Esra Kurt

Rotkäppchen mordern

Es war einmal ein Mädchen, das Rosa hieß. Seit sie denken konnte, setzte sie sich auf ihre langen blonden Haare eine rote Baseballmütze auf. Deswegen wurde sie von allen Rotkäppchen genannt. Eines Tages musste Rotkäppchen zu ihrer Großmutter und die neusten Modekataloge vorbei bringen. Schnell nahm sie ihre Inlineskates, schnallte sie an ihre Füße, ihr Handy und die Modekataloge fest in ihren Händen. Danach flitzte sie los. In der Fußgängerzone hatte Rotkäppchen jedoch ein Warndreieck übersehen und stolperte. Ihr linkes Knie war aufgeschürft und blutete. Rotkäppchen weinte Da kam ein Mann und sah Rotkäppchen. Der fremde Mann kam ihr immer näher.
„Mein Name ist Wolf. Kann ich Ihnen helfen?“, fragte der Fremde. Rotkäppchen erzählte ihr Anliegen und ließ sich von Wolf helfen. Wolf sah auch die blutende Wunde. Er zückte aus seiner Tasche Desinfektionsmittel und einen Pflaster.
Dann desinfizierte er die Wunde von Rotkäppchen und klebte den Pflaster auf das Knie.
„Wir könnten doch zu meiner Großmutter gehen. Kommen Sie mit?“, fragte Rotkäppchen Wolf. „Gerne!“, antwortete Wolf. Daraufhin schnallten sich Wölfchen und Rotkäppchen ihre Inlineskates und rollten zur Großmutter.
Rotkäppchen beschrieb den Weg zur Wohnung der Großmutter dem fremden Mann. Als Rotkäppchen und Wolf dem Kaufhaus „Valeria“ vorbeisausten, trafen sie Hansi und Grete, die von einer Techno-Party zurückkamen. Nun machten sich vier Personen auf dem Weg zur Großmutter. In der Wohnung von der Großmutter hereingekommen, sahen Wolf, Rotkäppchen, Hansi und Grete, dass die Großmutter am PC saß. Sie schrieb gerade einen Fax an den Großvater in New York. Rotkäppchen, Hansi und Grete sahen Großmutter Ingeborg dabei zu. Aber Wolf nicht. Er war mit etwas anderem beschäftigt. Wolf zückte aus seiner Tasche eine Pistole heraus.
„Keine Bewegung! Das ist ein Überfall!“, brüllte er. Hansi, Grete, Rotkäppchen und Ingeborg waren geschockt. Sie drehten sich ängstlich in Wolfs Richtung um. Wolf entpuppte sich als Einbrecher, dessen Opfer immer moderne Märchenfiguren waren.
Sofort nahm Wolf ein Seil und fesselte Hansi, Grete, Rotkäppchen und Großmutter Ingeborg. Danach packte er alle Wertsachen von der Großmutter in einem großen Jutesack. Als Wolf die Kuckucksuhr von der Oma in den Jutesack packen wollte, kam ein Polizist mit einem Rammbock herein und rief: „Wolf Rudolf – sie sind verhaftet!“ Der Polizist legte dem Einbrecher die Handschellen an und entfesselte Rotkäppchen, Hansi, Grete und die Oma. Während Wolf seine Strafe hatte, genossen der Polizist und die modernen Märchenfiguren Kaffee und Kuchen und lasen dabei die Modezeitschriften. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.
Esra Kurt

Diese mordene Fassung von Rotkäppchen ist eine Parodie. Wie ich auf die Parodie gekommen bin, das erzähle ich euch jetzt: In der Schule mussten wir Märchen mordern umschreiben. Wir hatten Rotkäppchen dran. Aus dem Sprachbuch haben die Kinder Techniken und Beispeile gefunden, wie sie Märchen mordern umschreiben sollen. Nach einigen Wochen kam ich darauf, meine Version vom mordernen Rotkäppchen zu schreiben. So entstand meine MärchenparodieEsra Kurt, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Esra Kurt).
Der Beitrag wurde von Esra Kurt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.03.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzgestöber von Andrea Koßmann



In diesem Buch finden Sie eine Zusammenfassung der schönsten Gedichte, Sprüche und Kurzgeschichten von Andrea Koßmann, welche ihrem Lyrik-Motto "Kopfchaos lüften" entsprungen sind.

Bringen Sie etwas Gefühl mit, wenn Sie in Ihre Werke abtauchen und schließen Sie das Buch letztendlich wieder mit noch viel mehr davon.

Worte der Liebe, aus Liebe geboren, für jedermann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Märchen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Esra Kurt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Halloweenzauber von Esra Kurt (Sonstige)
Die Zwillingspuppen von Christa Astl (Märchen)
… irgend etwas ist anders, als sonst ! von Egbert Schmitt (Gesellschaftskritisches)