Daniel Günther

Odium - Der Anfang

Odium - Der Anfang





Wir schreiben das Jahr 1185



Es geht um den einen Jungen, verlassen von allem was er liebt. Seine Eltern verfolgt, vergewaltigt und getötet. Seine Schwester  und ihr Sohn getötet. Nun wandelt er umher, verdammt bis zum Ende seiner Zeit diejenigen zu suchen die ihm das angetan haben.
Seit Daniel denken konnte tranierte er,  jeden Tag, jede Stunde übte er mit dem Bogen, mit Schwertern, mit Dolchen mit Blasrohren, mit Wurfmessern. Doch eine Waffe übertraf alle. Es war das Samurai Schwert. Er übte Tag und Nacht an seiner Technik. Er schaute sie nirgendwo ab, er erfand seine eigenen Bewegungen, seine eigene Technik dafür ausgelegt bedingungslos zu töten. Jeden zu töten der sich ihm auf seiner Zeitlosen Reise in den Weg stellt. Sei es Kind, Frau oder Mann. Daniel hatte in der Zeit viel abgelegt. Seine Gefühle hatte er tief zugemauert und auch seinen Namen hatte er abgelegt.  Er hatte schon immer eine faszination für Latein gehabt und nannte sich seit dem „Odium“. Was die Bedeutung Hass vollführte. Seit seine Familie ihm Brutal entrissen wurde sind 10 Jahre vergangen. Nun war er 22 Jahre und bereit für seine große Reise.




Mit Freundlichen Grüßen, Daniel Günther

Da ich ein Fabel für Samurai Geschichten habe, habe ich mir vorgenommen ein Buch zu schreiben. Viele denken, das so eine spontane Idee Dumm sei, doch Spontanität steht bei mir ganz oben. 
Dies ist die "Einleitung" die in das Buch hineinführen soll, sie verrät etwas aber nicht viel weil sonst viel Spannung verloren geht. Mein Kopf ist voller Ideen für dieses buch und ich hoffe ihr seit mit dabei und gebt mir Ratschläge und Positive sowie hilfreiche Kritik. Jeder Verbesserungsschlag ist sehr Wichtig für mich.
In Kürze folgt das erste Kapitel.



 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Daniel Günther).
Der Beitrag wurde von Daniel Günther auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.07.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • daniel.guenther92gmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Daniel Günther als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Perlen der Seele von Anita Namer



Alles was uns ausmacht ist das, was wir in unser Leben mitgebracht haben und was wir in ihm erleben. Die Autorin schreibt über Gefühle, die uns im Leben so begegnen: Liebe, Freude, Trauer, Leid, lachen, weinen, hüpfen, springen, fühlen und lebendig sein. Sie möchte Impulse setzen, die die Seele berühren und zum Nachdenken anregen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abenteuer" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Daniel Günther

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Anfang von Daniel Günther (Horror)
Pilgerweg V. von Rüdiger Nazar (Abenteuer)
Courage von Engelbert Blabsreiter (Tiergeschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen