Hella S.

Der Weihnachtsengel

 

  Zum allerersten Mal durfte der kleine Engel zur Weihnachtszeit auf die Erde. Unterwegs und weil die Reise so lang war, trieb er allerhand Schabernack. Er warf Sterne auf die Erde, stapelte Wolken übereinander, kitzelte die Sonne an der Nase, so dass sie niesen musste. Jetzt denkt ihr bestimmt, die Sonne hat keine Nase? Oh doch, aber nur Engel können sie sehen.

Er flocht einen Kranz aus Sonnenstrahlen und setzte ihn auf seinen Kopf  und die Sonne wurde rot vor Freude darüber und zum Dank färbte sie das Kleidchen des Engels in der schönsten Farbe, die sie kannte. Manchmal wurde er müde, dann schlief er ein wenig auf einer Wolke, die leise vorüber zog. Mitten im schönsten Schlaf hörte er Kirchenglocken. Ach ja, er musste sich jetzt beeilen, denn das war das Zeichen, das Zeichen, dass er nun mit dem Weihnachtsmann Geschenke auf der Erde verteilen sollte. 

Glaubt ihr, er hat es noch rechtzeitig geschafft? Dann seht doch nach. 

 

Das Foto dazu gibt es am 24. 12. auf meiner Seite: https://www.artflakes.com/de/products/es-schneit-1

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hella S.).
Der Beitrag wurde von Hella S. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.12.2009. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Licht in mir: Die Geschichte meines Überlebens von Eva Maria Thevessen



Nach zwölfjähriger Erkrankung der linken Brust, welche seit der Schwangerschaft ein blutiges Sekret absonderte, durfte das Geschenk der Heilung an Körper, Geist und Seele durch die Verbindung mit der Urkraft gelingen.
Das Bewusstsein über diesen steinigen Weg führte zu Licht und Liebe in ihr.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Hella S.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Telephon oder Telefon von Hella S. (Skurriles)
… schöne BESCHERUNG !? von Egbert Schmitt (Weihnachten)
Pinselohrschwein, oder des Rätsels Lösung von Martina Wiemers (Zwischenmenschliches)