Andreas Rüdig

Besuch in Duisburg-Neumühl

Neumühl heißt ein Stadtteil Duisburgs, der im Norden der Stadt am westlichen Rand des Ruhrgebiets liegt. Im Norden grenzt Ober-Marxloh an Neumühl, im Westen Alt-Hamborn und im Süden Meiderich an Neumühl. Mit Stand vom 31. Dezember 2009 hat Neumühl 17.131 Einwohner. Der Ausländeranteil ist dabei äußerst gering. Er liegt lediglich bei 10,1 %.

Über die Geschichte des Stadtteils ist wohl noch nicht viel bekannt; es ist zumindest nichts publiziert worden. Weder im Internet noch in der Duisburger Stadtbibliothek finde ich irgendein Buch über den Stadtteil. So kann ich nur vermelden, daß Neumühl früher zum Stadtkreis Hamborn gehörte und über diese Schiene dann 1929 in Duisburg eingemeindet wurde.

Ist die Holtener Straße das Zentrum Neumühls? Diesen Eindruck kann man schnell gewinnen. Die Holtener Straße ist eine kleine Fußgängerzone; dort liegt auch der Hohenzollernplatz, der als Marktplatz genutzt werden kann. Auf der Holtener Straße und der Lehrerstraße gibt es kleinen lokalen Einzelhandel. Ansonsten zeichnet sich Neumühl durch seine Wohnbebauung und seine Parks aus.

Am Konrad-Adenauer-Ring gibt es das "Bildungszentrum des Handwerks". Es ist - neben den vielen kleinen Handwerksbetrieben, die in der unmittelbaren Umgebung ansässig sind - der wichtigste Arbeitgeber des Stadtteils.

Die Zoohandlung "Zoo Zajac" genießt dank ihres Artenreichtums eine gewisse lokale Bedeutung. Ansonsten gibt es in Neumühl keine nennenswerte Industrie.

Wer - wie ich - im Duisburger Süden wohnt, für den ist Neumühl nur wenig interessant. Dort gibt kein nennenswertes Ausflugsziel. Man fährt eigentlich nur dann dorthin, wenn man dort gezielt etwas erledigen möchte (wie etwa jemanden besuchen).


An einer Stelle muß ich mich korrigieren. Ein Buch habe ich dann doch in der Duisburger Stadtbücherei gefunden. Daher kann ich es hier vorstellen.

Rainer A. Terhorst: Neumühl ein Stadtteil in Bildern; Buchverlag PECO Peter Ebertz Duisburg 1992; 132 Seiten; ohne ISBN

Neumühl heißt ein Duisburger Stadtteil, der im Norden der Ruhrgebietsmetropole liegt. Er ist wohl über 650 Jahre alt. Im ersten Viertel des Buches blickt das Buch auf die Geschichte des Ortes / Stadtteils im 19. und 20. Jahrhundert zurück. Die restlichen drei Viertel werden mit historischen Fotographien bestritten. Pro Seite ein Bild nebst dazugehörigem beschreibendem Text werden hier geboten. Das Stadtbild wird dabei genauso beschrieben wie das gesellschaftliche Leben, die örtliche Infrastruktur und die Kirchen vor Ort. Die Schwarzweißbilder beschränken sich dabei auf die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Wer Neumühl kennt, wird sicher seine Freude haben. Das Buch hält schließlich Erinnerungen wach.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.10.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Pferd aus dem Moor von Maren Frank



Ferien auf einem Bauernhof am Rande des Moors. Evelina wird in ein fast schon mystisches Geschehen hineingezogen, doch ihre Phantasie und ihr Feeling für Tiere und ganz besonders für Pferde lässt sie nicht im Stich.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Deutschland

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spaß mit Schaufensterpuppen von Andreas Rüdig (Humor)
3000 KM mit dem Mietwagen durch den Westen der USA von Jörg Schwab (Reiseberichte)
Wunderlappen von Norbert Wittke (Glossen)