Konrad Folkmann

Geh, wohin dein Herz dich trägt.

Geh, wohin dein Herz dich trägt.
 
Ich gehe dorthin, wohin mein Herz mich zieht. Da fühle ich mich am wohlsten. Wenn ich einmal einen Ort gefunden habe, wo ich mich wohlfühle, gehe ich immer wieder dort hin. So kann das Vertrauen langsam wachsen. So gehe ich schon seit einigen Jahren zum ZEGG, jener Lebensgemeinschaft in Brandenburg. Da ist etwas, wohin mich mein Herz trägt. Hier kann ich menschlich wachsen. Hier sehe ich jedesmal vertraute Gesichter, Menschen, die ich mit dem Namen kenne und die ich so langsam dort kennengelernt habe. Es kommt dort immer wieder zu Schwierigkeiten, aber ich gehe trotzdem immer wieder dort hin. Das Vertrauen wächst dort immer mehr. Mittlerweile sind dort viele Begegnungen mit herzlichen Umarmungen dort entstanden. Ich freue mich, ein vertrautes Gesicht zu sehen, das ich schon kenne. Wenn ich diese Person mit dem Namen nenne, entsteht Vertrauen.
  Aus diesem Grund gehe ich auch regelmäßig zu einer kleinen Kirchengemeinde in meinem Wohnort Köln. Ich liebe die Spiritualität, die Verbindung zu Gott und zu Jesus Christus. Aber auch hier treffe ich immer wieder auf vertraute Gesichter, die ich schon kenne. Mit dem regelmäßigen Besuch entsteht Vertrauen, das so langsam wächst. Da diese Kirchengemeinde in Köln ist, kann ich da viel öfters hingehen, als in die Lebensgemeinschaft in Brandenburg. Ich freue mich schon immer auf die sonntäglichen Gottesdienste und die zweiwöchentlichen Glaubensgespräche der sogenannten Echtzeit, und mit der Regelmäßigkeit wächst die Tiefe.
  Ich setze mich mit meinem Lebensweg in beiden Gemeinschaften auseinander und mache bewußt Schritt für Schritt. Durch die zwei Gemeinschaften, sowie einiger anderen Veranstaltungen, die ich regelmäßig besuche, entsteht aber auch Vielfalt, die das Leben interessant macht. Ich bin mit einer Vielzahl an Lebensmodellen konfrontiert, und das macht mein Leben reich. Mein Herz trägt mich zu diesen beiden Gemeinschaften, sowie zu einigen anderen Veranstaltungen, und darüber bin ich glücklich. Es ist schön, wenn das Vertrauen zu Menschen immer mehr wächst. Vor allem das Begegnen von vertrauten Gesichtern ist sehr schön. Mein Herz hat mich zu diesen beiden Gemeinschaften, sowie zu einigen anderen Veranstaltungen getragen.
 
Konrad Folkmann, 23.10.12

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Konrad Folkmann).
Der Beitrag wurde von Konrad Folkmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.10.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • konrad.folkmannweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Konrad Folkmann als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Fabelhaft Tierisch: Gedichte und Zeichnungen von Gerhild Decker



Auch in diesem Buch erkennt man die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin und Tierfreundin. In erfrischend heiterer Sprache lässt sie Tiere zu Wort kommen, stattet sie mit menschlichen Eigenschaften, Gedanken und Empfindungen aus und hält Menschen auf humorvolle, unterhaltsame Weise oftmals einen moralischen Spiegel vor. Dabei erkennt man, dass der Ursprung manch einer Weisheit durchaus bei den Tieren zu finden ist. Die Botschaften dieser Fabelgedichte sind durch Federzeichnungen geschmückt und sprechen Jung und Alt gleichermaßen an.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Konrad Folkmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Eis essen bei einem romantischen Ausflug von Konrad Folkmann (Romantisches)
Vom Glück, eine Katze zu haben von Mylène Frischknecht (Gedanken)
Alles über Schlemils oder Männer, Männer, Männer von Martina Wiemers (Liebesgeschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen