Thea Pijpers

Die Post

Es ist ja schon etwas seltsam, wie Vieles hier gehandhabt wird. Seltsam sage ich, wenn ich mich nicht genau ausdruecken kann.

Zum Beispiel wird die Post am Freitag, 16.oo Uhr geschlossen. Da ist nichts mehr offen in dieser Beziehung bis Montag um 8.30 Uhr.

Aber das gewisse Etwas war da:

Eine Angestellte, die seit wirklich etlichen Jahren irgendwie zum Inventar gehoert, arbeitet hier. Ihr Name ist Moe wie der Champagner. Doch welch ein Unterschied.
Sie ist staemmig, schwatzhaft und unerhoert neugierig.

Man darf unter gar keinen Umstaenden in Eile sein. Sie thront da, spricht mit jemandem so lange bis sie endlich fertig ist. Es koennen 10 Personen warten, das macht ihr gar nichts aus. Man regt sich auf, flucht ueber sie. Und man darf keinesfalls nach 15.30 Uhr ankommen, weil sie dann schon in den Startloechern fuer den Feierabend sitzt.

Aber sie hat auch ihre Vorteile:
Ich ging dahin mit einem dickeren Brief, der auch Unterlagen enthalten hat und fragte nach der Gebuehr fuer die Schweiz. Sie nannte mir einen hohen Betrag. Ich sagte, das sei aber viel Geld. Sie fragte, was ich denn bezahlen moechte. Ich erwiderte, dass ich es nicht weiss. Dann machte sie mir einen Preis, mit dem ich einverstanden war. Diese Sache wiederholte sich, Ich fand dann immer Zeit, mit ihr zu plaudern und regte mich nie mehr ueber die Dame auf.

Leider ist Moe seit diesem Jahr pensioniert und alles hat seinen rechtsmaessigen Gang.
Schade eigentlich. Nun schliesst uebrigens die Post auch schon um 15.00 nalchmittags.


Man nennt dies Fortschritt. Es gibt nun auch eine Zweigstelle, die an Samstagen von 8.30 bis 12.00 offen ist. Dies um offene Rechnungen bezahlen zu koennen….

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thea Pijpers).
Der Beitrag wurde von Thea Pijpers auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.10.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

Bild von Thea Pijpers

  Thea Pijpers als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Flügel der Verbindung von Ini Attacheé



Eine Erzählung der Träume und Visionen, der Wiedervereinigung mit dem "Selbst", dem ursprünglichen, liebevollen, ehrfürchtigen Ego.
Ein Blick, voller Symbolik, hinter die Wirren unseres durchorganisierten Alltages, hin zu unseren wirklichen, innigen Wünschen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Thea Pijpers

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mama Tangi (eine Geschichte, die vor mehr als 40 Jahren began) von Thea Pijpers (Reiseberichte)
MANCHMAL GIBT ES NOCH KLEINE WUNDER von Christine Wolny (Sonstige)
Snowstar von Bianca Cranney (Zauberhafte Geschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen