Klaus-D. Heid

Politische Perversion

Meldung vom 25. 05.2003:

‚...haben amerikanische Spezialeinheiten damit begonnen, die Paläste des irakischen Diktators zu durchsuchen. Saddam Hussein, der sich mittlerweile in amerikanischem Gewahrsam an einem unbekannten neutralen Ort befindet, soll indessen, CNN-Angaben zufolge, bei allerbester Gesundheit sein. Das Pentagon ließ verlauten, dass der Diktator seine Bereitschaft erklärt hat, alle gewünschten Informationen preiszugeben, wenn ihm und allen Mitgliedern seiner Familie, leitende Posten bei der Installation einer neuen irakischen Regierung übertragen werden. Aus Geheimdienstkreisen wurde bekannt, dass Georg W. Bush nicht abgeneigt ist, diesen Vorschlag wohlwollend zu prüfen. Der Pressesprecher des Weißen Hauses erklärte dazu, dass es ‚durchaus möglich’ sei, Saddam Hussein als ‚neuen, frei vom Volk gewählten’ Präsidenten einer ‚Demokratischen Republik Irak’ zu inthronisieren. Grundsätzlich, so der Pressesprecher, läge es aber am irakischen Volk selbst, darüber zu entscheiden.’

Meldung vom 16.07.2004:

‚...der vom irakischen Volk gewählte Regierungschef Saddam Hussein trifft sich in der kommenden Woche mit dem amerikanischen Präsidenten Georg W. Bush, um über Waffenlieferungen der Amerikaner an den Irak zu konferieren. Unbestätigten Angaben zufolge, soll Amerika sich bereit erklärt haben, gegen eine Zahlung von 27 Milliarden Dollar, Irak im Kampf gegen rebellierende Kurden zu unterstützen.
Aus gleicher Quelle wurde bekannt, dass die Türkei in geheime Verhandlungen mit dem Irak getreten ist, um das gemeinsame nukleare Rüstungsprogramm zur Beseitigung kurdischer Gefahrenquellen, abzustimmen.’

Meldung vom 05.03. 2005:

‚Der amerikanische Präsident, Jonathan B. Cramer, hat in einer bewegenden Fernsehansprache erklärt, dass es keinerlei Alternativen zu einem Angriffskrieg gegen irakische und türkische Aggressoren gäbe. Er appellierte an das amerikanische Volk und gleichzeitig an alle Verbündeten und befreundete Staaten, Amerika bei seinem heroischen Kampf gegen die Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen, zu unterstützen.’

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus-D. Heid).
Der Beitrag wurde von Klaus-D. Heid auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.03.2003. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus-D. Heid:

cover

Kein Leben hinter mir: Trauma oder Irrsinn von Klaus-D. Heid



Langsam gehe ich auf das sechzigste Lebensjahr zu. Da hinter mir nahezu jede emotionale Erinnerung »verschwindet«, besitze ich keinerlei sichtbare Erinnerung! Vieles von dem, was ich Ihnen aus meinem Leben berichte, beruht auf alten Notizen, Erinnerungen meiner Frau und meiner Mutter oder vielleicht auch auf sogenannten »falschen Erinnerungen«. Ich selbst erinnere mich nicht an meine Kindheit, Jugend, nicht an meine Heirat und auch nicht an andere hochemotionale Ereignisse, die mich zu dem gemacht haben, was ich heute bin.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Krieg & Frieden" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Klaus-D. Heid

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Toleranz von Klaus-D. Heid (Gesellschaftskritisches)
… ach, – „NUR” ein alter Klavierstuhl …!? von Egbert Schmitt (Krieg & Frieden)
Mama ...Lupus...autobiographisch... von Rüdiger Nazar (Sonstige)