Andreas Rüdig

Dorsten

Dorsten ist eine Kleinstadt am nördlichen Rande des Ruhrgebiets. SIe ist von Essen aus mit der Eisenbahn zu erreichen. Der Bahnhof "Hervest - Dorsten" ist eine rein funktional angelegte Betriebsanlage der Bahn; das frühere Bahnhofsgebäude wird heute von einer "Freien Christengemeinde" genutzt.

Wesentlich anders sieht es schon an der Haltestelle "Datteln Bf" aus. Die beiden Bahnsteige sind in die Haltepunkte "Ost" und "West" untergliedert. Der Fahrgast muß also schon aufpassen, um nicht versehentlich in den falschen Zug zu steigen. Das Bahnhofsgelände wird jedenfalls schon lange nicht mehr genutzt und verfällt allmählich.

Das Jüdische Museum sowie die Kirchen St. Anna und St. Agathe sind die touristischen Höhepunkte Dorstens. Wer möchte, kann dabei durch die Fußgängerzone schlendern.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.01.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wir Kinder aus dem JWH von Annett Reinboth



Mein Buch "Wir Kinder aus dem JWH", erzählt von meinen ersten 18 Lebensjahren. Ich bin in der ehemaligen DDR aufgewachsen. Mein Elternhaus war ein kaputtes und krankes dazu.
Es war nur eine Frage der Zeit bis ich in einen JWH eingewiesen wurde. Viele glaubten damals das so ein Jugendwerkhof für Verbrecher sei. In meinem Buch geht es nicht darum, das ich nach dem Mitleid der Menschen schreie. Ich stelle nur in Frage, ob das was man uns damals angetan hat noch in einem gesunden Maße gerechtfertigt werden kann...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Deutschland

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Von der Feigheit von Andreas Rüdig (Humor)
Unterwegs und angekommen von Christa Astl (Reiseberichte)
Chanel N° 5 von Monika Hoesch (Wie das Leben so spielt)