Irene Monika Bratz

Hulda Sauber 7

 

Mein geliebtes, schnuckeliges Huldahäschen,

 

 

Ich kann es noch nicht fassen; so hingerissen bin ich von Dir!

Du bist ja richtig in Aktion getreten. Du machst mich schon sehr eifersüchtig, wenn ich mir vorstelle, Dich in der Fußgängerzone mit dem bezaubernden Hut lustwandeln zu sehen.

Ich kann es gar nicht mehr erwarten, Dich in die Arme zu nehmen, und Deinen Duft einzuatmen,( aber ohne Hut, denn Deine drei Haare brauchen unbedingt Sauerstoff, warme Sonnenstrahlen und Streicheleinheiten )

Ich habe in der Zwischenzeit auch Einiges erlebt in Puncto „Arbeitsbeschaffung.“

Trotz größten Einsatz nur Niederlagen! Sogar meine Haarpracht hat sich von mir verabschiedet. Diese treiben sich überall herum, nur nicht auf meinen Kopf. Meine Plattform ist so glatt, dass die kleinen Viecher immer wieder ihr Gleichgewicht verlieren, nach unten gleiten und dem sicheren Tode preisgegeben sind.

Da ich dem Steuerzahler nicht zur Last fallen möchte, will ich versuchen die Menschen auf der Fußgängerzone mit meinem Gitarrenspiel zu begeistern. Ich hoffe sehr, dass außer ein paar Steinchen, sich auch einige Euros in meinen Hut breitmachen.

Auch, wenn wir im Natürlichen nichts aufzuweisen haben, so schmälert das nicht unsere Liebe! Ich bitte Dich; komm zu mir! Ein Plätzchen für uns Beide wird bestimmt noch unter der Brücke vorhanden sein!

Ich bin gespannt auf Deine Antwort!

Ich drücke und küsse Dich

dein

Eddi.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Monika Bratz).
Der Beitrag wurde von Irene Monika Bratz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.03.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lied der Jahreszeiten von Margret Silvester



Wie die Erde um die Sonne kreist, wie es Tag und wieder Nacht wird, wie der Winter dem Frühling weicht, so liest sich der Sonettenkranz.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Irene Monika Bratz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hulda Sauber 4 von Irene Monika Bratz (Liebesgeschichten)
Eine E-Mail-Liebe von Barbara Greskamp (Liebesgeschichten)
Durchgeknallt von Klaus-D. Heid (Absurd)