Lothar Lange

Ich bin auf Partnersuche.

Ich bin auf Partnersuche. Na und?
Zugegeben, es muss ja nicht von langer Dauer sein.
Nur für diese Zeit, in der man es sich gern zu Hause richtig kuschelig macht,
Musik hört, ein gutes Glas Rotwein geniesst.

Heute habe ich dann endlich so ein Institut aufgesucht.
Und ich wurde fündig. Hätte ich nicht gedacht, dass das so schnell geht!
Ich kann es noch gar nicht fassen, aber sie liegt schon bei mir zu Hause.....

Etwas ungeübt in solchen Angelegenheiten
spreche ich den Berater auf meinen Wunsch an:
"Guten Tag - ich weiss nicht, ob Sie mir helfen können?"
Verlegen nestle ich an meinem Mantelknopf herum.
So etwas macht man ja nicht alle Tage.
"Also, ich weiss nicht, also ich denke da so an eine Schlanke...."

"Schlank? Jaaa, da haben wir doch gleich, Moment noch...
Gucken Sie mal: wie gefällt Ihnen diese?"

Was er mir da zeigt, entspricht nicht so ganz meiner Vorstellung.

"Ich weiss nicht.
Sie ist hübsch. Schon. Ja.
Aber doch, na ja: etwas zu klein.
Also, sie sollte schon eher so meine Größe haben, hätten Sie da...?".

"Ich schaue einmal nach", und verschwindet nach hinten,
um mir das Passende aus seinem reichlichen Angebot zu suchen.
Vielleicht hätte ich doch besser inserieren sollen...
"Na? was meinen Sie?"

"Hmmmm. Jaaa..." zögere ich,
"diese wäre schon etwas für mich. Nur: also, *hüstel* wie soll ich es sagen:
untenrum ist sie doch etwas zu breit. Also, etwas schlanker wäre schon schöner:
Wissen Sie, ich hatte schon mal eine, die unten zu Viel hatte.
Mag ich ehrlich nicht so...
Vielleicht bin ich da auch zu wählerisch,
aber man verbringt ja auch einen Teil seines Lebens....."

Und dann verschwindet er für eine Weile
und kommt mit einem nordischen Traum an.
Er stellt sie mir vor: schlank in einem hautengen,
beinahe transparenten Netzkleid, das er ihr gerade brutal vom Körper reisst,
was mir beinahe körperliche Schmerzen bereitet, aber:
Ich erkenne sofort, wie schön sie gewachsen ist...
Ich berühre sie zaghaft, beinahe zärtlich.
Sie ist es, das spüre ich sofort. Wenn ich mit der zu Hause........

Dass sie irgend ein brutaler Kerl noch vor kurzer Zeit geschlagen haben soll,
mag ich mir gar nicht vorstellen, man sieht es ihr auch nicht an.
Nein. Sie soll es gut bei mir haben.
Gerade in dieser kalten Jahreszeit.
Sie weiss es noch nicht:
Ich habe sogar etwas Schmuck für sie gekauft.
Keine Brillis.
Dafür scheint sie auch gar nicht der Typ zu sein.
Vielleicht mag sie es, wenn ich ihr bei mir zu Hause etwas vorsinge.

Hoffentlich nadelt sie nicht.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lothar Lange).
Der Beitrag wurde von Lothar Lange auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.04.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mozarts Zeitreisen von Rita Hausen



Mozart taucht in unserer Welt des 20. und 21. Jahrdundert auf und wundert sich z.B. darüber, dass ein "ganzes Orchester in einem kleinen Kästchen" steckt. Er lässt sich aber von unseren Errungenschaften keineswegs einschüchtern.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Lothar Lange

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schadenfreude beim Lieblings-Italiener von Lothar Lange (Wahre Geschichten)
Seltsame Überraschung an Heiligabend von Ingrid Drewing (Weihnachten)
Englischer Humor von Rainer Tiemann (English Stories)