Patrick Rabe

Schneewittchen und der Jäger

Jäger tritt auf.
 
Jäger: Oh! So rot wie Blut! So weiß wie Schnee! So schwarz wie Ebenholz! Ich liebe Schneewittchen! Und jetzt trägt mir ihre Stiefmutter auf, sie im Wald zu töten! Mit diesem Messer. Das kann ich nicht tun. Ich werde mit ihr in den Wald gehen und sie laufen lassen!
 
Schneewittchen tritt auf.
 
Jäger: Prinzessin! Heute ist ein so schöner Tag. Wollen wir nicht einen Spaziergang im Wald machen?
 
Schneewittchen: In den Wald? Was er immer für Ideen hat. Der Wald ist voller Dreck und Gerümpel. Das ist mir zu unhygienisch!
 
Jäger: Aber wir haben doch eure Spezial-Überschuhe. Die verhindern, dass ihr schmutzig werdet.
 
Schneewittchen: Na gut. Meinetwegen. Jäger zieht ihr die Schuhe an.
 
Jäger und Schneewittchen gehen los.
 
Schneewittchen:Also, dort liegen mir zu viele Blätter. Kehre er erstmal den Weg!
 
Jäger tut es.
 
Schneewittchen: Halt! Was ist das?
 
Jäger: Das ist eine Kastanie!
 
Schneewittchen: Die würde sich gut auf dem Kamin machen. Sammle er sie auf!
 
Jäger tut es.
 
Schneewittchen: Schau er mal! Die Bäume da gefallen mir gut. Aber der dort steht asymmetrisch zu den anderen. Das beleidigt mein Auge. Könnte er den Baum umpflanzen?
 
Jäger (allmählich genervt): Ja, aber klar doch, Prinzessin! Er tut es.
 
Die Beiden gehen weiter. Plötzlich
 
Schneewittchen: Sag er mal, was ist das da für ein Baum?
 
Jäger:Das ist eine Eiche.
 
Schneewittchen:Den will ich haben! Grab er ihn aus!
 
Jäger: (ungläubig) Ihr wollt, dass wir ihn…mitnehmen!?
 
Schneewittchen: Was zögert er! Ausgraben!
 
Jäger gräbt schimpfend den Baum aus und schultert ihn.
 
Schneewittchen:Was macht er für ein verzerrtes Gesicht? Davon bekomm ich schlechte Laune! Er möge gefälligst lächeln!
 
Jäger schmeißt den Baum weg und baut sich vor Schneewittchen auf.
 
Jäger:So. Es reicht! Das Maß ist voll! Keine Extratouren mehr, Prinzessin! Ich werde Euch jetzt etwas sagen! Eure Stiefmutter trug mir auf, Euch umzubringen. Und wisst ihr was? Das werde ich jetzt tun! Der Jäger zieht das Messer.
 
Schneewittchen: Ihh! Wie unhygienisch!
 
Jäger: Gut. Dann werde ich Euch gänzlich hygienisch umbringen und Euch erwürgen. Dabei spritzt kein Blut auf Euer Kleid!
 
Der Jäger erwürgt Schneewittchen.
 
Finis
 (Dies ist ein Sketch, den ich für unsere Theatergruppe schrieb. Er wurde innerhalb eines Schneewittchen-Szenenreigens aufgeführt, ich als Jäger, grins!)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Patrick Rabe).
Der Beitrag wurde von Patrick Rabe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.04.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Patrick Rabe:

cover

Gottes Zelt: Glaubens- und Liebesgedichte von Patrick Rabe



Die Glaubens-und Liebesgedichte von Patrick Rabe sind mutig, innig, streitbar, vertrauens- und humorvoll, sie klammern auch Zweifel, Anfechtungen und Prüfungen nicht aus, stellen manchmal gewohnte Glaubensmuster auf den Kopf und eröffnen dem Leser den weiten Raum Gottes. Tief und kathartisch sind seine Gedichte von Tod und seelischer Wiederauferstehung, es finden sich Poeme der Suche, des Trostes, der Klage und der Freude. Abgerundet wird das Buch von einigen ungewöhnlichen theologischen Betrachtungen. Kein Happy-Clappy-Lobpreis, sondern ein Buch mit Ecken und Kanten, das einen Blick aufs Christentum eröffnet, der fern konservativer Traditionen liegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Skurriles" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Patrick Rabe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Grenzen von Patrick Rabe (Lebensgeschichten & Schicksale)
Bayr. Konjunktiv & Grammatik von Paul Rudolf Uhl (Skurriles)
Die Erlösung von Michael Reißig (Trauriges / Verzweiflung)