Margit Kvarda

Tatsachenbericht (gerettet)

 

Dienstag den 21.09. 2010 7 Uhr früh, sah ich beim Fenster raus und sehe
im Schwimmbecken etwas schwimmen. Im Becken waren 30 cm Wasser
drinnen, für den Winter vorbereitet. Ich ging runter und sah nach was es war. Ich war geschockt,
es war ein Eichhörnchen,  das nicht mehr raus konnte.

Ich holte schnell einen Schneeschieber vom Keller und fischte das
Eichhörnchen raus. Es konnte sich nicht mehr bewegen. Es zuckte nur mehr am ganzen Körper. Ich befürchtete, dass es stirbt.
Ich deckte es mit meinen warmen Bademantel zu und trug es in den Keller.
 
Mit einem Föhn trocknete ich ihr durch und durch nasses Fell und schaltete noch eine 100 Watt Lampe über das Eichhörnchen ein,
um es völlig trocken zu bekommen. Auf einmal hob es noch immer zitternd den Kopf und sah sich um. Doch gleich darauf verschwand
es wieder im wärmenden Bademantel. Nach einer halben Stunde stellte es sich auf die Vorderbeine und sah sich wieder neugierig um.
 
Und kuschelte sich immer wieder in die Wärme zurück.
Auf einmal öffnete es wieder die Äuglein und sah mich (wie ich es empfand dankbar an). Das Eichhörnchen wurde immer lebendiger,
das Schwänzchen wurde wieder buschig und auf einmal lief es im Raum ganz übermütig herum.
Wahrscheinlich auch ein bisschen ängstlich. Ich habe dem Eichhörnchen Nüsse hin gelegt, aber die interessierten es nicht.
Ich habe die Türe auf gemacht und bin raus gegangen.
 
Auf einmal lief das Eichhörnchen raus und mit einem Sprung war es auf
den Baum der in unserem Garten steht. Rüber zu Nachbars Bäume und war verschwunden.
Ihr könnt euch nicht vorstellen,  wie glücklich ich war, dem Eichhörnchen das Leben gerettet zu haben.
© Margit Kvarda
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Kvarda).
Der Beitrag wurde von Margit Kvarda auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.09.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Margit Kvarda:

cover

Heiteres und Ernstes aus dem Leben - Gedichtband 4 von Margit Kvarda



Als junges Mädchen erfand ich schon lustige Geschichten, die ich meiner Nichte erzählte. Meine Dichterei geriet in Vergessenheit, erst meine Kinder Walter und Beatrix gaben mir, durch ihren herzigen Kindermund die Idee wieder zu schreiben.
Wie sie sehen, ging meine Phantasie mit mir durch und etliche Gedichtbände kamen raus. Ich hoffe auch sie finden das Eine oder Andere, worüber sie lächeln können. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht ihre Margit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiergeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Margit Kvarda

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Führerschein (Büttenrede) von Margit Kvarda (Humor)
… ? -WER- hat an der FLOCKEn-UHR gedreht - von Egbert Schmitt (Tiergeschichten)
Menschen im Hotel II von Margit Farwig (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)