René Oberholzer

Die Entscheidung

Er wohnt in einem stattlichen Haus. In seinem grossen Garten blühen rote Rosen. Dieses Jahr reisst er den Rosen von Frühling bis Herbst die Blätter einzeln ab. „Sie liebt mich, sie liebt mich nicht“, sagt er jeweils leise vor sich hin. Nach Sonnenuntergang geht er ins Haus und schreibt auf einen Zettel „sie liebt mich“ oder „sie liebt mich nicht“ und hängt den Zettel zur Erinnerung an die Haustür.

Im August merkt er, dass er mit dem Abreissen im Verzug ist und legt Sonderschichten ein. Als er eines Abends im Oktober „sie liebt mich“ auf den Zettel schreibt, bricht ein fürchterlicher Sturm über das Land herein. Am nächsten Morgen stehen viele Rosen gebeugt oder geknickt in seinem Garten. Nur an einer Rose ist ein rotes Blatt hängen geblieben. „Liebt sie mich jetzt oder liebt sie mich jetzt nicht?“ Diese Frage beschäftigt ihn die folgenden Tage.

Als sie ihn im November anruft und fragt, wie er sich denn nun entschieden habe, sagt er: „Ich muss das Abreissen der Rosenblätter nächstes Jahr wiederholen.“


© René Oberholzer






 

EV: Die Liebe wurde an einem Dienstag erfunden, Nimrod-Literaturverlag, Zürich (CH), 2006
V: e-Stories, Internet-Portal, Nauheim (D), 2010
V: WebStories, Internet-Portal, Berlin (D), 2012
V: Schreiber Netzwerk, Internet-Portal, Leinfelden-Echterdingen (D), 2012
V: Writtenby, Internet-Portal, Winterthur (CH), 2012
René Oberholzer, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (René Oberholzer).
Der Beitrag wurde von René Oberholzer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.08.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Payla – Die Goldinsel II von Pierre Heinen



Sobald der Winter vorbei ist, wird der Kampf um die Goldinsel Payla beginnen. Zwei Reiche werden sich gegenüberstehen und die Welt auf Jahre hinaus in ein Schlachtfeld verwandeln ...
Oder gibt es jemanden mit diplomatischem Geschick, der einen solch blutigen Krieg verhindern kann?

Pierre Heinen, Jahrgang 1979, ist seit frühester Jugend begeistert von Geschichtsbüchern und Verfasser unzähliger Novellen. In Form des zweiteiligen „Payla – Die Goldinsel“ veröffentlicht er seinen Debütroman im Genre Fantasy. Der Autor lebt und arbeitet im Großherzogtum Luxemburg, was in mancher Hinsicht seine fiktive Welt beeinflusst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von René Oberholzer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bipolar von René Oberholzer (Wie das Leben so spielt)
...erst wenn die Gehwägelchenzeit anbricht Teil 2 von Karin Schmitz (Liebesgeschichten)
Alles nur Zufall...? von Mirjam Horat (Erinnerungen)