Xenia Novy

Kana da - im wilden Westen 1

Hallo zusammen,

 

wir sind angekommen, im Land der Bären, Wasch- , Braun-, Grizzlybären und Wale und Lachse. Voll aufgeregt!!! Heute geht es zum Walegucken! Sind sooooo gespannt!!

Aber immer der Reihe nach...Flug verging wie im Flug. Ankunft in Vancouver eine Stunde nach Abflug :o) Was so eine Zeitverschiebung doch ausmacht.

Absolut coole Stadt dieses Vancouver. Würden es dort eine Weile aushalten. Meer und Möwen und lässige Locations, super Seafood. Leider haben wir noch nicht allzu viel davon gesehen, weil wir um 19 Uhr todmüde waren und doch noch bis zum Sonnenuntergang durchhalten wollten. Dummerweise ist der aber erst um 22:30!! Ach, aber so wunderschön! Hey, habt ihr schon mal einen pinkfarbenen Himmel gesehen? Ja, ich weiß, aber so pinkfarben bestimmt noch nicht:o) Leider gibt es kein Photo, weil ich irgendwie schon total in Trance war, urmüde. Dafür in der Früh voll fit. Ha, das sollte mir mal in Österreich passieren *grins*

Überfahrt mit der Fähre nach Victoria...Schoen. Und dann sofort in die Butchards Gardens. Also wer Blumen mag, ist dort absolut richtig. Sowas schönes!! Und so viele Farben!!! Mussten aufpassen nicht zu viele Photos zu machen, damit noch Speicherplatz für die Wale und Bären bleibt ;o)

Sodala, Espresso ist gekippt - ohne dem geht gar nix -der Kaffee hier ist schlicht grauslich.... und los geht es.

Das war's erstmal. Melden uns später wieder.

 

-Gleicher Tag, etwas später-

 

Huhuuu,

 

wir sind zurück vom Waleschauen!! Es war bitter kalt auf dem Meer, aber vorgewarnt waren wir in Windjacke und Fleece eingemummelt und haben gewartet....Lange Zeit verging...werden wir Wale sehen? Seehunde, toll, Seeadler, noch toller...aber Wale??? Und dann, plötzlich hieß es Wal voraus. Zuerst sahen wir nur eine kleine Sprühfontäne und dann waren sie da - eine ganze Phalanx von Walen kam auf unser Boot zu!! War wir beobachteten war ein Super Pod - eine Superherde. Es gibt drei residente Herden rund um Victoria, die normalerweise unabhängig voneinander ihre Kreise ziehen, doch warum auch immer hatten sich gestern alle drei Herden zusammengeschlossen. 78 Tiere auf einem Haufen, das war beeindruckend! Sie sind riesig! Obwohl nur Orkas, also eigentlich eine kleinere Walart oder besser gesagt, die größte Delfinart. Und trotzdem waren sie groß und so elegant. Meine Güte, das jagt einem die Gänsehaut über den Rücken!! Die Zeit mit den Walen war kurz, kam uns so vor, obwohl es 20 Minuten waren, hatten wir den Eindruck es wären nur 5 min gewesen.

Tja, dann zurück in Victoria. Es ist bewölkt, aber trocken. Heute geht es weiter nach Norden.

 

 

- ein paar Tage später aus Whistler-

 

Hallo,

 

wieder einmal aus dem hohen Norden des Amerikanischen Kontinents. Es hat jetzt doch eine Weile gedauert bis wieder Internetzugang zu finden war. Aber hamma jetzt...

Als denn, wo waren wir....Wenn man glaubt, Wal ist gleich Wal, da hat man sich schwer getäuscht. In Tofino - das wohl schönste Ende der Welt das ich bisher gesehen habe - zwischen Japan und uns lediglich ein Surfer und der ganze Pazifik  - gibt es kilometerlange Strände mit Seesternen und Anemonen bei Ebbe, kalter Wind und hohe Wellen (warum sind die Surfer wohl da?)und Wale, aber die richtig großen Wale, also nix Orkas sondern Buckelwale. Man DIE sind groß!!! Da kommt man sich in einem nicht gerade allzu kleinen Boot/Schiff doch recht winzig vor, wenn ein riesiger Buckel aus dem Wasser taucht - und das ist noch nicht mal das ganze Tier. Dieses bleibt ja dann doch größtenteils unter Wasser, aber der Buckel und die Flosse zeigen sie dann doch hin und wieder. Und das Glück hatten wir sie zu sehen. Es ist beeindruckend - ehrfürchtig sitzt man dann an Bord der Nussschale und weiß wie klein man als Mensch eigentlich ist, und wie unscheinbar, unbedeutend, im Vergleich zu diesen Meeresriesen.

Bär haben wir auch schon gesichtet, ein kleiner Schwarzbär, aber immerhin Bär. Hat nach Muscheln oder Krebsen gesucht. Sind richtige Gourmets diese Bären. Was unsereiner für teueres Geld im Restaurant ersteht, sucht sich das Vieh halt am Strand selbst und erfolgreich.

Am anderen Ufer der Strait of Georgia haben wir in der Nacht das Algenleuchten gesehen. Gehört habe ich von diesem Phänomen schon, aber gesehen hier zum ersten Mal. Wunderschön! Das Meer phosphoresziert bei jeder Bewegung, kleine Fische werden sichtbar, es ist wie funkelnder Sternenstaub im Wasser....

Nun sind wir in Whistler, die Olympiastadt 2010. Es ist voll und voller Mountainbiker...sind froh wenn es morgen weiter geht.

  

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Xenia Novy).
Der Beitrag wurde von Xenia Novy auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.03.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die blauen Märchen. Märchen für kleine und grosse Kinder von Elke Anita Dewitt



"Wie willst du mir denn helfen, liebe Birke?", seufzte Elise traurig.
"Ich kenne viele Geschichten, die der Wind mir zugetragen hat. Als Kind hast du mich mit Wasser und deiner Fürsorge genährt. Heute nähre ich dich mit meiner Kraft und meinen Geschichten."
"Erzähle mir deine Geschichten, lieber Baum," sagte Elise.
Da begann die Birke zu erzählen. "Dies sind die Geschichten der Blauen Märchen."
So lyrisch beginnt eines der "Blauen Märchen", die Elke Anita Dewitt in ihren neuen Buch erzählt und die voller Zauber nicht nur Kinder begeistern, sondern auch das Kind gebliebene Herz, das in jedem Erwachsenen schlägt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Kanada

Weitere Beiträge von Xenia Novy

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Australien - die Letzte- Sydney und Bangkok von Xenia Novy (Reiseberichte)
Blick vom Turm von Paul Rudolf Uhl (Reiseberichte)
Meine Schuljahre von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)