Andreas Rüdig

Heimatmuseum Korschenbroich

Das Heimatmuseum von Korschenbroich wird vom dortigen Heimatmuseum betrieben. Es ist im Kulturbahnhof, also dem ehemaligen Bahnhofsgebäude untergebracht. Wer von auswärts kommt, braucht also nur von Düsseldorf oder Mönchengladbach aus mit der S 8 bis zum Bahnhof Korschenbroich fahren. Verläßt er den Bahnhof, steht er praktisch schon vor der Eingangstür des Museums.

Das Heimatmuseum ist eine kleines, beschauliches Museum. Im Keller gibt es eine kleine Schmiede und landwirtschaftliche Geräte (einschließlich dem Sattler) zu sehen. Im 1. Obergeschoß folgt eine kleine Ausstellung handwerklicher Geräte. Hier gibt es beispielsweise Schuhmacher, Weber und Böttcher. Böttcher sind Leute, die Fässer herstellen.

Im 2. Obergeschoß folgt eine kleine Ausstellung von Kinderspielzeug. In der "Guten Stube" nebenan wird eine historische Wohnküche mit den entsprechenden Einrichtungsgegenständen gezeigt. Die Ausstellungsstücke sind Geschenke und stammen beispielsweise aus Wohnungsauflösungen.

Das Museum ist sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Wer möchte, kann sich vom freundlichen Museumspersonal die Ausstellung zeigen lassen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.10.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

flüchtige Schatten im Winter von Franz Preitler



Kurzgeschichten einer stürmischen Zeit
136 Seiten, 1 Abb. Kurzgeschichten beruhend auf Träumereien und Wahrheit.
Mit Zeichnungen aus Tusche.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Deutschland

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vergewaltigung von Andreas Rüdig (Sonstige)
Teatro Politeama in Lissabon (Rua Portas de Sto.Antao 109) von Norbert Wittke (Reiseberichte)
mundtot gemacht von Annie Krug (Wie das Leben so spielt)