Georges Ettlin

Warum Frauen gerne nackt zum Casting gehen


Es ist der instinktive, natürliche  weibliche Friedensschluss mit der Natur : Weibliche Aufrichtigkeit verbündet sich mit der immerwährenden Sehnsucht nach der sündenfreien, schuldfreien Liebe.
Es gibt nichts Unschuldigeres, als die Nacktheit einer Frau. Die Frau ergibt sich der
Natur als Quell des Leben, Sterbens und der Freude. Die sich der Natur ganz und gar ergebende
Frau ist wahrhaftig.
Der Photograph ist der zwar nicht geschlechtsfreie Routinier, der als Mann sich aber
aus beruflichen Gründen fachmännisch verhällt und sich auf tolle Fotoschüsse
freut im Dienste der Schönheit der Natur und der Selbstakzeptanz der Frau.
Casting ist ein Heilmittel !
Die sich der Fotolinse ergebende Frau gehorcht allen natürlichen Befehlen und Ratschägen des
Photographen oder der Photographin und geniesst alle Blicke der Menschen und fühlt
die Kühle der Luft, die Schwere der Brüste, das Schwellen der Brustwarzen 
und die automatischen Reaktionen im eigenen, zarten,
geöffneten Vaginalbereich, der unschuldig und sehnsüchtig die ganze erotische Welt in sich aufnehmen will.
Der Verstand der Frau arbeitet aufmerksam zum Schutze der eigenen körperlichen Unversehrtheit,
ergibt sich aber bewusst dem Schauen und dem Gesehenwerden im Sinne von: So bin ich und ich bin,
ich habe ein Recht auf das Sein mit allen natürlichen Anlagen und Sehnsüchten.Es ist eine
grosse, völlig entspannte Selbstakzeptanz die dem Casting- Geschehen zugrunde liegt und führt zur erlösenden Enspannung, zur Gesundheit für Seele und Geist. Sogar der Frieden mit Gott wird erfüllt,
denn der eventuell vorhandene Gott ist höchstwahrscheinlich der langzeitliche Erfinder unserer geistigen und seelischen Existenz, die eine unschuldige und freudig- erregte Leiblichkeit nicht ausschliesst. Alles ist in Harmonie mit Allem. Die Frau ist glücklich....

***

c/G.E.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georges Ettlin).
Der Beitrag wurde von Georges Ettlin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.05.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Georges Ettlin als Lieblingsautor markieren

Buch von Georges Ettlin:

cover

Alles - Nichts ist für immer von Georges Ettlin



Mein Buch beschäftigt sich mit Romantik, Erotik, gedanklichen und metrischen Experimenten, Lebenskunst, Vergänglichkeit und versteckter Satire .

Die Gedichte sind nicht autobiographisch, tragen aber Spuren von mir, wie ein herber Männerduft, der heimlich durch die Zeilen steigt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spannende Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Georges Ettlin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das ewige Grillfest von Georges Ettlin (Unheimliche Geschichten)
Spitze Zungen von Margit Farwig (Spannende Geschichten)
Witz und Dialekt von Margit Kvarda (Humor)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen