Irene Beddies

Blüten



Auf einer grünen Tischdecke lagen zwei Rosenblüten und ein Geldschein.  Ein Mann hatte sie mit viel Geduld so hingelegt, dass er ein Foto von ihnen machen konnte. Es sollte ein Gutschein für ein Geschenk werden.

Ein greller Blitz leuchtete auf.
Der Mann legte eine der Rosen an eine andere Stelle, zupfte den Geldschein ein wenig zum Stiel hin und wieder schoss ein greller Blitz aus seiner Kamera.
Danach ereignete sich nichts mehr. Der Mann verließ den Tisch und verschwand.
Nach einer Weile kam er zurück und legte zwei Fotos neben die Rosenblüten. Er verglich die Farben und prüfte die Schatten und die Schärfe der Aufnahmen.
Sehr zufrieden sah er nicht aus.
Der Mann hielt nun eine Lupe vor sein rechtes Auge. Das linke kniff er zu.
Plötzlich atmete er heftig. Er riss den Geldschein an sich und richtete die Lupe nun auf diesen.
Irgendetwas stimmte nicht. Es fehlte eine Zahlenreihe.

„Verflucht“ stieß der Mann hervor. Er schaute grimmig.
Dann lachte er schallend, nahm die beiden Fotos in die Hand und rief laut:
„Maria, komm! Schau dir das an: Blüte an Blüte!“

© I. Beddies

..........
Zu dieser Geschichte wurde ich angeregt durch den Text von Manfred Bieschke-Behn: Puppe trifft Puppe.
.
.
.






 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Beddies).
Der Beitrag wurde von Irene Beddies auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.08.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Irene Beddies:

cover

In Krollebolles Reich: Märchen von Irene Beddies



Irene Beddies hat in diesem Band ihre Märchen für Jugendliche und Erwachsene zusammengestellt.
Vom Drachen Alka lesen wir, von Feen, Prinzen und Prinzessinnen, von kleinen Wesen, aber auch von Dummlingen und ganz gewöhnlichen Menschen, denen ein wunderlicher Umstand zustößt.
In fernen Ländern begegnen dem Leser Paschas und Maharadschas. Ein Rabe wird sogar zum Rockstar.
Auch der Weihnachtsmann darf in dieser Gesellschaft nicht fehlen.

Mit einer Portion Ironie, aber auch mit Mitgefühl für die Unglücklichen, Verzauberten wird erzählt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Drama" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Irene Beddies

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Maren und der Weihnachtsmann von Irene Beddies (Weihnachten)
Keine hundert Jahre für Dornröschen! von Jürgen Berndt-Lüders (Drama)
Beschwerdebrief eines Katers von Kordula Halbritter (Briefe)