Lucija Lujic

"Ein verlssenes altes Auto"

 
An einem nebligen Herbsttag, morgens machte sich Sabine, die dreißigjährige hübsche und zuverlässige Beamtin auf den Weg zur Arbeit. Zuvor verabschiedete sie sich von ihrem Mischlingshund Rex. Sie fuhr durch den nahgelegenen Wald. Während der Fahrt fiel ihr am Strassenrand der selten befahrenen Strecke ein abgestelltes altes Auto auf, an dem die Beifahrertür offen stand. Ohne Hintergedanken fuhr sie weiter.
Da ihr Hund die letzten zwei Tage unruhig gewesen war, drehte sich ihr Gedanke um ihn. Er war ihr wachsamer, treuer Schützling, aber ein seltsames Tier. Denn so bald in der Umgebung etwas Ungewöhnliches geschah spürte er sofort. "Wenn er nur erzählen könnte", wünschte sich Sabine oft.
Es nieselte, es herschte trübes Wetter und war sehr kalt. Die blattlosen Bäume spiegelten sich auf der nassen Fahrbahn, die stellenweise dickschichtig vom Laub bedeckt war, daher fuhr Sabine vorsichtig. Als Sabine Feierabend hat, entschloss sie sich instinktiv, den selben Weg zurück zu fahren, obwohl sie gewöhnlich nach der Arbeit durch die Stadt fuhr.
Sie näherte sich der Stelle, wo sich der alte Golf morgens befand und sah ihn immer noch unberührt dort stehen. Dies weckte in ihr die Neugier. Sie fuhr rechts ran und hielt. Plötzlich stockte ihr für ein paar Sekunden der Atem, als sie ihren lieben Hund Rex , am Forderreifen des Fahrzeugs schniffeln sah. Sabine holte tief Luft, lief hinüber und nahm ihn in die Arme. Dann schaute sie sich um. "Nach einem Unfall sieht es nicht aus", flüsterte sie vor sich hin. Ein paar welke, nasse Blätter lagen auf der Winschutzscheibe. Weit und breit kein Lebewesen zu sehen. Mutig öffnete sie den Kofferraum. Da spielte sich eine grausame Szene vor ihren Augen ab, als sie eine Leiche entdeckte. Rex zitterte am ganzen Körper, knurrte und begann entsätzlich zu bellen, als ob er etwas erzählen würde.
Blitzartig lief Sabine zu ihrem Fahrzeug und fuhr zur Polizei. Fassungslos schilderte sie den Beamten diesen Vorfall. Kurzer Zeit danach wurde der Fall gelöst und der Mörder gefasst. Aber für die Eltern des vierzehnjährigen Mädchens bliebe ein unheilbarer Schmerz um ihre einzige Tochter, die sie auf diese Art für immer verloren hatten.
 
geschrieben 1999, von Lucija Lujic 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lucija Lujic).
Der Beitrag wurde von Lucija Lujic auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.07.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • lupola01aol.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Lucija Lujic als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Horasia - Portal von Leif Inselmann



Horasia - Portal bildet den Auftakt zu einem neuen, außergewöhnlichen Fantasy-Epos.
Seit vielen Jahrmillionen wird der Kontinent Horasien vom bösen Wesen Giznar bedroht. Dank einer neuen Erfindung steht er seinem Ziel, die Weltherrschaft an sich zu reißen, näher als je zuvor. Da wird im Reich der Neoraptoren, intelligenter Nachfahren der Dinosaurier, eine Entdeckung gemacht: Vor vielen Jahrhunderten verwendete ein Geheimbund ein geheimnisvolles Material, mit dem sich Giznar möglicherweise vernichten lässt. Doch die Suche nach diesem Material führt den Neoraptor Calan und seine Verbündeten zu einem anderen Planeten, auf dem angeblich die letzten Reste versteckt wurden. Der Erde.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Krimi" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Lucija Lujic

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Verhör von Klaus-D. Heid (Krimi)
FC St. Pauli wird 100 von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen