Andreas Maier

Die liebes Mail

Das Kennenlernen
Ich lernte sie aus einer Mail kennen sie war Krankenschwester in der Ausbildung. Wir schrieben uns die ersten Tage nur Mails ohne uns was dabei zu denken. Ihc fand sie intressant was sie da geschrieben hatte. Doch dachte ich zu dieser zeit nicht an eine Liebe oder Beziehung, ich fand sie nur nett. Ich gab ihr nach 14-Tagen meine Handynummer und sie schickte mir ne SMS und ich antwortete ihr wieder und wieder. Langsam spürte ich ein krbbeln in meinem Herzen ist es aufgewacht?
Ich freute mich und teile ihr das mit und sagte ihr das ich mit ihr Treffen wollte, heute weiß ich das es ein Fehler war. Doch es kamm zu dem Treffen, sie holte mich von der Arbeit ab, als ich sie sah ihren tollen schlanken Körper war ich total hin und weg. Ich hatte mich verliebt, war es bei ihr auch so?
Wir gingen etwas essen in meinem Lieblingsrestaurant, nach dem Essen sind wir was trinken gegangen bis am nächsten Morgen. Es war 4 Uhr früh als sie mich auf der Arbeit absetzte, die Zeit verging wie im Flug mit ihr. Ich war so Happy das ich hätte alles schaffen können.
Sie war die Energie die mir fehlte, ich schafte denn Aufstieg im Job durch sie.
Es vergingen nur zwei Tage bis zum nächsten Treffen was noch spaßiger wurde, wir fuhren nach Husum und sahen uns dort die Stadt an es war ein himlischer Tag, ich kaufte ihr ein Eis wir aßen davon zusammen und sie lächelte mich an. Doch konnte ich ihr noch keinen Kuss gewähren obwohl es mir auf der Sehle brandte, sie zu küssen.
Nach diesem wunderschönen Tag ging jeder seinen Weg. bis an jenem Tag wo wir uns Trafen es war ein Samstag keiner von uns mußte arbeiten. Wir waren wieder Essen, beim Chinesen, wir knabberten zusammen Krabbenchips und mußten dabei lachen. Nach dem Essen war es schon dunkel und wir fuhren zusammen an den Kanal wo wir uns auf eine Decke setzten und uns unterhielten, and iesem Ort ist es passiert wir liebten usn das erste Mal. Erst waren es nur küsse bis zu dem Beben der Erde. Es war so wunderbar ich hoffte das es nie wieder aufhörte.
Es war das beste was mir jeh passiert ist.
Doch auch das hörte bald auf nach drei Monaten, wie soll man es anders sagen außer neu deutsch poppen. Sie war von einmal abweisend obwohl ich immer für sie da war egal wie schlecht es mmir ging, kühlte es sich ab.
Sie gab mir per SMS den Laufpaß es war schrecklich und war ein Krieg der GEfühle für mich sollte ich sie haßen? Nein, für mich gab es nur die Liebe für sie, auch jetzt gibt es nur noch liebe für sie. Doch sie erwiedert sie ja nicht mehr.
Ich liebe dich Yvonne

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Maier).
Der Beitrag wurde von Andreas Maier auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.10.2002. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Entscheidung am Bahnhof Zoo von Yvonne Habenicht



Die Geschichte spielt im Berlin der 90er Jahre.

Den beiden Freundinnen Andrea und Sigrid hat im Laufe weniger Monate das Schicksal übel mitgespielt. Mit dem Weihnachtsfest scheint sich eine positive Wende anzukündigen. Andreas Beziehung zu Wilfried Ruge, die anfangs unter keinem guten Stern zu stehen schien, festigt sich. Auch ihre Freundin glaubt in Wilfried ein verlässlichen Kameraden zu sehen. Beide Frauen nehmen ihr Schicksal optimistisch in die Hand.

Sie ahnen nicht, dass der Mann, dem sie vertrauen, ein gefährlicher Psychopath ist und insgeheim einen schaurigen Plan verfolgt. Auch, als sich Warnungen und Anzeichen häufen, wollen die Frauen die Gefahr, die von dem Geliebten und Freund ausgeht, noch nicht wahrhaben. Ausgerechnet Sigrids behinderte Nichte wird folgenschwer in den Strudel der schrecklichen Ereignisse gerissen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Andreas Maier

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Missbrauch von Andreas Maier (Liebesgeschichten)
Die zwei Bäume von Dieter Hoppe (Liebesgeschichten)
Olga der Marienkäfer von Matthias Brechler (Romantisches)