Irene Monika Bratz

Huld Sauber 8


Mein über alles geliebter Eddi,

 

ich danke Dir für Deine aufschlussreichen Zeilen, und habe mir so meine Gedanken gemacht. Was heißt das?

Ich bin in den Wald gegangen, habe mich auf einen Baumstumpf gesetzt und die Stille auf mich wirken lassen. Dabei habe ich voller Sehnsucht an Dich gedacht, und mir wurde bewusst,
dass Du ein besonderes Schmuckstück bist.

Du nimmst alles so, wie es kommt, und versuchst das Beste daraus zu machen.
Du bist mit wenigen zufrieden, und doch glücklich.

Was macht Dich glücklich? Unsere Liebe! Die schaut nicht aufs Äußere

( von meinen drei Haaren, ist nur ein einziges übrig geblieben und meine Knochenklappern immer noch bei jedem Schritt und Tritt ) Die inneren Werte sind doch entscheidend
( ich habe aus meiner Vergangenheit gelernt )

 

Der Mensch ist wie eine Blume: erst eine winzige Knospe, die sich immer mehr entfaltet,um zur vollen Schönheit zu erblühen. Sie entzückt das Auge und dient den Menschen.Aber auch das ist begrenzt! Sie verwelkt und wird entsorgt.
 
Wie viel mehr ist der Mensch? Einzigartig!
Die Krone der Schöpfung!
Leider hasten und jagen viele dem Mammon hinterher, setzen Freundschaften aufs Spiel, übergehen den Nächsten und setzen sich in ihrer Selbstherrlichkeit auf einen Sockel.
Wie armselig; alles ist der Vergänglichkeit unterworfen.
Wir haben fast alles selbst in der Hand.
Was machen wir aus unseren Leben?

 

Und nun zu uns, mein geliebter Eddi. Im Natürlichen haben wir nichts aufzuweisen.
( Man hat nur verachtende, mitleidige Blicke für uns )
Das macht nichts! Wir haben andere Werte!
Wir sind fasziniert von den Schönheiten in der Natur, und dankbar, dass wir sehende Augen haben, um diese Vielfalt immer neu zu entdecken.

Ein Plätzchen unter der Brücke ist im Sommer sehr romantisch, aber im Winter ein bisschen ungemütlich. Aber wie ich Dich kenne , hast Du Dir bis dahin was anderes ausgedacht!

Ich lass mich einfach wieder überraschen!

Unsere Liebe ist wie ein Halbmond, der immer mehr zunimmt! Ich grüße und drücke Dich ganz fest an mein Herz

                                                               deine

                                                                        Hulda.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 


Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Monika Bratz).
Der Beitrag wurde von Irene Monika Bratz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.04.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Payla – Die Goldinsel I von Pierre Heinen



Auf Payla, der lukrativsten Provinz des Königreiches Lotanko, neigt sich der Sommer des Jahres 962 dem Ende entgegen. Die schier unerschöpflichen Goldvorräte der Insel lassen Machthungrige Pläne schmieden und ihre gierigen Klauen ausfahren. Wer den Winter überstehen will, muss um sein Leben kämpfen, wer über die Goldinsel herrschen will, muss in den Krieg ziehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Irene Monika Bratz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hulda Sauber 4 von Irene Monika Bratz (Liebesgeschichten)
Stanniolvögel von Ingrid Drewing (Liebesgeschichten)
DAS TANZENDE TULPENMÄDCHEN von Christine Wolny (Zauberhafte Geschichten)