Andreas Rüdig

Die Pille für den Mann

Die Spirale wird in die Gebärmutterhöhle eingelegt und dient der Schwangerschaftsverhinderung. Es gibt Spiralen in verschiedenen Größen und Formen. Es gibt reine Kunststoffspiralen, Kunststoffspiralen, die das Hormon Progestron abgeben und mit Kupfer beschichtete Spiralen.

„Es gibt jetzt auch die Spirale für den Mann,“ berichtet die Gräflich Kaiserswerther Sexualforschungseinrichtung. „Die Spirale wird in das Glied eingeführt und wandert von dort selbständig in den Samenleiter. Die Spirale wirkt dort wie ein Pfropfen, so daß der Samen den Hoden nicht verlassen kann.“

„Von diesem Produkt muß abgeraten werden,“ warnen Verbraucherschützer. „Bei häufigem Geschlechtsverkehr mit daher eingehenden häufigen Orgasmen kann der Hoden bis auf Eutergröße anschwellen. Wer eine Hose trägt, für den ist dieser Euterhoden äußerst schmerzhaft.“


Seit den 1970er Jahren wird in Europa, den USA, Japan und China nach der Pille für den Mann gesucht. Es gibt unterschiedliche Forschungsansätze. Ein Eingriff in den Hormonhaushalt, der die Spermienbildung unterbindet, ist angedacht. Gibt oder Antikörper sollen die Spermien schon im Mann in ihrer Beweglichkeit und / oder Befruchtungsfähigkeit einschränken, wenn nicht gar töten. Die bisherigen Forschungsergebnisse sind nicht sehr ermutigend, da es immer zu schweren bis schwersten Nebenwirkungen kam.

Klemens?

Ja, Gregoria?

Hast du schon deine Pille genommen?

Nein.

Wieso nicht?

Du weißt doch, daß ich sie nicht vertrage. Ich bekomme davon Schluckauf.

Dann küsse ich dich eben nicht.

Wieso nicht?

Davon werde ich doch nur schwanger. Und wir haben doch schon sieben Kinder.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.04.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Andreas Rüdig als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Meditationen über Gelassenheit von Jürgen Wagner



Der Zugang des Menschen zu seinem Wesen im Anschluss an Martin Heidegger und Meister Eckhart

Meister Eckhart und Martin Heidegger vereinigen auf ihre Weise Frömmigkeit und Denken. Beide bringen ans Licht, dass es in der Gelassenheit noch um mehr geht als um eine nützliche Tugend zur Stressbewältigung. So möchte dieses Buch dazu beitragen, dass wir westliche Menschen im Bewusstsein unserer Tradition u n s e r e n Weg zur Gelassenheit finden und gehen können. Die Begegnung mit anderen Wegen schließt dies nicht aus, sondern ein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hermaphroditos von Andreas Rüdig (Sonstige)
SICHTBARE KÜSSE von Christine Wolny (Sonstige)
Armalite von Gary Shaw (English Stories)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen