René Oberholzer

Das Labyrinth

Sie hatte ihre Liebhaber in den Rosenpark bestellt. Als die Männer beim Baum mit den eingeritzten Herzen ankamen, begrüsste sie ein Mann und sagte: "Dort drüben befindet sich ein Labyrinth mit 8 Eingängen. Wer als erster die Rose aus dem Zentrum zurückbringt, darf meine Ex-Frau heiraten. Achtung, fertig, los." Die 8 Liebhaber standen zuerst ratlos da, schauten sich an, bis sich der Kleinste auf den Weg machte und in einem Eingang verschwand. Die anderen 7 Liebhaber folgten ihm nach. Der erste Eingang stellte sich als Irrtum heraus. Ebenso die folgenden. Erst beim 5. Eingang stiess der kleinste Liebhaber zum Zentrum des Labyrinths vor und jubelte. Doch hinter ihm standen bereits die anderen 7 Mitbewerber. Es entstand unter allen ein heftiger Kampf um die Rose. Schliesslich sagte der Älteste: "Es ist genug, die Rose ist kaputt." Daraufhin suchten die 8 Liebhaber den Ausgang, wobei der Älteste den blattlosen Rosenstiel in der Hand hielt. Als sie wieder beim Baum mit den eingeritzten Herzen ankamen, sagte der Ex-Mann: "Meine Ex-Frau lässt euch mitteilen, dass sie noch heute ins Kloster gehe."


© René Oberholzer







 

EV: Der Dreischneuss, Literaturzeitschrift, Marien-Blatt Verlag, Lübeck (D), 2002
V: Die Liebe wurde an einem Dienstag erfunden, Nimrod-Literaturverlag, Zürich (CH), 2006
V: e-Stories, Internet-Portal, Nauheim (D), 2011
V: WebStories, Internet-Portal, Berlin (D), 2012
V: Schreiber Netzwerk, Internet-Portal, Leinfelden-Echterdingen (D), 2012
V: Writtenby, Internet-Portal, Winterthur (CH), 2012
René Oberholzer, Anmerkung zur Geschichte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (René Oberholzer).
Der Beitrag wurde von René Oberholzer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.06.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Heike und die Elfe von Ingrid Hanßen



Da ich der Meinung bin, dass die Kinder heute viel zu wenig lesen ( sehe ich bei meinen 11 und 13 ), habe ich mir Gedanken gemacht, was man machen könnte um dieses zu ändern.

Es ist nämlich nicht so, dass die Kinder lesen grundsätzlich "doof" finden, sondern, dass die bisherigen Bücher ihnen zu langweilig sind. Es ist ihnen in der Regel zu wenig Abwechslung und Aktion drin und ihnen fehlt heute leider die Ausdauer für einen reinen "trockenen" Lesestoff.

Daher habe ich mir überlegt, wie ein Buch aussehen könnte, das gleichzeitig unterhält, spannend ist, Wissen vermittelt und mit dem die Kinder sich beschäftigen können.

Herausgekommen ist dabei ein kombiniertes Vorlese-, Lese-, Mal- und Sachbuch für Kinder ab 5 Jahren bis ca. 12 Jahren.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von René Oberholzer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Dichtung von René Oberholzer (Sonstige)
Der ältere Mann und seine Prinzessin von Monika Wilhelm (Liebesgeschichten)
Hier lebe ich von Rüdiger Nazar (Autobiografisches)