Norbert Wittke

Frauenzeitschriften und ihre Titel



Ich mache mich auch im Haushalt gerne ein wenig nützlich, aber genauso gerne kaufe ich auch für meine Frau und mich ein. Meine Frau hat spezielle Frauenzeitungen, die sie gerne liest. Ich kämpfe mich dann in den Geschäften durch die Vielzahl an Angeboten der Druckerschwärzenindustrie, bis ich die finde, die meine Frau gerne haben möchte, Ich habe festgestelllt, das es für Männer im Verhältnis wenige Druckerzeugnisse gibt, die direkt für den Mann bestimmt sind.  Eher mehr für den Heimwerker, den Computersüchtigen, den Sexsüchtigen, aber nicht für einen ganz normalen Mann. Dann gibt es noch eine Zahl von Sportzeitschriften, mit dem Hauptaugenmerk auf Autorennen und Fußball.

Aber die Frauenzeitschriften sind da ganz speziell mit den Angeboten der neusten Mode, den Frisur- und Schminkmöglichkeiten und dem Hauptthema Abnehmen, das hier gerade, wo in der ganzen Welt viele hungern müssen, als ein Hauptthema angesprochen wird. Von den Titelblättern schreit es dann förmlich: In 4 Wochen 20 kg verloren, In drei Monaten 65 kg weniger Gewicht. Keiner sagt jedoch, dass die verschwundenen Kilos irgendwo in einem Fundbüro abgegeben worden sind. So geht es fast in jeder Frauenillustrierten fast nur ums Anziehen und die Figur. Dann noch am Rande, wie man Männer artgerecht hält, damit sie nicht weg kommen.

So sind die Titel denn auch: "Frau im Trend", "ALLES FÜR DIE FRAU"," Bild der Frau", "Die Hausfrau" , "Die moderne Frau", "Frau von Heute" usw. Wir Männer geraten da ziemlich ins Hintertreffen. Für die Leute, die neue Frauenzeitungen konzipieren wollen habe ich einige Vorschläge. Wie wäre es z.B. mit : "Frau auf dem Balkon", "Frau vor dem Haus", "Frau vor dem Spiegel", "Frau auf der Straße",  "Frau im Schlafzimmer", "Frau beim Einkauf". Das ließe sich x-beliebig fortsetzen. Mann zeigt Frauenzeitungserfindern, dass es noch viele Möglichkeiten gibt, mit unsinnigen Schreibereien an das Geld der Frauen zu kommen.  Es gibt  ja jetzt sogar bei  dem zahlreichen Angeboten an Fernsehzeitschriften das spezielle Angebot für die Frau, die die Fernsehprogramme ja mit ganz anderen Augen sieht als der Mann.


17.04.2012                     Norbert Wittke

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.04.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedankenreisen (Anthologie) von Markus P. Baumeler



von Mona Seifert, Markus P. Baumeler und 16 weiteren Autorinnen und Autoren,

Worte rund um das Leben und die Liebe mit wunderschönen handgezeichneten Skizzen zu Texten, Gedichten und Gedanken. Werke von 18 Autoren und Künstlern des Forums Gedankenreisen (http://31693.rapidforum.com) in einer zauberhaften Anthologie.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glossen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die erste Geige spielen von Norbert Wittke (Zwischenmenschliches)
Wunderlappen von Norbert Wittke (Glossen)
Nach mir die Sintflut von Rüdiger Nazar (Wahre Geschichten)