Domenica Winkler

Einsamkeit

Freitagabend zwanzig Uhr Was ist mit mir los warum weine ich nur
Es ist Wochenende alle wollen feiern ich sitze hier und könnte so reihern
aus dem Radio ertönt“ che será será“ Gedanken kreisen durch meinen Kopf
soll ich mich betrinken? Danach bin ich bestimmt nicht mehr alleine. Es kann
so schön sein alleine zu sein, höre ich immer von Anderen, ich denke sie
wissen nicht was sie sagen. Die Tage sind auszuhalten  aber die Abende
die sind sehr lang, versuche zu schlafen, was eine Quälerei, also stehe ich
wieder auf, Fernseher an, nicht das ich wüsste was da überhaupt läuft nein
es ist eher der Drang eine Stimme zu hören, ich schreibe um das Sprechen
nicht zu verlernen. Wieder laufen die Tränen, was eine Scheiße ich zerfließe
vor Selbstmitleid. Ich gehe ins Net, beantworte Mails, ich flachse rum lache
und verarsche mich selbst, man frag mich was suchst du? Ja was suche ich?
Wen suche ich, Ich suche ein Ohr, das mir zuhört. Ich suche eine Stimme,
die mich aufmuntert, wenn ich mal schlecht drauf bin. Ich suche eine Schulter,
 an die ich mich lehnen kann, wenn ich schwach werde. Ich suche einen Mund,
der mich wild küsst, wenn ich übermütig werde. Ich suche starke Arme,
die mich festhalten, wenn ich gehen will. Ich suche Augen, die mir sagen,
 wie sehr ich geliebt werde,ich suche dich und ich suche immer noch.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Domenica Winkler).
Der Beitrag wurde von Domenica Winkler auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.07.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes Leben: Emotionen – Impressionen von Fritz Rubin



Wie herbstlich wird die Dämmerung,
wie gläsern ihrer Lüfte Kühle,
die Schatten liegen auf dem ›Grün‹
und rufen leis’ »Auf Wiederseh’n!«

Der Sommer sagt: »Adieu, macht’s gut,
ich komme wieder nächstes Jahr!«
Entflammt noch einmal mit aller Macht
den ganzen Horizont mit seinen bunten Farben!

Wehmut tief in meinem Herzen
und Hoffnung zugleich,
glückselig
das
Erinnern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wahre Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Domenica Winkler

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gefühle von Domenica Winkler (Gedanken)
Wie ein frisches Brötchen Freude machen kann. von Christine Wolny (Wahre Geschichten)
Seidiges Rot von Claudia Jendrillek (Liebesgeschichten)