Joana Angelides

Gedanken in der U-Bahn


Gedanken in der U-Bahn

Immer, wenn er in der U-Bahn fährt, betrachtet er für sich die im Waggon befindlichen weiblichen Fahrgäste. Er überlegt, welche von ihnen wohl heute Nacht Sex hatte und welche nicht. Es ist ein angenehmer Zeitvertreib. Man konnte sie ja nicht fragen. Oder doch? Nein, er verwirft diese Idee gleich wieder.
Es wäre aber schon interessant. Man könnte dann diese immer wiederkehrenden Statistikzahlen überprüfen, wonach festgestellt wird, in welchen Ländern es in ehelichen Schlafzimmern am häufigsten zu Sex kommt. Diese Zahlen sind ernüchternd und traurig, spiegeln jedoch sicher nicht das gängige Sexualverhalten wider. Die Fragestellung ist nicht wirklichkeitsnah. Es ist nämlich leider so, daß nicht nach den willigsten Liebhabern geforscht wird, sondern sich alles auf die Geschehnisse in den Schlafzimmern konzentriert. Bei einer anderen Fragestellung wären die Prozentzahlen ja höher. Fast 100% kann man annehmen.

Manche Männer haben die Gewohnheit, Frauen, die in ihrem Gesichtsfeld auftauchen, sofort im Geiste ihrer Hüllen zu berauben um sie sich völlig nackt vorzustellen. In der Folge sind dann weiteren Phantasien keine Grenzen gesetzt. Hier ist die Bereitschaft die Statistik zu Gunsten des eigenen Landes zu verbessern ja groß. Das wird aber leider nicht erhoben.

Sie haben das noch nie getan? Hand aufs Herz?

Bei manchen Frauenkörpern ist das ja nicht sonderlich schwer, da es nur sehr wenig gibt, daß man entfernen müßte. Phantasie ist da nicht sehr gefragt. Sie zeigen sich freiwillig und verhüllen gerade nur noch das, was schon öffentlich erregen würde. Wobei erregen gar nicht so schlecht wäre. Die Welt sollte freier sein, großzügiger. Zurück zur Natur! Man denke da nur an verschiedene Naturvölker!

Manches mal jedoch muß man seiner Phantasie freien Lauf lassen, um sich die Inhalte von wallender Verpackung vorzustellen. Man müßte wie bei Zwiebeln, Schicht für Schicht abtragen und weiß dann nie, was man findet. Aber manche Menschen lieben es ja, überrascht zu werden.

Ausufernde Gedanken tauchen dann auf, wenn wogende Frauengestalten sich im Gesichtsfeld bewegen, alles an den Fahrschein-Automat drückend, was im Wege steht. In diesen Fällen braucht man die Phantasie nicht sehr strapazieren, es gilt hier das Prinzip der Schwerkraft. Es gibt hier wahrscheinlich keine optischen Überraschungen, aber wer weiß, vielleicht ungeahnte Entdeckungen der weiblichen Spezies. Die Welt der Frau, ein weites Land.

Man könnte ja einmal überlegen, eine eigene Statistik zur Untermauerung der wissenschaftlichen Erkenntnisse zu führen.


Es wäre noch die Frage zu beantworten, ob sich auch Frauen mit solchen Gedanken die Zeit in der U-Bahn vertreiben?
Ob ihn die gegenüber sitzende Dame in Gedanken gerade mit ihren Blicken auszieht? Er verschränkt seine Arme vor der Brust.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Joana Angelides).
Der Beitrag wurde von Joana Angelides auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.11.2002. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Joana Angelides:

cover

Im Schatten des Olivenbaumes von Joana Angelides



Ein Olivenbaum zieht die Menschen in seinen Bann und bestimmt besonders das Leben einer leidenschaftlichen Frau.
Sie trifft eine überraschende Entscheidung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Joana Angelides

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Kamin von Joana Angelides (Unheimliche Geschichten)
Der Igel von Kerstin Köppel (Satire)
Befriedigte Neugier von Norbert Wittke (Glossen)