Günter Weschke

Der neue Tag

Begrüß den Tag mit einem Lächeln,
begrüß ihn froh mit einem Lied,
lass Dich vom Sonnenschein umfächeln
denn Sonnenschein erfreut's Gemüt.

Na ja, den neuen Tag mit einem Lächeln begrüßen fällt mir schwer, meist ist es eine Grimmasse, weil der Rücken mal wieder schmerzt .
Begrüß den Tag mit einem Lied! Mein Gott, wer denkt sich diesen Blödsinn aus?
Ein paar schmerzvolle Töne wie... ah oder au, sind alles was ich morgens raus bringe.
Nach der quälenden Morgentoilette geht's ans Frühstück.
F r ü c h s t ü c k ?
Auf gut deutsch... Cerealien! (Haferflocken)
Also Haferflocken mit lauwarmer Milch.

Ich möchte meinen Kaffee! Gibs nicht, trink die Milch, die ist gesund.
Was nützt mir, dass die Milch gesund ist, wenn ich krank davon werde.
Genauso ist es mit dem Müsli... ist doch sooo gesund.
Na und... ich werde krank davon!

Lass dich vom Sonnenschein umfächeln... ha, ha, ha,  geh nicht in die Sonne Alter, ist nicht gut für die Haut, aber für's Gemüt?
Wie kommt man nur auf solch einen Quatsch... es erfreut mein Gemüt?
Gut für mein Gemüt ist morgens ein ordentliches Frühstück, heißer starker Kaffee, frische duftende Semmeln, Butter, Schinken und ein Ei!  Ja, das nenne ich ordentliches Frühstück!
Aber dafür müsstest du mir mein Gebiss wieder geben.
Danach meine geliebte Zigarre, das wäre gut für mein Gemüt, aber nein, das darf ich nicht!
Na ja, mit einen alten Menschen kann man ja umgehen wie man will!

Aber ab morgen ist Schluss damit, da hau ich auf den Tisch dass die Heide wackelt, auch wenn ich mir den Arm dabei breche und den Hammer hänge ich hin wo ich wi

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.12.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Fremde dämpft unseren Schrei von Garip Yildirim



Garip Yildirim ist ein Einwanderer der ersten Generation, der sein halbes Leben in Deutschland verbracht hat. Seine Gedichte leben aus den intensiven Bildern.
Während frühere Gedichte zum Teil auch sehr politisch waren, thematisiert dieser Band vor allem die Begegnung unterschiedlicher Personen und die Zerrissenheit eines Menschen zwischen den Kulturen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Australien von Günter Weschke (Reiseberichte)
Chinesischer Richter von Margit Kvarda (Humor)
ICH STELLE MIR VOR..... von Christine Wolny (Trauriges / Verzweiflung)