Karl Bednarik

Heißer Dampf

 
 
Vorsicht bei Maser, Laser, und Phaser,
denn die ersteren beiden gibt es ja schon.
 
18 Kilogramm Wasser würden bei einer Temperatur von 0 Grad Celsius
und einem Druck von 1 Atmosphäre 22,4 Kubikmeter Dampf ergeben, wenn
das Wasser bei dieser Temperatur gasförmig wäre (Kilomolvolumen).
 
18 Kilogramm Wasser geben bei einer Temperatur von 100 Grad Celsius und
einem Druck von 1 Atmosphäre 30,6 Kubikmeter Dampf ( 22,4 * 373 / 273 ).
 
Der Körper des Menschen enthält rund 67,9 Prozent Wasser, das sind
bei 70 Kilogramm Körpergewicht rund 47,5 Kilogramm Wasser.
 
Bei einer Temperatur von 100 Grad Celsius wären das 80,8 Kubikmeter
Wasserdampf, die einen 3 Meter hohen Raum mit einer Grundfläche
von 5,2 Meter mal 5,2 Meter restlos ausfüllen könnten.
 
Nachdem die Verdampfung schlagartig ablaufen würde, würde es neben
den Verbrühungen auch noch eine kräftige Druckwelle geben.
 
Falls das Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt werden würde,
dann würde das die Sache noch viel schlimmer gestalten, weil man
dann eine Wolke aus Knallgas erzeugen würde, die dann später selbst
explodieren würde ( 2 H2 + O2 = 2 H2O ).
 
Falls auch nur 1 kg Masse in Energie verwandelt werden würde, dann
würde das 21,5 Megatonnen TNT-Äquivalent Sprengkraft freisetzen.
 
Vermutlich leitet der Phaser die verdampfende Materie in den Subraum ab.
 
Immer wenn ein Handphaser, bei einem Abstand zwischen dem Schützen
und dem Opfer von weniger als 10 Metern, das Opfer restlos verschwinden
lässt, stellt sich die Frage, warum der Schütze nicht von einer
kochend heißen Druckwelle umgehauen wird.
 
Irgendwo muss die Materie des Opfers ja auch hinkommen,
oder zu irgend etwas anderem umgewandelt werden.
 
Es ist im Zusammenhang mit dem Phaser immer die Rede von
Energie, und vom Vaporisieren, was Verdampfen bedeutet.
 
Wenn man die verdampfende Materie nicht in den Subraum ableiten will,
dann könnte man sie auch in die unschädliche Neutrinostrahlung umwandeln.
 
Dabei stellt sich allerdings die Frage, wie man die Baryonen
in die Leptonen umwandeln will.
 
Am besten verwendet man dafür den Tunnelprozess nach
Fürst Klaus von Irrwitz.
 
Heiß, heißer, heißasa.
 
Bei einer Atmosphäre, einem bar, oder 100000 Pascal gilt:
 
Das Volumen eines Kilomols Wasserdampf, das sind 18 Kilogramm, beträgt
22,4 Kubikmeter mal ( Temperatur in Grad Celsius + 273 ) geteilt durch 273.
 
Wie man sieht, kommt bei 0 Grad Celsius 22,4 Kubikmeter heraus.
 
Bei 273 Grad Celsius sind es dann schon 44,8 Kubikmeter.
 
( Temperatur in Grad Celsius + 273 ) bedeutet Temperatur in Kelvin,
und nicht in Grad Kelvin.
 
Warum man nicht "Grad Kelvin" sagt, weiß ich nicht.
 
Die anderen 32,1 Prozent des Opfers rieseln vermutlich völlig
unauffällig als Asche zu Boden.
 
 

 


Ein besonders abschreckendes Beispiel aus
Star Trek: The Next Generation (TNG),
Yuta, die Letzte ihres Clans (The Vengeance Factor).

Bei der Video-Zeit 7:14 wird Yuta in direkter
Nähe zu mehreren Personen restlos aufgelöst.

http://www.youtube.com/watch?v=ubWcXQ64S8U

Falls das Video nicht läuft, ist hier noch ein Bild von Blacks Tod:

http://de.memory-alpha.org/wiki/Datei:Blacks_Tod.jpg

Ein positives Beispiel:

Der deutsche Science-Fiction-Autor Karl-Herbert Scheer
hat in seinen Romanen die schlagartige Expansion
hoch erhitzter Gasmassen immer physikalisch korrekt beschrieben.


Karl Bednarik, Anmerkung zur Geschichte

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl Bednarik).
Der Beitrag wurde von Karl Bednarik auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.05.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Karl Bednarik als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sinfonie von Brigitta Firmenich



Der Gedichtband Sinfonie drückt Höhen und Tiefen der Gefühle aus. Es geht um das Leben an sich, um Liebe und Leid, Vertrauen und Schmerz, Leben und Tod. Es sind zumeist besinnliche Texte, in denen man sich sicherlich wiederfinden kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Science-Fiction" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Karl Bednarik

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Zeitkatapult von Karl Bednarik (Science-Fiction)
"Strg+Alt+Entf" von Johannes Schlögl (Science-Fiction)
Rund um das Fliegen von Norbert Wittke (Glossen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen