Harry Schloßmacher

#ÖKO-FLUCH--Teil-1----Auch eine Fee läßt mal die Sau raus

 
 ( Modernes  Märchen  /  VERSION-1 )
 
 
 
VORWORT
 
Eine ÖKO-Fee läßt von einem Moment auf den anderen weltweit sämtliche Menschen, Maschinen, Geräte, Fahrzeuge, etc., erstarren ! !  Was davon unberührt bleibt sind Fauna + Flora, also Tier- und Pflanzenwelt.
Nur Raumfahrer Harry ist soweit im All, daß ihn der ÖKO-Bann nicht getroffen hat. Er ist der einzige Mensch auf der Erde, der noch frei agieren kann. Mithilfe der ÖKO-Märchenfee kann er Leute seiner Wahl zeitweilig (bis hin zu immer ! ) aus dem Fluch-Koma befreien - was ihn sehr erfreut, aber auch seinen hohen Preis hat !
 
Außerdem muß er sich beeilen, denn:
Die Flora breitet sich intensiv + überall hin aus: Unkraut, Gras, Efeuartige Kletterpflanzen bis hin zu sehr hohen Bäumen unmittelbar vor Gebäuden - diese nahezu belagern. Die Pflanzenwelt dominiert alles. So werden auch erstarrte Menschen, Maschinen, Geräte, Fahrzeuge, etc., immer mehr von Pflanzen und Bäumen in Besitz genommen ...
 
Die ÖKO-Märchenfee läßt plötzlich alle bislang auch erstarrten Tiere in Zoos, Freigehegen + Privalthaushalten wieder lebendig werden und frei - öffnet ihnen Käfige und Eingänge. D.h. auch Raubtiere, Schlangen, Nilpferde, Krokodile, etc., durchstreifen Straßen, Häuser, etc., der Städte + Dörfer.
Erstarrte Menschen, Maschinen, Geräte, Fahrzeuge, etc., werden nun auch zum Spielball der Tiere ...
 
Welche Ladies, die ihm nahesteh`n, kann Harry für immer retten ?  Immerhin sind es dutzende (inclusive seiner Mutter + Lieblings-Tante ! ) ...
Welche nur zeitweilig ?
Und welche garnicht mehr,
-  da sie bereits zu sehr verfallen sind
-  Verletzungs- oder Todesopfer von  Pflanzen  + / oder Tieren  wurden
-  oder sie einfach nicht zu finden sind ?
 
Gibt es überhaupt eine Ende des schlimmen ÖKO-Fluchs und eine weitgehende Rückkehr zur "Normalität"  ? ?
 
*******************************************
 
 
 
1.  Kapitel:     " DAS  TIEFE  SCHWEIGEN  DER  KÖLNER  DOMPLATTE  ...  "
 
 
Ich bin Harry, der Raumfahrer, komme nach Jahren im All zur Erde zurück. Bin der einzige echte Mensch an Bord - meine Mannschaft besteht aus Robotern verschiedener Art.
Nähere mich Terra - wieso aber gibt es keinen Funkverkehr? Auch scheinen Flugzeuge, Satelliten und Raumstationen nicht zu fliegen, sondern wie erstarrt nur ihre Position zu halten.
 
Auf der Erde selbst wird es noch schöner: Alle Menschen und Maschinen sind erstarrt - wie bei einer globalen Moment-Aufnahme. Äußerst seltsam, beängstigend - manchmal auch lustig - ist das ganze.
Was ist denn hier los ? Wieso und von wem geschah dies alles, frage ich mich. Meinen Empfang habe ich mir ganz anders vorgestellt.
 
Suche meine Verwandten + Freunde auf. Auch sie wie bei einem Standbild. Sehe mir alles genau an und frage mich erneut, was das ganze soll  ? ?
 
Eines Tages redet im Traum eine Märchen-Fee zu mir. Als erstes gibt sie an, die Schwester der "PETRA-Fee" zu sein, aber mit anderer Themen-Besetzung. Sie wartet erst meine Verwunderung ab und erklärt, daß sie alle Menschheit bewußt eine Zeitlang außer Gefecht setzt, damit sich Meere, Wälder, Atemluft, etc., - also die gesamte tief geschädigte Umwelt - wieder erholen kann.
Irgendwann einmal, wenn die Natur wieder total intakt ist, werde ich diesen Fluch wieder aufheben ! Du aber hast als Einziger die Möglichkeit, Frauen deiner Wahl bereits heute wiederzubeleben. Aber nur, wenn du ausreichend lange guten Sex mit ihnen hast ! !  Nur wachküssen, das genügt mir wirklich nicht ! Wir sind ja hier nicht bei "Dornröschen", in einer durch und durch prüden Zeit. Und du bist zudem kein Prinz, kichert sie.
Du wirst sie berühren, sie werden erwachen und du wirst dich als Lover anstrengen - irgendwann danach wird die jeweilige Geliebte aber wieder leblos. Dann mußt du wieder tüchtig pimpern, damit sie erneut leben kann !
Ist das nicht supergeil?, lacht die Fee daraufhin über ihre eigenen Angaben. Aber alles Schöne hat auch seinen Preis !" Ihre Worte ersticken fast in einem Lachkrampf.
 
Und wieso gerade ich, warum hast du mich dafür ausgewählt? Welchen Preis hat es denn denn nun? Und wie geht´s denn der Schwester, derPETRA-Fee selbst, will ich noch fragen...da ist sie auch schon weg.
 
Erwache augenblicklich aus meinem seltsamen Traum, reibe mir verstohlen die Augen. Ist das jetzt nur ein Alptraum oder tatsächlich was dran? Ist es eine gute oder böse Fee? Aber, was soll´s - wird wohl doch nur ein Traum sein + bleiben ...
 
Als ich jedoch wieder meinen unheimlichen Wohnort erkunde, all die erstarrten Leute sehe, will ich das im Traum gehörte testen. Überlege, wo bzw. bei welcher "scheintoten" Frau ich es mal probieren soll. Welche Frauen möchte ich überhaupt "erwecken" ? In welcher Reihenfolge? Und was mache ich dann mit ihnen?
 
Fühle mich jedenfalls jetzt schon wie ein King. Bin ich doch anscheinend der einzige Nichterstarrte der Menschheit...und darf auch noch Hahn im Korb spielen, bei sovielen Frauen ich möchte. Dies werde ich nicht jeden Tag erleben.
Bestimmt aber hat das ganze auch einen Haken und nimmt womöglich gar noch ein böses Ende ? ? Die Fee hat ja bereits klargestellt, daß dies alles auch seinen Preis hat. Weiß es nicht und momentan juckt es mich auch nicht. Die ganze Zeit im All war ich ohne Sex...und hier auf Terra bin ich gleich wieder scharf wie Nachbar´s Lumpi. Werde Frauen gezielt ansteuern und sie aus ihrem Dämmerzustand erlösen. Ein Problem ist nur, sie wohnen fast alle so weit weg. Fahrzeuge sind ja auch außer Funktion. Soll ich tatsächlich so weit die Füße tragen gehen? Oder mich nur in der näheren Umgebung umsehen?
 
Habe einen leicht verwegenen, bescheuerten Gedanken. Die Märchenfee ist mir ja nur im Traum erschienen und wer weiß, wann wieder von ihr geträumt wird. Vielleicht sollte ich einfach mal laut und oft nach ihr rufen? Denn ich habe bestimmt noch vieles mit ihr zu klären. Die Theorie von ihr ist eine Sache...in der Praxis sieht es dann oft ganz anders aus...und, der Teufel steckt im Detail.
Also schrei ich gleich mal los, hier auf der Kölner Domplatte...wo soviele Menschen rumstehen und sitzen, aber sich nicht mehr mucksen:
"Märchenfee! (Pause) Märchenfee! (noch längere Pause) Wo bist du, Fee ?"
 
Natürlich keine Antwort. Vielleicht sollte ich es noch einmal in schwindelnder Höhe versuchen? Gehe  in den Dom und die enge Treppe hoch nach ganz oben. Das dauert ewig, bis ich - etwas außer Puste - ganz oben auf einer Plattform ankomme. Schreie wieder das gleiche:
"Märchenfee! (Pause) Märchenfee! (noch längere Pause) Wo bist du, Fee ?" Die muß mich jetzt aber gut hören, zumal nur Vogelgezwitscher bzw. Krähengekrächze zu vernehmen ist. Alle von Menschen und Fahrzeugen erzeugten Geräusche sind total weg. Absolut urkomisch und vorher noch unvorstellbar. Gerade hier - im Herzen Kölns, in der weltbekannten City...pulste früher das Leben wie verrückt. Tausende Menschen steuerten ihr Ziele an oder machten irgendwo Pause. Und Lärm allerorten: von Autos, Zügen, Rhein-Schiffen u.ä....Gespräche, Rufe, Kindergeschrei, etc., etc..
 
Jetzt fast absolute Ruhe und keinerlei Action - außer Windstößen und besagtem Vogelgepiepe. Es ist so ruhig überall, daß mein Geschrei weithin zu hören ist. Letzter Versuch:
"Märchenfee! Märchenfee! Wo bist du, gute Fee ?"
Schreie mir die Lunge aus dem Leib. Leck mich am Allerwertesten - wenn du nicht bald kommst, Fee, dann trink ich mir lieber einen Tee...Fragt sich nur wo, wenn keiner mehr etwas anbietet...bedient ... und will gerade wieder runtergehen, da flattert tatsächlich eine dunkle Frauengestalt wenige Meter vor mir.
 
Ich (Harry):"Wouw ! Das geht ja ab wie Schmitz-Katze...ist ja geradezu wie im Märchen. Du mußt wohl meine Traumfee sein."
Fee:"Das...ist...Riiiccchhhch......tttttiiisssssch ! Da hast du aber Glück gehabt, war zufällig in der Nähe...wollte mir mal den Dom ansehen..."
Ich (Harry): "Ja, schön, trifft sich ja sehr gut. Hab nämlich noch vieles mit dir zu klären. Zum Beispiel, wie ich Hunderte Kilometer bewältigen soll, um möglichst viele Frauen aus deinem "Global-Öko-Koma" zu befreien? Es fährt ja nichts mehr! Und mit meinen Platt-, Senk- und Spreizfüßen komme ich auch nicht weit, you know."
Märchen-Fee:"Ja, ich know und fühle mit dir. Warte mal, was könnte man da tun? Also, ich mach da mal ne Riesenausnahme - especially for You, my friend."
Ich (Harry):"Und die wäre?"
Fee."Also alle Fahrzeuge, die du berührst, kannst du auch bedienen und fahren, fliegen, etc.."
Ich: "Wirklich alles? Autos, Fahrräder, Schiffe, Züge, Flugzeuge?"
Fee:"Ja, wirklich alles!"
Ich: "Und was ist mit den Passagieren dort, den "Koma-Leuten an Bord" ?"
Fee: "Tja, die erwachen wieder - aber nur wenn du willst und solange du mit dem betreffenden Fahrzeug unterwegs bist. Brauchst dann nur das Kommando "Erwacht!" laut zu sagen - scheintot werden sie wieder automatisch, sobald du das Fahrzeug zurückläßt oder einer versucht, zu fliehen. Zufrieden?"
Ich: "Nicht ganz Habe zwar einen Pkw-Führerschein, bin aber lange nicht mehr gefahren und deshalb zu unsicher. Außerdem würde ich auch gerne andere Beförderungs-Systeme benutzen."
Traum-und Märchenfee:"Ja, kein Problem. Du kannst die jeweiligen Fahrer, Piloten, Kapitäne und dergleichen mehr, aktivieren oder Leute deiner Wahl dafür bestimmen. Du brauchst den Betreffenden nur ins Ohr zu flüstern: "Grüße von der Fee. Du fährst, fliegst, etc., mich jetzt wohin ich will.
 
Ich: "Besten Dank auch, gute Fee - das gefällt mir; denn ich muß viele erreichen. Und wieso gerade ich, warum hast du mich dafür ausgewählt?
ÖKO-Fee:"Das ist ganz einfach. Du hast nur unverschämtes Glück gehabt, warst als einziger weit draußen im All, als ich den Fluch aussprach. Denn auch die im Nahbereich der Erde hat es alle erwischt. Die auf dem Mond genauso wie die in den Raumstationen im Erd-Orbit, die mucksen sich auch nicht mehr."
Ich: "Okay, dann freu ich mich jetzt des quasi wiedergeschenkten Lebens und koste es aus, so gut es geht."
Fee: "Du mußt dich jedoch beeilen, weil ich schon sagte, daß alles Schöne hat auch seinen Preis hat ! "
Ich: "Und der wäre?"
Märchenfee:"Ja, so einfach mache ich es dir nicht. Du kannst nicht nur wild drauflos nageln, das gönne ich dir nicht. Du mußt innerhalb einer bestimmten Zeit Sexkontakt mit ihr haben, dann ist sie noch wiederzubeleben. Eile ist also geboten. Merkst mit der Zeit selbst, wie lange dieser Zeitraum ist.
Danach hast du weiterhin Streß, wenn auch zumeist recht schönen. Mußt nämlich jede Wiederbelebte mindestens 1 x monatlich richtig rannehmen. Du weißt, was ich meine. Vergißt du es oder bist sonstwie verhindert, erstarrt die Betroffene für alle Zeit ( ! ! )  nach dieser Frist. Nur jede Angebetete, mit der du  mindestens 1 Kind zeugst, ist vor Erstarrung geschützt.
 
Ich: "Das sind aber harte Sachen. Weiß nicht, ob du jetzt noch eine gute Fee bist?"
Fee:"Ja, mein Lieber...hatte dich ja bereits gewarnt, daß alles Schöne auch seinen Preis hat! Außerdem mußt du es ja nicht tuen, keiner zwingt dich dazu. Überleg es dir also gut..."
 
Will noch kommentieren, weitere Wünsche und Fragen äußern, bin aber plötzlich wieder ganz alleine. Und das geht mir gehörig auf den Geist. Jetzt werde ich erstmal eine Luxus-Suite eines Top-Hotels suchen und nur noch schlafen, schlafen, schlafen. Dann muß ich Erweckungs-Prioritäten setzen und überlegen, wen ich womit ansteuere. Langweilig wird das bestimmt nicht werden. Wird auch Zeit, daß sich wieder was spannendes, unterhaltsames, lautes tut ... denn diese Stille und Langeweile überall um mich herum ist langsam unerträglich.
 
Am anderen Tag...
Bin jetzt einmal in Köln und da werde ich bestimmte Medien-Ladies überaus gerne aus ihrer todesähnlichen Lethargie befreien. Organisiere mir also einen modernem Reisebus, mit dem ich später vor dem SENDER-Gebaüde stehe.
Drinnen werden die Ladies  Angela  F.-E., Jennifer K + Roberta B an Ort + Stelle "wiederbelebt". Sie helfen mir dann auch, die Ladies   , Maxi B. + Vanessa B. in den Bus zu tragen, weil ich durch die ersten 3 Frauen zunächst mal völlig ausgepowert bin.
Auch wenn die "Hallo-wach-Erotik" noch nicht der Burner ist, so sind die "Ex-Komatierten" jetzt wieder eine Zeitlang im Wachzustand. Je schlechter das Dingsbums war, um so kürzer. Je besser, um so länger. Bis dann eines Tages die individuell richtige Dosis erreicht ist und die Betreffenden wieder normal leben können.
 
Mit allen Frauen im Reisebus dann zurück zum Top-Hotel. Die 3 Wach-Ladies bombadieren mich mit Fragen:
Roberta((((B)-Vagy: "Wieso steht alles still?"
Jenny-Sweety.:"Wieso sind gerade wir wieder aktiv? Und wieso ist dies nur mit Sex zu erreichen?"
Ich: "Später, meine Lieben. Später erkläre ich euch alles."
Angela((((F-E): "Und was ist mit den regungslosen, fremden Leuten hier im Bus?"
Ich: "Tja, hatte keine Zeit und Lust, lange nach einem völlig leeren Gefährt zu suchen. Die stören uns so ja nicht. Und solange das so ist, versuche ich es jetzt auch mit Sandra T.-Süße. Da tut sich aber beim besten Willen nichts mehr. Vorerst jedenfalls. Und dies liegt weniger am fahrenden, Ecken kurvenden Bus. Letztlich aber kein Problem. Wir werden sie gleich ins Hotel und aufs Zimmer tragen. Dort gibt es dann Harry´s Intensiv-Behandlung ...
 
Will doch mal testen, ob die Äußerungen der ÖKO-Fee auch stimmen. Und bestimmt bekommen wir auch etwas zu lachen.
"Erwacht!" rufe ich laut durch den Bus. "Erwachet, o erwachet doch, ihr Scheintoten. Genug der Pennerei !" Und es funktioniert tatsächlich:
Unter die unbekannten Reisenden kommt wieder Leben:
 
Busreisender-1:"Wo sind wir hier? Sind wir noch immer nicht angekommen?"
Busreisender-2:"Und wer seid ihr? Ihr gehört doch garnicht zur Reisegruppe?"
Ich:"Das...ist...Riiiccchhhch......tttttiiisssssch !"
Busreisender-3:"Schaut mal raus, da bewegt sich nichts mehr. Kein Auto, kein Mensch! Was ist denn hier los?"
Meine Wenigkeit:"Erklär ich auch euch alles, alles später."
 
Mittlerweile ist SENDER-Lady  Jennifer K wieder in "Ohnmacht" gefallen. Hhhmmm...um sie zu "lebendigen" müßte ich wieder tüchtig mit ihr pimpern. Aber hier vor all den Leuten? Warum nicht? Wär mal was Neues für mich...sind ja alle über 18, also was soll`s...sie werden es schon überleben. Außerdem muß sich das kurze Erwachen der Reisegruppe auch eventmäßig lohnen. Und schon penetriere ich ...
 
Bus-Insasse-4:"Was machen Sie denn da?" Das ist zumindest Erregung öffentlichen Ärgernisses."
Bus-Insasse-5:"Wenn wir aus dem Bus sind, werden wir Sie sofort anzeigen!" 
Ich, lächelnd: "Könnt ihr ja mal versuchen. Besser ist aber, wenn ihr jetzt alle schön ruhig seid, damit die Lady wieder genug Energie tanken kann. Denn nur auf diesem Wege ist dies möglich."
 
Mit steigernder Wollust steigt auch ihre Lebenslust. Und nach einem beiderseits herrlichen Orgasmus ist Jenny-Sweety wieder voll da.
Bus-Insasse-6:"Unerhört - werde mich auch bei der Reiseleitung beschweren!"
Bus-Insasse-7:"Und der Fahrer vorne - ist dem denn alles scheißegal?"
 
Schon hält der Bus vor "unserem" Hotel.
Die Frauen und meine Wenigkeit eilen ins Freie. (Fast hätte ich schon geschrieben "Mein Harem" und ich...). Im Bus eine gehörige Aufruhr der Fremden. "Haltet ihn fest! Ich will ihn doch anzeigen! Beschwört eine die anderen.
Als aber der erste von ihnen die Bus-Tür erreicht, erstarrt der ganze Verein wieder. Schlimm für diese Menschen - für uns aber leicht lustig.
 
Totaler Stillstand natürlich auch in der Top-Herberge. Und dann ist auch nicht mehr viel mit Luxus, weil jeder Service fehlt. Versorgungs-Probleme lösen wir z.Z. so:
Wir streunen durch die vielen Lebensmittelmärkte und suchen nach noch Eßbarem (z.B. Dosengerichte) und leckeren Getränken. Ansonsten gewöhnen wir uns auch an dem Gedanken, uns zu bewaffnen und in den Cities (Die immer mehr Tierzulauf haben) oder Wäldern auf die Jagd nach Frischfleisch zu gehen.
 
Nachdem wir bzw. ich alle geliebten Evastöchter in Köln wiederbelebt habe, gehen wir noch gemeinsam ins  CINEDOM.  Das Kino ist gerammelt voll mit Erstarrten. Da wo wir uns hinsetzen wollen, werden sie entfernt. War mal Filmvorführer und so übernehme ich auch hier diesen Part. Wir schauen uns das Märchen vom "Dornröschen" an, wo das Erstarren begann...
Plötzlich ein Geschrei unter mir. Gleich zwei Weibchen sind wieder ins "Koma" gefallen, in die "Dornröschen-Starre".
"Ich eile schon, my ladies. Bin gleich da."
Bin ich denn so schlecht?, frage ich mich. Andererseits gibt es nichts Schöneres, als so Schöne tüchtig "wiederzubeleben". Und das mache ich denn auch mit Wonne. Pimpern im Lichtspiel-Theatervor sovielen Leuten ist echt irre. Im Dunkeln merkt man nicht so ihren Scheintod. Was wäre, wenn die plötzlich alle wach würden? Aber im Halbdunkeln sieht ohnehin nur der Nahbereich etwas.
 
Die intensive Nummer mit den Ladies  Maxi((((B)-Blasy + Vanessa((((B)-Liebelein  hat mich sehr beglückt...wie groggy gemacht.
Danach mache ich den Miezen klar, daß wir uns beeilen müssen. Andererorts gibt es nämlich für mich auch noch viel zu tun. Die Fee hat ja einige harte Fristen gesetzt ! ...
 
 
( WEITER   MIT   TEIL-2 )
 
 
PS.  Diese Story würde gerne verfilmt. 
Wer hat Erbarmen mit ihr und macht es ?
Oder gibt ihr einen Tip bzw. mir, dem Autoren ?
 
 
###############################################################################
(c)  Januar, Februar + März  2011  by  Harry Schloßmacher
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Schloßmacher).
Der Beitrag wurde von Harry Schloßmacher auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.03.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mittagsläuten von Maike Opaska



Weil ich das Verschwenderische des Lebens begriffen habe, die Extreme erkannte und über den Weg von einem zum anderen nachzudenken anfing, weil ich verstand wie elend es ist, wußte ich auch, wie schön es ist und weil ich erkannte, wie ernst es auch ist wußte ich auch wie fröhlich es ist.

Und weil ich begriff wie lang und wie kurz der Weg zwischen beiden ist, nahm ich ihn auch wahr und so ist mir heute jeder Schritt es wert eingehalten zu werden, weil hinter jedem Ereignis sich ein anderes verbirgt und sichtbar wird.

Und deshalb schrieb ich diesen Gedichtband.

Wen Du auf deinem Weg bist, dann kann dir dieses Buch ein treuer Begleiter sein!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Harry Schloßmacher

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ziel Zivilisation:WelcheTierarten+PlanetenSind da ein no-go ? von Harry Schloßmacher (Sonstige)
Omas Pflaumenkuchen von Heideli . (Sonstige)
Der Engel meines Lebens von Elke Gudehus (Liebesgeschichten)