Egbert Schmitt

… WA(h)L-FANG im Herbst



KEINE ANGST:

HIER werden nur Text-Harpunen abgefeuert. 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 
 

NICHT den wirklich einzigartigen intelligenten

zu schützenden Bewohner der Meere

gilt dieser Herbstanfangs-Text als Schnellschuss.
 

Auch nicht den umstrittenen Lagunen-Delfinen,

in der Nachbarschaft unserer Flocke-Eisbärin

hier im Nürnberger Tiergarten, geht's an den

vorherbstlichen Wollknäul-Pelz.
 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 
 

Sondern eigentlich uns Wa(h)lern, an die Urne

plus Kragen – was dies nicht nur ich optisch

überfrachtet feststelle, sondern auch mein Baldwähler

und Erstgeborener G8-Schulreform-Sohn Nr.1 „Lenni".
 

Der mit Oldi-MINI und Oldi-meinereiner „heut' morg'n"

in die Gym.-Lehranstalt zur Stopp & Go-Rushauer

an diversen Wahlplakaten „der bekannten Un-Art",

unvermeindlich in Dumm-Köpf'e-Höhe vorbeizuckelte.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Ja, auch mich durchzuckel'-fröstelt's ES, da uns

ungläubigen müd'-mündigen Zeitgenossen,

mein unmittelbarer ev. Stadtteil-Nachbar „G. Beckstein"

als bayerischer Innenminister, und Zeitungsfoto-Kirchgänger,

jetzt designierter oberchristlicher Ministerpräsident

- Gott mit UNS, im Land der Franken - und Händeschüttler-Pontifex,

uns Normalos voll-durchgeistigt vom Wahl-Paper anstarrt.
 

Klar, nur durch Frau Ex Land-Rättin Latex-Pauli's

Stoiberstuhl-Absägehilfe, es an die Ampel-Polposition schaffte.

Meint dies vom Plakat ins subversive Kleine-Leute Autochen

nun schräg-links lebennah-gläubighaft kundzutun.
 

Präsentiert sich hie' & da an Lichtmast-Schaltanlagen

wie eh und je" kurzgeschoren-geschniegelt,

bis zur Unkenntlichkeit „aalglatt zu Tode retuschiert".
 

Austauschbar, optisch zu mindestens.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Nichts dazu gelernt, Be-Werbungs- sowie

Be-Wegungs-Technisch. Altbewährtes.

MUSS so sein ! Wollen DIE, welche

sowieso Farbe Schwarz wählen !?
 

Offensichtlich braucht (seit ca.1180) dies

der Freistaat, Land-auf  & Land-ab, wo es quasi

als Territorial-Herzogtum „von den Wittelsbachern"

bis 1918 regiert wurde. Das prägt langzeitlich.
 

Inhalte in Bayern, muss somit jeder für sich entscheiden,

oder „nach Südschweden" auswandern.
 

Nicht erst seit Napoleon, wo mit dem zeitigen Wechsel

auf die Seite der Gegner, Bayern zum Wiener Kongress (1814)

als Siegermacht" einen Teil der Gebietsgewinne behielt.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Für den Verlust Tirols und der rechtsrheinischen Pfalz

wurde Bayern durch wirtschaftlich „weiter entwickelte"

fränkische Gebiete entschädigt.
 

Das protestantische Nürnberg, als ehemals

freie Reichshauptstadt, mal gelinde gesagt

ziemlich pleite, viel 1806-08 so dem Königreich Bayern zu.

Durch 30-jährige- und markgräfliche Kriege zermürbt,

kapitulierte „die NORIS" als kunsthistorischer Steinbruch.
 

Seither is', definitiv ab der Donau (Weißwurst-Äquator)

für die Rest-DEPPEN-Dance, bis heute „Schluss mit Lustig".

Wie gesagt, bis irgendwo in Richtung Südschweden

(= Frankfurt am Main), laut Maximilianeum/München.
 

Dort wo kaum aussagekräftiges seit 1962,

und der STOPPT-Strauß-Ära (sich rein „gor' nix)

im SPD-Frankenland, CSU/CDU-Positives

auch in Schwaben und Altbayern ereignete.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Die Großstädte sind Sozial-Demokratisch,

das Flächen-Land anscheinend „wie immer"

namentlich in christlicher Union annektiert.
 

Der sporadisch Rest, verteilt sich auf Gelbe und Grüne.
 

Verbleibender ein- bis drei Prozent-Splitter-Rest,

ist für demoskopisch un-relevante GEZ-Randgruppen.
 

Oder umgekehrt. Chargen-Gerangel. Das Übliche !



<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Nun gibt es ja seit der Weimarer Republik

und den Spätfolgen, die WIR Gnade der

späten Geburt-Nachkommen" als Schmach-Altlast

ausbaden bzw. zeitlebens zu löffeln haben ...
 

Einen (quasi)-erhobenen Effenberg-Dauerfinger,

- denn - in jener Weimarer Republik machten sich

revolutionäre Komunisten und reformistische

Sozialdemokraten gegenseitig Konkurenz und

schwächten sich für den am Ende denn auch verloren

gegangenen Kampf gegen die rechten Nazi-Horden.
 

Dass dies, mit den damaligen Vielparteien-Fehlern,

ein Herr Schickelgruber aus Braunau sich zu Nutze machte

und die keimende Un-Einigheit plus Recht und etwas Freiheit,

für seine SS-Belange probangas-sadistisch nutzte.
 

Ist Geschichte, sollte jeder kennen. Eigentlich.

Wenn nicht, Ge'chichte 5minus-. Setzen !

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Stehen also mit dem blauen Moris-Mini

an der plakativen Ampel-Chaos-Koalition,

im nebulösen Pendler-Stau.
 

Lesen sporadische Inhalte derer,

zudem in falscher Höhe illegal

un-angebrachten Werbeträger,

jener „riechen Lunte"-NPD.
 

Sohn mit 15, bald 16 erwähnt:

WAS soll denn DER TEXT da auf

den vielen weis-rot-blauen Plakaten bedeuten ?


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Das steht ja: „Sozial geht nur National" !?

Was ist den das für eine Spruch-Ansage ?!
 

Na, sag' ich: vertausche mal die Hauptwörter

und mach' EIN WORT daraus. Was steht DANN da !?!
 

G8 Intelligenz Bolzen-Sohn flüstert: „NATIONALSOZIALISTEN".
 

Ha, ja sind DIE so blöd, zu ehrlich, oder machen

auf Leute verarschen", meint Leonard spontan.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Nein Lenni, eine Menge Leute sind orientierungslos,

oftmals halbwissend; also besonders zugänglich

gegenüber alten und somit neuen intelligenten Verführern.
  

In den alten Wessi-Bundesländern oder Österreich genauso,

wie nach der Wende wieder aufkeimend in Ostdeutschland.
 

Dort hielt sich Jahrzehnte lang das perfides NS-Gedankengut.

Trotz SED, oder gerade deswegen, da hier keine wirkliche

NSDAP-Aufbereitung stattfand. Die Bösen waren alle in der BRD.
 

Einige Ossi-Altvorderen harrten in der volkseigenen politischen Lage,

noch gebremst im Untergrund agierend, auf eine zweite,

neue moderne NS oder NPD-Chance.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Gewiss Leo, eine zweite NS-Diktatur wird es nicht

mehr geben, mit all den unmenschlichen Spätfolgen.

Unser verschuldetes EU-Land hat bald ganz andere Probleme

zu lösen, der Crash steht noch aus, vermute ich un/belegbar.
 

Aber unflätige Hetze vieler rechtsradikaler Gewaltbereiter,

insbesonders jene, von unseren OST und auch WEST-Systemen

ideologisch getäuschten, diese neuen Heimat-NATIONALEN,

mit geschöntem Geschichtswissen, suchen ein Hass-Ventil,

wie damals in der Weimarer Zeit, wo Sie Ihr Propaganda Hetzgut

unter die überforderten Aussichts- arbeitslosen Viel-Wähler streuten.
 

Heutzutage nicht mehr nur unter'm altem -Deckmäntelchen Fußballstadion-,

sondern jetzt mit den neuen Gegner, den Migranten, die Sie aufmischen.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Diese Fremden, mit wieder NEUEN vielschichtigen Lebenslagen,

Traditionen und Religionen - in Ihre zwangs-erlernte alt-SE oder D- ideologie

jetzt neue EU-Zwangs Turbo-Demokratien unterbringen sollen.
 

Aber NPD-neuere ver-Führer, diese 90er-Wende-Kinder abgreifen,

in denen elterliche Gewalt ausging, dort systematisch an

Scheidungskinder wenden, Haushalte abklopfen, oder strukturschwache

dörfliche Landstrich durch NPD-Zuzug unterschwellig besiedeln.
 

DIESE labile Klientel gewaltbereiter, vom nicht erlernten intellekt her,

geschickt abgreift, welche durch straffe Jugendorganisationen, die den HJ oder

SED-Zeltlagern gleichen; und modern auf natur-biologischen-Mix machen.  

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Lieber Leonard, ich lehne mich jetzt weit aus dem

imaginären Fenster, denn ICH PERSÖNLICH glaube,

bei den Döner-Morden, in unserem Stadtteil Langwasser,

oder anderswo hier in Nürnberg, nicht an eine Mafia-Struktur,

von den vielen M-Strukturen, die aus unserem D-Staat Milliarden

il- und legal abgreifen, denn so einfache, ins polizei-schemata

passende Theorie scheint für mich nicht logisch.
 

DIESE Geschäfts-Mörder irgendwelche Döner-Bratwurstbuden-Besitzer,

sind unrelevant für Bestrafungsmorde, wegen lapidarer Schutzgeldzahlungen.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 
 

Vermutlich rotten sich NS-Altvordere und Landsmannschaft-Neue irgendwo

in abseitsgelegenen westfälischen, friesischen, fränkischen oder in Sächsisch-

Thüringischen Dorf-Ecken heimlich zusammen, und man-cher einer lebt

selbstgestrickten NS oder NPD-IDIOTien an denen aus, die es als

gewollte fleißige Migranten hier zu etwas brachten.
 

Aber SIE als - gebürtige deutschnationale - Hirnheiner meinen,

ein automatische Recht auf Arbeit und Brot zu haben,

selbst wenn man von impertinenter Faulheit nur so trieft.
 

Vieleicht sind diese Text-Gedanken in fünf bis sieben Jahren ein Novum,

weil irgend ein rechtsradikaler Mordbube durch Beamten-Zufall gefasst wird,

anbei sich herausstellt, dass es nicht nur fehlgeleitete freie Radikale sind,

wie in meiner Jugend die RAF meinte, politisch ZU HANDELN ... !?

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Übrigens, die Sinn-Sprüche der Republikaner sind ähnlich

auf den Wahlplakaten, nur dumm-frech mit Lokalkolorit -PatrIDIOTEN.

Etwa so: Wir lassen die Kirche im Dorf, und die Moschee in Istanbul.
 

ICH war im anscheinenden Gegensatz zu vielen Skeptikern schon mal

in der Nürnberger Moschee, mit einer Männergruppe der ev. Kirche.

Sind beide zu mindestens HIER AUCH in der Minderheit, katholisch gesehen ...
 

Hing' ein REP-Plakat sogar bei UNS gegenüber

nähe der rk.Kirche. – Bis gestern. – Hat verMUTlich

der Mesner BEI DENEN angerufen, sie sollen gefälligst

Katholen-Kirchgänger „nicht in Versuchung führen",

und Sie von dem „A3 Überformat" erlösen.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Bei den Evangelen hängt kein Plakat. Aussichtslos !?

Gelten jeher als Intellektuelle, mit eigener Denke.

Selbst dem Brasil-Papst Ratzinger sind Evangolen suspekt.
 

Wollen sich aber auch rk.-Trendi irgendwie zu Wort

und Schrift melden. Zu mindestens das Erzbistum Bamberg

die unseren rk.-Sprengel leitet. Müssen sich öffnen.
 

Mit einem Buch u.a. zu den öko-menischen Themen

wie 68-Bewegung, Kirche und Wirtschafts-Wiederaufbau.

Ob die das ehrlich dürfen. Bin auch pädophil-gespannt.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 
 

Also Leute! NICHT die Plakate am Kabelbinder oben

einfach abzwicken, damit die Plakat-Verblender

kopfüber abtauchen und auf die Fresse fallen, ja !
 

Laß' Sie hängen. Die Plakate, nicht die Personen dahinter.

Wir sind ja nicht … im WILDEN WESTEN ! (oder doch ?).
 

Weiste' Leo, das ist Demokratie, auch DIE DÜRFEN

wie viele" sich etablieren; und wie die Links-Abbieger

heutiger Splitter-Parteien, auch ihr eigens

„ich will auch mitmischen"-Gedankengut

unter's lenkbare-eingestufte Volk

in den Partei-Gegenverkehr streuen.
 

Aber WIR lesen und informieren uns ganzheitlich, gelle.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Eine N-Tageszeitung. Die Süddeutsche ab und an,

mit deinem Onkel Hans (Leyendecker) als Recherche-Journalist.

Oder DIE ZEIT, wenn die Zeit bleibt, bei DEN Hausaufgaben.
 

Es ist gut dass du auf dieser Multi-Kulti-Schule bist.
 

Ihr untereinander müßt' voneinander lernen.

Ihr seid das Volk, egal welcher Migration.

In 20 Jahren ist das Moschee-Schnee von gestern.
 

Immer wenn sich Völker vermischten,

gab es Hochkulturen. Ihr seit die Zukunft,

nicht DIESE Altvorderen-Hirnheiner in Spe.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Einige derjenigen, die vom Plakat grinsen oder

sich nur abstrus-textlich dahinter verstecken,

überlegen, „auf diese 2te Standbein-Weise"

könnte ich mich und m/eine Familie ernähren.
 

Geht wie ein bunter WOLLen-Faden durch die

gesamte Parteien-Landtagswahl-Landschaft.
 

Warum-darum schauen manche Politiker

dann so Ablasshandel Wahlzettel-scheinheilig !?
 

Ja, der Mensch ist kirchlich gesehen „ein Sünder",

von Geburt an !? Glaubt kein Mensch wirklich mehr.
 

Nirgendwo. Egal wie alt. Muss man ANDERS verstehen,

sagt jeder Christ, der „die Bibel als altes GESETZbuch"

mit Seuchenprävention, aus der damaligen Zeit heraus

zu interpretieren vermag.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Wie Mann & Frau plus leidige Nachbarschaft – im Miteinander

auch im Koran" damit umgehen soll. Das ist die Botschaft.
 

Der Rest ist eigentlich halb-intellektueller Spielraum

für Imare & Theologen und andere Volksvertreter

beim geselliges Beisammensein mit Gleichgesinnten

im Gesellschaftsverein Kirche/Moschee, oder sonstwo.
 

Nur in Bayern über der Donau rüber bis nach Italien

anscheinend nicht überall. Besonders da wo jetzt

der Benedikt wohnt, der frei von Tadel ist, … der werfe
 

Wie einer meiner Kollegen, als letzte Woche

der NPD-Lautsprecher-Wagen mit „also sprach Zarathustra"

lautstark vorbei schepperte, ER seinen Pizzateller

der dumpen Sprech-Blase auf den National-Kombi schleuderte.
 

Was „die alten Nürnberger" der Zumpfel-Fahrerin

auf der Straße sprachlich noch so nachschleuderten,

kann ich hier wirklein nicht annähernd übersetzten.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Soll ich meinen Kindern, als stetes Beispiel,

von ner' früheren Freundin meiner Frau berichten,

die sich stets dubios durchs Leben mogelte ?
 

Erst den ersten, dann den zweiten Mann

mit dem Sie mehrere Kinder hatte, auch übelst

unchristlich" den Viehzaun-Nachbarn verführte,

weil, … … weil's hier … Text-unwichtig is' !
 

Aber im jetzigen beruflichen finanz. Desaster

das Allheilmittel „Stadtrat-Kandidatur"

für sich entdeckte, aber hier, wie schon

in den letzten Lebensabschnitt/en

NULL Christlichen-SU-Plan hat !


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

WIR haben Sie nicht gewählt, damals,

bei aller alter ungläubiger Freundschaft.
 

Fazit: Geltungssucht und Machtanspruch ist

oftmals auch eine politische Motivation.

In Diktatur oder Demokratie oder Sozialismus,

überall gab es Verführer. Auch heute noch.
 

Meine SchwiegerMUH, Leonards Oma,

hat da mit dem Spruch:

Wenn DIE nicht gut bezahlt werden,

dann sind Sie bestechlich und dann macht's

auch keiner vernünftig, gewiss nen' guten Ansatz.
 

Also ändere selbst was, aber jammere nicht.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

In der Wirtschaft als Manager sind Sie,

weitaus besser bezahlt, wenn Sie was können,

sagt da der Leo ins Wort fallend, da ER DEN Spruch

bereits zur Genüge kannte.
 

Nur mit dem Unterschied, versuche ich beinflussend,

viele ER, DIE und DER's wollen „für sich" besser leben,

als ich ES je als Normalbürger zu Stande bringe.
 

Selbst in letzter Zeit „verblüfft mich" meine Frau,

sonst als positivst denkende Erzieherin meiner Kinder,

mit folgendem Erlebten …:
 

Deren eigene politische Denke vom Unternehmer-

Haushalt geprägt, mit absonderlichen Erlebnissen,

die Sie z.B. beim Nobel-Karstadt in der Innenstadt

am Rande" mitbekam …
 

Als sich unsere mannhaften Staats-VERTRETER

bei einer Wohltätigkeits-Tombola „für die Ärmsten",

nach dem Selbstdarstellungs-Prozedere, über die

propagierte Unterschicht unbedacht äußerten.
 

Was, erzähle ich hier auch nicht. Ist übelst.

Primitive schmierige eitle Typen, die jungen

Verkäuferinnen „danach" an den Hintern fassten.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Ist anscheinend ein VERTRETER-Syndrom.
 

Angesprochen an einem Wahl-Pavilion, was Sie (meine Holde)

von der uns & ihr christlichen bekannten Regierungs-Partei

und dem aktuellen Programm hielte, legte meine Frau

ein artikuliertes Zeugnis WAHRER Größe „zum Thema" ab.
 

Wäre ein Schiffspfarrer anwesend, hätte ich Sie

pro-Forma nochmals geEHE-Licht.
 

Schweigen im weiten Union's-Rund.

Die Rolltreppen schienen still zu stehen.

Kein Gegenargument derer. Wozu auch.
 

Die Fernsehkameras waren bereits beim Cutter.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Kenne viele derer Fälle persönlich, die ich erlebte,

dies aber MEINEN Kindern nicht erzähle, da ich

ihre MUTivation für ihren Werdegang so blockiere.

 

Weil viele (daher ?)-Redner mit einer Gedanken-Theorie

in der freien Wirtschaft kaum was zu Stande brächten,

nunmehr über eine Partei mit Teil-Lösungs-Ausschnitt

sich zudem versuchen finanziell abzusichern,

aber selbst keine Regierungs-Lösung parat haben.
 

Das nichts geht, weil kein Geld da, wissen wir leidig.

Auch durch Umverteilung oder Gegenfinanzierung

geht nichts, weil „der hat" will behalten was ER hat.
 

Dementsprechend wählen die Bürger in Bayern.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Eigentlich ist dies der programmierte Bankrott

unserer Gesellschaft. Zumindest momentan der,

der arbeitenden Leute mit Mindestlohn,

die was kaufen sollen, aber keines übrig haben

um zu konsumieren, damit die Wirtschaft floriert.
 

Na, eventuell schafft ES mein Sohn,

als angehender Akademiker dies, so Gott und die

bayerische Desaster- Elite- Schulpolitik dies zulässt,

sein Leben mit „weniger Chancen" zu meistern.
 

Zu allem Übel fragt mich mein Sohn

auch nun, was wäre wenn, ich (also ER)

jetzt am kommenden Sonntag hypothetisch

in das Wahllokal zum Abstimmen dürfte,

wie seine Schwester ES das erste Mal dürfe.
 

WEN soll ich DA WÄHLEN !?

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

ICH: Na wähle doch deinen ehemaligen Schulreferenten,

der jetzt im Ruhestand zu den Freien Wählern ging.
 

LEO: Wieso die jetzt gerade, ist der tauglich.
 

ICH: Was glaubst du, kann DER in seinem neuen Gesell

schaftsverein NUN ENDLICH uns schulisch helfen.

Thema: Schulische Integration verbessern gegen Gewalt,

Ausgrenzung und Rechtsradikalismus somit vorbeugen.
 

Da findest du gleich-zufällig die fesche „Frau Dr. Pauli".
 

Welche die Wahl-Front tauschte, da ihre Früh-Penner-sion

mit 51 Lenzen und „kargen" 4000 Euro Zusatz-Rente,

ihr die ehemaligen christlichem Weggefährten verweigerten,

obwohl SIE den staubigen Stoiber aushebelte … damit Sie …

die Gabriele P. dachte" anstelle … NUR …„der Beckstein"

dachte … schneller …


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Juuunge, hast du nichts gelernt. – Löcher in der Hose,

aber DU bist auf dem Gymnasium, streng dein Hirn an.
 

LEO: Den Schulmeister wählt bestimmt kein junger Wähler,

nicht nur wegen dem Haarschnitt, sondern auch,

weil-wenn ER's schon im Schul-Amt …
 

… und „die Schlappmaul-Pauli" kommt zudem aus Fürth.

Aber „Fürth stinkt", sagen alle meine Mitschüler aus Nürnberg. –

(anm. Red.) – (zwischen Nürnberg und Fürth besteht

seit Jahrhunderten nicht nur eine Fußball-Hassliebe …).
 

Ei GUT. Salomonische Frage gefällig mein Kind ?!
 

Wie lange hast du heute am Montag zur G8-Schule?

Sag mir deinen Stundenplan, und ich sage Dir

was Du wählen würdest, was „bei den anderen"

promt im Wahl-Programm bemängelt wird.
 

(Ob SIE oder DIE ANDEREN dies ändern können,

bei leergespülten Kassen …

… muss mein Sohn oder meine 18-Jährige Tochter

nun selbst sich begreiflich machen. Ich bin da schön still.)

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Na HEUTE, sagt Leonard, haben wir:
 

Erste Stunde_1: die fällt aus.
 

(anm. Vater:

komme deswegen „später" ins Geschäft,

weil das VAG-Verkehrsmittel ungünstig fährt,

zudem „die Bus-U-Bahn-Fahrtkosten"

WIR zu tragen haben, da die passende erwählte Schule

zudem „im falschen Stadtteil-Sprengel" liegt

und so die Stadt N. Kosten spart, die ihr das Land

nicht ersetzt, trotz Versprechen des Landtag's in München

der gleich Studiengebühren auch noch einführt.)
 

Stunde_2: wäre Deutsch (soll Vertretung kommen)

Stunde_3: Informatik

Stunde_4: Informatik

Stunde_5: Übung, Intensivierung in Chemie

Stunde_6: Übung, Intensivierung in Physik

Stunde_7: PAUSE

Stunde_8: Wirtschaft

Stunde_8: Wirtschaft

Stunde_10: Wirtschaft

Stunde_11: Wirtschaft
 

… so Bub' jetzt ist 18 Uhr. Mit dem Bus kommst du

um 19 nach Hause. Hast auch noch Hausaufgaben !?

 

… und DA fragst DU MICH wen DU wählen sollst !

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Ich möchte nicht wissen, was die alleinerziehende Mutter

eines seiner Mitschüler mit Migrations-Hintergrund wählt.
 

Deren beide Kinder es auf's Gymnasium schafften,

bzw, es nur noch einer ist, weil Sie nicht mehr weiß

woher das Geld kommen soll, um die erzieherischen Kosten

für alles" zu bezahlen, weil der deutsche Entscheider,

der die deutschen Hürden setzt, eigentlich National

im Sinne von Christlich setzt, oder muss.
 

Weist Du was die eigentlich beruflich macht,

hätte ich ihm noch sagen sollen ?!


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Glaubst du ernsthaft, das dies einen Parteivertreter

interessiert, DAS SIE ihre Kinder NICHT fördern kann,

weil jene Dame im Mehrschichtbetrieb „bei der MAN"

Common Rail-Schiffsmotoren mit 6, 8, 10 und 12 Zylindern

am Förder-Band, mit den Singel-Männern, zu Dumpinglohn

diese günstig zusammenbaut. Ich war bei ner' raren Führung.
 

Wo die Optimierer-Bosse über die Auftragslage jubilieren,

da „Ihr Laden brummt". Aber „komischerweise"

150 Ingenieure fehlen, die der Sohn dieser Frau

nicht werden kann, weil … genau weil … keiner, … sondern nur …
 

WIR schweigen im Auto, Sohn kuckt in sein Mathe-Heft,

da er im nächsten Halbjahr weder Erkunde und Biologie

sowie keine Lehrer dafür hat, trotz neuem G8-Lehrplan:
 

Vadder, wie viele wählen da überhaupt in Franken,

diese dubiosen NPD'ler oder Republikaner !?

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Na ja, – die Metropolregion Nürnberg

hat ca: über 1 Million Einwohner.

Davon sind, schätzungsweise nur 750.000

im wahlfähigen Alter.

40% von denen „gäng'er net z'um Wähl'n,

wall eh' wursch't is', wend's wählst" , sage DIE.
 

Noch weniger gehen, außer den Kirchgängern

der christlichen Parteie/n, zur Urne, wenn Sonntags

die Sonne scheint zum Ausflugswetter.
 

Also, das sind also summasumarumdummbumm

ungefähr 450.000. Davon sind, (äh' im Kopf gemerkt)

SOLLTEN es 1 bis 2,5% Protest-Parteien-Wähler sein,

mit entsprechender verqueren Denke,

nur 0,5%", somit immerhin 2.500 zu viel

ver-Hetzer zur Landtagswahl.
 

Wähle also DIE, die dir umfassende Bildung

zum fast Nulltarif wirklich ermöglichen könn(t)en.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Denn wie du bemerk'st, gibt's viele derjenigen,

die wollen Wissen, das Geld kostet unterschwellig

verweigern, da nur bestimmte Teile der Bevölkerung

nur durch Halbwissen lenkbar bleibt, oder dich

für dumm verkaufen möchten, da ihre Kinder

durch ihre höhere Beamt-Stellung abgesichert sind

und auf gute Privatschulen gehen.
 

Auch in unserer Verwandtschaft, und nicht zu knapp.
 

Letzteren Satzstellung sage ich natürlich NICHT

MEINEN KINDERN. Ha, dann müsste ich mich ja

den alt68er'n und dem Bader-Meinhof-Komplex

Trend-anschließen, der den Links-Sozis entgegenkommt.
 

Soll ich ihm dies auch vermitteln. Bin ich Sprengmeister ?!

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Habe ja jahrelang in der SPD nen' Bomben-Fußball gespielt:

da gab es KEINEN ARBEITER, außer mir und den

Kneipenwirt „vom Karl Bröger-Eck" damals.
 

Alle anderen waren angehende Rechtsanwälte,

die so, oder ganz anders, an oder in eine Vitamin-B-

Bomben-Position wollten und redselig-widrig schwafelten.
 

Inhalte hatte keiner vermittelt, alles wurde zerredet:

wie in jeder Eigentümer- oder Elternbeirats-Sitzung.

Hier wird ebenfalls keine Entscheidung getroffen,

die anderweitig längst von wenigen sich entschied.
 

Inkompetenz vom Feinsten. Auch bei den Gegnern.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Dieter Hildebrand hat einmal die FDP so definiert:

DIESE Genossen sind wie der Schwanz von einem Hund.

Sie finden jedes mal welche, mit dem Sie wedeln können.
 

Man soll auf Politiker nicht hören, sondern auf Sie achten,

stammt auch aus seiner Feder-Denke.
 

Anscheinend zum Trotz, gibt' aber doch welche

die was bewirken, oder wenn man Nachrichten verfolgt,

irgendwann mehr Schaden als Helfen.
 

Siehe fingierte triviale Telefonate einiger Moderatoren

mit Polit-Vertreter/innen zu verstellter Stimme.
 

Könnte die da inoffizielle Geschichten erzählen:

über meinen Vater, als Orchester-Musiker,

oder ich, als ZEITweil-Photograf bei ner' Onlinemesse,

im später redaktionellen Beruf, was über die Jahre

nach offiziellen Reden brühwarm rüberkam.
 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 
 

Wie der damals fast unbekannte christliche

Dr.-Vorsitzende, den jeder hier ölig findet,

sich mit einer ebensolchen Bürgermeisterin

im Amt darüber unterhielt, wie Sie andere

über'n Tisch ziehen, damit „die HEUTE" dort agieren,

wo Sie mit allen Mitteln hinwollten – und jetzt sind.
 

Oder ´damals bei der Zeitschrift Wirtschaftswoche:

als vor Jahrzehnten ein Bundestags-Politiker

s/ein Statement abgab und kurz vor Drucklegung

seine Meinung" grundlegend änderte,

einen NEUen Bericht lieferte, der völlig diametral

zu seinen bisherigen Aussagen stand.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<>

 

Hätte NIE einer gemerkt, wenn der Fotosetzer

damals an dem Leuchttisch nicht den Spalten-Satzfilm

vertauscht hätte, und die „falsche Meinung"

des Abgeordneten ungeprüft zu einem Eklat führte.
 

Glaubst DU, mein Sohn, mit Soft-Ellenbogen wären

DIE da, wo Sie heute die höchsten Ämter anstreben.

Soll ich Wahrheit-dies ihm SO unterbreiten !?
 

Alle positiven fast zwei jahrzehntigen Erziehungs-

Versuchen wären somit destruktiv und „beim Teufel".

Was haben WIR uns einen abgegeißelt für die Kinder,

jeden Tag finanziell und physisch. Wahrheit ist lähmend.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Als die Studiokameras „aus dem Arabella-Hotel"

vom HR in Frankfurt abgeschaltet waren;

und die der heutigen neu-soziale Linken

schon vor über 15 Jahren – Langusten-gesättigt

und angesäuselt ihren SPD & Sozialismus besprachen.
 

Die Wahrheit über „die neue Linke-Welle"

und die anderen Sozialen, kennen NUR ihre

verlassenen Ehepartner. Fragt DIE, wie Sie sind.
 

Dachten befreit an der Bar, Sie wären „unter sich"

um ihr weiteres Vorgehen besprachen,

wo ihr wahres Gedankengut hervorkam.
 

Aber mache Dir selbst ein Bild von DENEN.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Wäge gut ab, gehe zur Wahl, egal für was du bist.
 

DAS sage ich meinen fast-erwachsenen Kindern.

Aber wiederholt NICHT „unsere antisemitische Geschichte".

Auch nicht im 0,5% bis 2,5% Ansatz.
 

Nur ein kleiner Teil unsere zu wählende Vertreter

sind befähigt selbstlos „im Rahmen dessen"

mit einem guten Rechtempfindungs-Gewissen

zu handeln. Nicht nur am Anfang ihres Wirkens,

sondern auch in einer Führungs-Position DANN

positives für die Allgemeinheit zu bewirken.
 

Ich weis WIE ein Lenkungs-Ausschuss agiert.

War mal kurz im Presseamt einer Großstadt.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Das was mein Jazz-Vater alles erlebte in 40 Jahren

auf allen Tanz Gala-Bühnen, spottet jeder Beschreibung.
 

Von Waffenschiebern und Politikern, die sich Kaviar,

Frauen und Champagner, wenn umsonst,

dermaßen einverleibten, bis zum Nimmerleinstag

zahlen dürften, wenn DIE Ab-RECHNUNG käme …
 

Leider kommen HIER im Text, die Negativen

zur Sprache, dabei es gibt viele, viele andere,

die wie man so sag, „was auf dem Kasten" haben.
 

Agieren aber im Hintergrund. Warum wohl !?
 

So muss man leider die Partei-Richtigen suchen,

wie die Stecknadel im Mist-Heuhaufen der Plakatanschläge.

Oder selbst was ändern, statt zu meckern.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Also Leo steig‘ jetzt aus, lerne für's Leben,

sei wachsamer gegenüber Verführern, als deine Vorfahren.

Mache dein Abitur und gut. Aber Noten sind nicht alles.
 

Morgen melde ich uns für eine Stadtrats-Sitzung an.
 

Das wird spaßig. Kasperle-Theater wie du es

selbst aus deiner Kindergartenzeit nicht kanntest.
 

Mit dem einzigen Witz-Unterschied:

Im Stadt-Theater hat das grüne Krokodil

einen so flachen Kopf, weil ja bekanntlich

der Kasper mit seiner Batsch'n permanent

immer so fest" draufhaut.


<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

Nur in Stadt-Sitzungen gibt es mehrere Kasper/innen,

die „das kleine grüne Reptil" obligatorisch verdreschen,

weil ein Ober-Sepp'l ihnen gesagt hat, das dies

die einzige Möglichkeit sei, die guten Sitzungs-Fleisch

Entschädigung‘s Aufwands-Gelder zu sichern,

und „das Öko-Vieh" selbst davor nicht zurückschreckt,

alteingesessene Rats-Posten zu dezimieren …
 

Ich befürchte, WENN ES dies wirklich schafft,

den Stadt-Wasserkopf Wucher-Teich zu lichten,

dann ist ES selbst so intellektuell-papp-satt integriert,

dass man nichts, rein gar' nix mehr vernünftiges

mit dem „Schnappi-Schnapp" anfangen kann.

 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

 

PS: Was macht denn eigentlich unser

ehemaliger Krokofant-Außenminister

und sein sozialer Arbeiter Fossil-Kollega !?
 

… würde Spät-Talker Harald Schmidt

(selber Jahrgang wie ich und „die Pauli")

dazu beiläufig einflechten und ES dabei,

wie ich, einfach textlich so stehen lassen …
 

Ne, vermutlich haben Sie bereits als

ausklingende Oberlehrer/Wirtschaftsbosse,

die Gicht", eine vergrößerte Leber und

„schowidder" junge Frauen so nebenher,

die Sie noch „MACHT macht GEIL" anhimmeln.
 

Aber wie WIR monogamen WÄHLER,

im Gegensatz zu den Polit-Gesättigten,

irgendwie doch-noch-nicht so durchblicken …
 

WAS eigentlich Sachlage ist … wie's DANACH

nach den WAHLglatten-Versprechern

mit uns ver-Wählern so weitergeht !?


 

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

In dem un-Sinne:

Gestern um diese Zeit war's schon viel später.

<>>!<<>>?<<>>!<<>><<<> 

 

WAS WILL UNS der ES-Autor damit schwafeln !?!?


 

So, hier&jetzt, nach einer weiteren Woche,
als der obiger Text erschien, nun das offizielle
Endergebnis der Landtagswahl 2008.

Bayern: CSU 43,5 (-17,3) – SPD 26,8 (-1,0) – Grüne 9,4 (+1,7) –
FW 10,2 (+6,2) – FDP 8,0 (+5,4) – Andere 10,3 (+5,1).


Für ganz Genaue:

2008 Nürnberg: CSU 41,0 – SPD 26,8 – Grüne 9,7 – FW 5,3 –
Rep 1,2 – FDP 5,9 – ÖDP 1,2 – Die Linke 6,8 – NPD 1,7

2008 München: CSU 31,7 – SPD 28,2 – Grüne 14,4 – FW 4,1 –
Rep 0,5 – FDP 12,6 – ÖDP 1,1 – Die Linke 5,2 – NPD 0,6



Rückblick 2003 Nürnberg: CSU 52,1 – SPD 29,0 – Grüne 9,8 –
FW 2,2 – Rep 2,0 – FDP 2,7 – ÖDP 1,1 – Die Linke 0,0 – NPD 0,0
2003 München: CSU 43,5 – SPD 18,6 – Grüne 9,4 – FW 1,2 –
Rep 1,0 – FDP 4,0 – ÖDP 1,3 – Die Linke 0,0 – NPD 0,0


Eines pers. Kommentares enthalte ich mich hierzu.
Nur eines sollte hier zur Wahl noch erwähnt bleiben.

Die etablierte Partei-(en) büßten ihre Wähler in den Bereichen:
Landwirtschaft (-43% ! ) sowie bei den Stammwählern
in der Bildung/Schulen und besonders in den Familien ein.

In Wirtschaftsfragen haben Sie sich (noch) halten können.

PS:
Was das zeitgleiche Nationalrats-Debakel Österreichs betrifft,
dass, was unsere nette neutrale Nachbar'n, gewählt haben,
ist Rechtspopulismus und sollte uns hinter den Bergen
AUCH/SEHR zum Nachdenken anregen.

Egbert Schmitt, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Egbert Schmitt).
Der Beitrag wurde von Egbert Schmitt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.09.2008. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzgetragen Seelenwarm: Gedichte und Zeichnungen von Edeltrud Wisser



Die Autorin lädt Sie ein, einzutauchen in die Welt der lyrischen Poesie, der Liebe, Gefühle und in die Gedanken über das menschliche Dasein. Sie wünscht ihren Leserinnen und Leser Herzgetragene und Seelenwärmende Augenblicke.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tragigkömodie" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Egbert Schmitt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

... Domine, et pluere cerebri .. (ES und “seine THEORIEN“_(A) von Egbert Schmitt (Groteske)
Es wird Zeit zu gehen... von Rüdiger Nazar (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)