Frank S.

Liebe, Angst, Hass

Liebe ich Sie? Oder sehne ich mich nur nach ihrer Liebe? Wieso
fällt es mir so schwer, eine Antwort darauf zu finden? Vielleicht
können Sie mir helfen, lieber Leser.

Zuerst liebte sie mich und es war genau das, was mir schon immer
fehlte. Sie hat mich erobert, so wie ich es mir schon immer vergebens
wünschte. Sie gestand mir ihre Liebe. Alles war so schön und noch
schöner, als ich mir je etwas vorstellen konnte. Ich träumte schon
lange nicht mehr von Liebe.

Dann erlaubte ich meinen Gefühlen, vor mein Bewusstsein  zu treten.
Schließlich hat meine Liebste mir jeden Wunsch erfüllt, den ich je
hatte. Kurz darauf fing sie an, mich wegzustoßen, weil mein Zögern
ihr Angst machte. Die Angst ließ sogar ihre Gefühle erkalten. Sie stieß
mich vom Himmel und ich fiel in die Hölle.

Ich müsste nur sagen "Ich liebe dich von ganzem Herzen", dann wäre
sie wieder meine Liebste und ich der ihre. Aber ich kann es nicht.

Ich hasse sie so sehr, wie ich noch nie jemanden gehasst habe. Niemand
hat mich je so gequält wie sie! Ich habe Angst, wie ich noch nie Angst
hatte! Angst, ein falsches Wort zu sagen. Und einfach nur Angst vor
dem Zufall, der ihr ein Mann vorstellt, den sie noch mehr lieben kann
als mich. Ich bin vor Unsicherheit gelähmt, weil ich so viel falsch
gemacht habe, dass sie mich verlassen hat.

Kann es sein, dass ich nicht sie, sondern nur ihre Liebe will? Kann
der Verlust dieses unpersönlichen Geliebtwerdens so quälen? Oder
versperren mir Hass und Angst die Tore zur Liebe?

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Frank S.).
Der Beitrag wurde von Frank S. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.02.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du und ich - Gedichte mitten aus dem Leben von Marion Neuhauß



In einer Reise durch die Empfindungen des Lebens erzählen die Gedichte von der Dankbarkeit, vom Lachen, aber auch von der Traurigkeit, von unbedachten Worten und anschließender Versöhnung.
Gemeinsam schöne Momente genießen und schwierige Momente bewältigen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Frank S.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebe ist nicht immer genug von Frank S. (Liebesgeschichten)
Sprachlos von Ingrid Drewing (Liebesgeschichten)
Der Engel meines Lebens von Elke Gudehus (Liebesgeschichten)