Cerstin Kleindienst

Räubergeschichten - Teil I


Hallo Ihr Lieben Katzenfreunde,
 
gestern war es endlich soweit, meine neue Herrchen haben mich bei meiner Pflegestelle abgeholt. Das war vielleicht eine Aufregung!! Irgendwie habe ich nicht in die Transportbox gepasst. Die vier Beine standen immer quer vor dem Eingang, da musste ich mich natürlich wehren, aber der liebe Holger hat mich dann beruhigt und sanft eingepackt. Zum Abschied kamen noch mal alle Coonies aus dem Haus und haben sich mit Schnurren und traurigen Blicken von mir verabschiedet. Ich bin ja froh, dass ich von der Main Coon-Hilfe hier aufgenommen wurde, aber so ein richtiges zu Hause ist doch was anderes. Dort angekommen war alles sehr aufregend.
 
Jetzt rufen die mich hier mit einem so komischen Namen - da soll noch einer durchblicken. In meinem ersten zu Hause riefen Sie mich Harmony, in der Pflegestelle Ronja und nun heiße ich auf einmal Salome - da soll noch einer durchblicken. Na ja, wenigstens habe ich einen historischen Name und wurde schon in der Bibel erwähnt, dass soll mir mal einer nachmachen.
 
Das ich nicht mehr Ronja heiße, kann ich ja noch verstehen. Hier rennt schon so eine gefleckte, fauchende Kuhkatze durch die Wohnung, die auch auf diesen Namen hört. Komisches Ding - aber vielleicht beruhigt sie sich ja bald wieder. Frauen eben - alles Zicken.
 
Mein neues Herrchen ist dann erst mal seinen sportlichen Aktivitäten nachgegangen und ist mit seinem Fahrrad verschwunden. Frauchen und ich haben uns erst mal im wahrsten Sinne des Wortes beschnuppert. Sie roch für mich nach "Belle de Nuit" oder wie dieser Fusel heisst, sie behauptet von mir ich rieche wie ein Aschenbecher!!! Frechheit - nur weil meine Pflegeeltern Kettenraucher waren. Ich habe schon mitbekommen, dass meine Herrchen mich entweder baden oder pudern wollen. Heisst das nicht teeren und federn?? Egal - ich werde mich schon zu wehren wissen.
 
Dann habe ich noch alle Klettermöglichkeiten begutachtet oder solche die ich dafür hielt. Frauchen ist echt schnell auf den Beinen wenn es um Ihre Nilpferdsammlung geht!! Für den Rest des Nachmittags habe ich mich in mein Bücherregal  zurück-gezogen. Der Streß war einfach zu viel, ausserdem bin ich ein bißchen beleidigt. Herrchen und Frauchen behaupten, dass mein Miauen wie eine rostige Luftpumpe klingt!
 
Nachmittags ist dann noch der angebliche Chef des Hauses - Anton (ein roter einäugiger Kater) - aufgetaucht. Der Name, der ihm am Freitag im Tierheim verpasst wurde passt doch irgendwie besser - Captain Hook!! Wobei man sagen muss, dass er sehr zuvorkommend gegenüber einer Dame ist. Wo wird man schon mit Küßchen Küßchen begrüßt und bekommt auch gleich das Futter angeboten??? Anton war nämlich für eine Nacht im Tierheim weil er den Heimweg nicht mehr gefunden hatte und von Tierfreunden dort abgegeben wurde. Im biblischen Alter von 17 Jahren kann man ja auch schon mal die Orientierung verlieren.
 
Am Abend haben wir es dann mal mit Bürsten probiert. Das war vielleicht klasse, ich könnte den ganzen Tag nichts anderes machen und mein schönes Fell bringt es auch viel besser zur Geltung.
 
So das wars dann erst mal. Nach einer kurzen, heftigen Schlägerei in der Nacht mit dieser Kuh bin ich dann eingeschlafen bis Herrchen mich heute Morgen geweckt hat.
 
Mal sehen was der neue Tag so mit sich bringt. Vielleicht kann man sich ja mit dem schwarz-weißen Mops mal vernünftig unterhalten.
 
Der rote Kater ist schon wieder abgezogen, der muss hier irgendwo in der Nähe einen zweiten Wohnsitz angemeldet haben. Das muss ich in nächster Zeit mal erforschen. Ich hab ja Zeit!!! Übrigens bin ich die jüngste und schönste Katze hier im Haus - geboren am 01.09.2006!!
 
Wollt Ihr noch mehr von mir hören??? - dann schreibt mir doch einfach eine Mail!
 
Eure Salome
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Cerstin Kleindienst).
Der Beitrag wurde von Cerstin Kleindienst auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.06.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • gerit.kleindienstnexgo.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Cerstin Kleindienst als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Filosofische Märchen oder Skurrile Gute-Nacht-Geschichten für Erwachse von Klaus Buschendorf



Wollen Sie spielerisch durch Zeiten gehen, Personen und Vorstellungen zusammen bringen, die nicht zueinander gehören - oder doch? Springen Sie in zwanzig kurzen Geschichten auf märchenhafte Weise durch Jahrtausende.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiergeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Cerstin Kleindienst

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Räubergeschichten - Teil 2 von Cerstin Kleindienst (Tiergeschichten)
Rettung unserer Katze von Paul Rudolf Uhl (Tiergeschichten)
Entspannung pur.... von Rita Bremm-Heffels (Humor)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen