Hildegard Grygierek

Weihnachtsaktionen

Ich weiß nicht ob es nur mir so geht, oder anderen auch.

Da freue ich mich nun schon seit Wochen (um nicht zu sagen das ganze Jahr über) auf den Weihnachtsmarkt mit seinen typischen Leckereien und den Bretter- bzw. Holzbuden .. und wat is? Nix is! Ich meine, das kann doch nicht sein, dass die Ananas am Holz-Spieß nach überhaupt nix schmeckt und obendrein bzw. innendrin auch noch holzig ist. Selbst die Schokoladenglasur, welche die mundungerechten Stücke umgibt, schmeckt nach nix .. nicht einmal annähernd nach Schokolade. Und dann der Punsch. Vater im Himmel, so was von gepunscht ..ähm.. gepanscht.

Tja liebe Leser, ich könnte hier beliebig weiter machen, wenn ich wollte. Aber irgendwie habe ich keine Lust meinen Frust über die unverschämten Preise preiszugeben. Schließlich gibt es auch noch andere Freuden im Leben.

Skifahr´n zum Beispiel. Auf dem „Kahlen Asten“ liegen bereits 30 cm, ops, 3 cm Schnee und die Liftbetreiber der Region auf der Lauer. Für den Fall, dass nicht noch mehr Schnee fällt, auf die Welt, werden die Betreiber aber erst mal nicht sauer, sondern bedienen sich ihrer Schneekanonen. Immerhin soll ein Wochenend- oder Sonntags-Ausflug ins Sauerland sich lohnen.

Für viele Ausflügler hat er sich bereits gelohnt .. der flüchtige Ausflug ins nahegelegene Sauerland. Da, wo vergangene Woche noch der Traum von einem Weihnachtsbaum stand, steht jetzt so gut wie kein Nadelbaum mehr. Die Schonung ist öde und restlos leer. Da fragt man sich natürlich als Weihnachtsbaum-Anbauer, ‚wo kommen die dreisten Diebe denn jedes Jahr her?‘ ‚Unfassbar, dass sie extra kommen aus Polen, um hier die Tannenbäume abzuholen bzw. –holzen.‘
Gleichwohl, ich meine, egal ob von der Weichsel oder vom Niederrhein, der Dieb ist genau genommen ein richtiges Schwein. Von mir aus kann er auch ein Wildschwein sein, in jedem Fall finde ich die Angewohnheit gemein.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hildegard Grygierek).
Der Beitrag wurde von Hildegard Grygierek auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.11.2010. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zum Licht - Gedichte und Aphorismen von Huberti Jentsch



Vom Kinderlied

„Hänschen klein ging allein“

bis zu Schillers

„Freude schöner Götterfunken,Tochter aus Elysium“

haben Dichter ihre Gedanken und Gefühle niedergeschrieben und Komponisten die Texte in Töne verwandelt.

Hätten Schiller und Beethoven in ihrem ganzen Leben nur diese zwei Werke erschaffen, die Menschheit hätte sie nie vergessen und immer wieder dankbar dafür verehrt, sind es doch unsterbliche Geschenke aus dem Geiste einer höheren poetischen Welt geboren.

Was ist ein vollkommeneres Kunstwerk, die Rose im Garten oder das Gänseblümchen auf der grünen Frühlingsflur ?

Wer nicht nur mit den irdischen Augen zu sehen versteht, sondern auch mit den geistigen Augen, dem wird die Antwort nicht schwer fallen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Hildegard Grygierek

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zum Anbeißen von Hildegard Grygierek (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Menschen im Hotel II von Margit Farwig (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Der Reiher und der Goldfisch von Margit Farwig (Tiergeschichten)