Norbert Wittke

Sommer in den Städten

Endlich ist die Sommerzeit da. Die Zeit des Bummelns durch die
Städte. Die Hochsaison der Straßencafés und Eisdielen. Auch ein
wenig Kultur wird überall geboten. Es hat sich so eine Art Sommer-
kultur entwickelt. Straßenmusikanten, Prediger, Stadtfeste mit
Bühnenprogrammen. Einfach nur Sommer.

Mit meiner Frau fahre ich gerne zu Kurzreisen in Städte. Jede Stadt
hat ihr eigenes Flair. Manche sehe ich mir nur ein mal an, andere
rufen förmlich nach einem Wiedersehen.

Ich bin wohl kein typischer Mann, denn ich bummele auch gerne durch
die Geschäfte. Schaue mir viele Dinge an. Suche auch mal Textilien und
Schuhe für meine Frau mit aus. Für mich weniger, denn was braucht ein
Mann schon. Bei mir macht es eher meine Frau. Ich bin nicht der Typ
Mann für Baumärkte.

Gerne mache ich immer wieder ein wenig Unsinn dabei. Immer gut kommt
bei den Verkäuferinnen der Damen Textilmoden an, wenn ich skeptisch
bei der Anprobe das Kleid oder den Rock meiner Frau beäuge. Sie schauen
dann meist sehr komisch. Dann sage ich: "Ich muss mir das genau ansehen.
Schließlich muss ich die Sachen meiner Frau auftragen." Dann gucken sie
noch komischer.

Gerne mache ich auch den Fachberater und empfehle fremden Damen ein
Kleidungsstück, dass zu ihr passt. Wir waren in Worms mit einer größeren
Gruppe in einem Textilgeschäft. Die Chefin ging zu einem Ständer vor der Tür.
Ich hatte sie mir vorher schon genau betrachtet. Sie hatte so einen Fummel an,
der mehr aus Löchern bestand, die irgenwie zusammen gehalten wurden. So
eine Art Verbindung von Loch zu Loch. Als sie ihren Laden wieder betreten
wollte, ging ich auf sie zu. "Gnädige Frau, schön dass sie mein Geschäft
beehren wollen. Wären sie doch früher zu mir gekommen, brauchten sie jetzt
nicht so herum zu laufen." Ihr fassungsloses Gesicht sprach Bände.

In einem Geschäft in Freising hatte mir meine Frau ein paar Sachen ausgesucht,
die wir dann kauften. An der Kasse sagte ich dann: "Ach jetzt bin ich wieder
optimal angezogen, wenn ich auf den Strich gehe. Jetzt kann ich wieder mehr
verlangen." Die zwei Verkäuferinnen schauten ganz verduzt. "Machen ihre
Männer das etwa nicht", fragte ich. "Sie sollten es ihnen mal empfehlen.
Das ist ein schöner Nebenverdienst." Meine Frau konnte sich vor Lachen nicht
halten und so lachten sie mit.

Immer gut kommt in der Zeit der Ausverkäufe bei den Kundenberatern an,
wenn man sagt. "Das gefällt mir, ist mir aber noch zu teuer. Hängen sie es mir
bitte bis zum nächsten Herunterzeichnen zurück. Ich komme nächste Woche
nachfragen."

Der Sommer hat uns so vieles zu bieten. Den Spaß müssen wir uns aber selbst
 machen. Hinterher belohnen wir uns mit einem guten Kaffee, Kaltgetränk
oder einem Eis. Ab und zu muss man sich ja mal etwas gönnen.

05.07.2009                      Norbert Wittke

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.07.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lyrik und Gedankenwege. Gedichte und Kurzgeschichten von Wolfgang Scholmanns



Vielleicht machst du hier eine kleine Rast,
lieber Leser. Mag sein, du findest dich
im einen oder anderen der Worte wieder,
begegnen dir in den Geschichten und
Gedichten eigene Erinnerungen,
Begegnungen, Gefühle und Gedanken
eines oft tief in sich Versunkenen.
Das würde mich freuen,
wäre mir mehr als Lohn genug."

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Straßennamen von Norbert Wittke (Glossen)
Und die Sonne ging auf von Ingrid Drewing (Autobiografisches)
mundtot gemacht von Annie Krug (Wie das Leben so spielt)