Tanja Neuschwander

Meine Reise zur Liebe

Wenn du die Liebe verlierst, verlierst du das Licht des Tages.
Das Licht ist nicht die Hoffnung.
Auf meiner Reise war es dunkel, die Ankunft am Tage war dunkel.

Dunkelheit am hellichten Tage, macht dich einsam.
Dunkelheit in der Nacht, lässt dich fürchten.
Dunkelheit im Alltag, lässt dich alleine sein.

Was ein Kerzenlicht in all der Dunkelheit spendet, ist das Bewusstsein: es war meine Entscheidung.
War es richtig - war es falsch - ist nicht der Gedanke, denn es ist dunkel.
Es ist dunkel am Morgen, es ist dunkel am Tag, es ist dunkel in der Nacht
Wie wird es hell, sehe ich die Sonnenstrahlen jemals wieder?
Ist mein Herz gebrochen oder nur verletzt ?

Die Sonne liebend, tappte ich im Dunkeln.
Das Leben liebend, wandelte ich mit Herzschmerz.

Zusammen oder getrennt ?
Eine Frage der Distanz -
eine Frage der dazwischen liegenden Kilometer -
eine Frage des Herzens -
eine Frage der Einstellung -
eine Frage der Empfindung  -
eine Frage des Bewusstseins!

Wie kannst du mir so nah sein, wenn uns Tausende von Meilen trennen.
wie kannst du mich spüren, wenn ich derart entfernt bin
wie kannst du mich hören, wenn ich nicht zu dir spreche
wie kannst du mich sehen, wenn ich nicht in deine Augen blicke
wie kannst du mich riechen, wenn ich dir keinen Duft hinterlasse
wie kannst du mich schmecken, wenn ich dich nicht berühre
wie kannst du mir deine Hand reichen, wenn ich nicht anwesend bin.

Diese Fragen haben sich mir gestellt, diese Fragen hast Du mir ohne Worte beantwortet.

Du kannst es, weil Du DUDU bist
Du kannst es, weil Deine Seele die meine liebt.

Ich danke DIR, für Deine unerschöpfliche, tiefe und reine Liebe. 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Tanja Neuschwander).
Der Beitrag wurde von Tanja Neuschwander auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.03.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Manchmal schief gewickelt von Hermine Geißler



Die Gedichte des Bandes „Manchmal schief gewickelt“ handeln von der „schiefen“ Ebene des Lebens, den tragikomischen Verwicklungen im Alltagsleben und der Suche nach dem Sinn im scheinbar Sinnlosen.
Sie erzählen von der Sehnsucht nach dem Meer, von der Liebe und anderen Leidenschaften und schildern die Natur in ihren feinen Nuancen Beobachtungen aus unserem wichtigsten Lebenselexiers.
Die stille, manchmal melancholische und dennoch humorvolle Gesamtstimmung der Gedichte vermittelt das, was wir alle brauchen: Hoffnung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Tanja Neuschwander

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Traumfrau von Ingrid Drewing (Liebesgeschichten)
But it feels so right... von Manuela Schneider (Sucht)