Sascha Theodor Kühl

Die verlorene Hochzeit im Wald

Es ist Nacht. Der Nebel lässt einen planlos durch die Gegend irren. Dazu das Gebirge als Labyrinth. Ein Rabe krächzt, flucht, schreit durch den verräterischen Nebel. Kastanien stürzen von den Ästen, versuchen mich zu erschlagen. Das unregelmäßige Geräusch der Aufpralls verfolgt mich. Schranken aus Unkraut stellen sich mir in den Weg und auch der breite Fluss hasst mich. Seine Länge nimmt kein Ende und Brücken üben sich gut im Verstecken wie Angsthasen es nur machen.

Was soll ich hier? - „Dich wiederfinden, erholen“, sagten sie. Wirklich entspannend, hilflos durch die Natur zu wandern, wobei irren es wohl besser trifft. Würde mich nicht wundern, wenn sie mich vergessen haben.Ernsthaft. Jemand der die Wahrheit weiß, wiederum zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort der falschen Person diese erzählt... Würde man diese Person im Wald „vergessen“?

Man glaubt doch kaum, wie schnell eine Hochzeit zu ruinieren ist. Im Grunde habe ich nicht viel verraten, ich habe lediglich „Ist das so?“, gesagt. Dass das bei dem Bräutigam die eine oder andere Behauptung der Braut in Erinnerung rief und er merkte, das diese schlicht weg gelogen waren, da kann ich doch nichts für. Natürlich musste daraufhin ein Streit zwischen mir und meiner Cousine ausbrechen. Aber ist es meine Schuld, dass sie schon verheiratet ist, die Scheidung noch nicht eingereicht hat, es nicht vor hat, dass sie das späte Erscheinen zu Hause mit Überstunden entschuldigt? Dennoch bin ich es, der in Vorwürfen getrunken und auf Hilfe angewiesen ist.

 

Da sagt man doch: Das Gute, die Wahrheit siegt immer.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sascha Theodor Kühl).
Der Beitrag wurde von Sascha Theodor Kühl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.10.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • saschatheodorkuhlyahoo.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Sascha Theodor Kühl als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Morgendämmerung - Gedichte und kurze Geschichten von Andrea C. Heyer



Gedichte und kurze Geschichten.
Ein Halt mit einem Lauschen an manchen Stationen. Folgen Sie den Spuren der Dichterin und Sie werden dem Alltäglichen neu begegnen, versprochen, das auch auf ganz andere Art gesehen werden kann...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erinnerungen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Sascha Theodor Kühl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der verliebte Stuhl von Sascha Theodor Kühl (Liebesgeschichten)
SPARSAME ZEITEN von Christine Wolny (Erinnerungen)
Stanniolvögel von Ingrid Drewing (Liebesgeschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen