Norbert Wittke

Seltsame Namen



Namen bekommt man allgemein durch die Geburt oder durch Heirat und Adoption. Hat man ihn muss man mit ihm leben oder eine Änderung mit Begründung beantragen gegen eine Verwaltungsgebühr.

Ich kannte einen Polizisten, der Kuh hieß. Hier fand ich es komisch, wenn man zu ihm Herr Kuh sagte. Herr Bulle wäre da wohl angebrachter gewesen,

Dieter Hundt war bis 2013 Arbeitgeberfunktionär, ehemaliger Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Nun er hatte ja ein T am Ende seines Namens zur Abschwächung. Aber Hund bleibt halt Hund. Jedes Mal wenn er die niedigen Millionen- und Milliardengewinne der Unternehmer beweinte, fühlte ich mich fast veranlasst auf der Straße für diese Armen eine Sammlung durchzuführen. Übrigens in China hatte er den angepassten Namen Wau-Wau.

So werden die armen Mitbürger mit diesen ungewöhnlichen Namen oft belächelt oder auf den Arm genommen. Bei Durchsicht hier im Internet fand ich noch einige sehr komische aus Telefonbüchern u.a.:
Olaf Spanner
Karl-Heinz Butterbrot
Peter Persilie
Alfred Schaden
Adolf Führer
Stefan Staender
Frank Ferkel
Kai von Kotze
Günter Leberwurst

Ich könnte es unendlich fortsetzen. Da bin ich froh, dass ich bei der Namensvergabe einigermaßen davon gekommen bin. Als ich noch ledig war, hatte ich mir überlegt eine Kollegin mit Namen Fürst zu heiraten. Ich hätte mir dann einen Doppelnamen genommen. Meine Vorgesetzten hätten dann zu mir Fürst- Wittke sagen müssen. Aber es hat sich doch nicht ergeben.


23.11.2013                            Norbert Wittke

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.11.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Giftmischerin von Bettina Szrama



Die Hansestadt Bremen im frühen 19. Jahrhundert. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, intelligent und schön, sehnt sich die junge Gesche nach Glanz und Reichtum. Um dieses Ziel zu erreichen, ist ihr jedes Mittel recht. Skrupellos und heimtückisch tötet sie alle, die ihrem Erfolg im Weg stehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glossen" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Im Großen Basar von Istanbul von Norbert Wittke (Reiseberichte)
Rund um das Fliegen von Norbert Wittke (Glossen)
Die ach so kleine Welt von Karl-Heinz Fricke (Autobiografisches)