Diethelm Reiner Kaminski

Wahre Liebe

 
„Den muss ich haben“, war Biggy Zaspels erster Impuls. „Endlich werde ich wissen, ob Arne mich ehrlichen Herzens liebt oder ob er seine Liebe zu mir nur vortäuscht, um sein Vergnügen zu haben.

So einfach gestaltete sich die Bestellung des gewünschten Artikels nicht. Die Zeitschrift verriet nur, dass er von einer japanischen Firma für Unterwäsche in Osaka produziert werde und reißenden Absatz weit über die Grenzen Japans hinaus gefunden habe. Auch der Preis wurde nicht genannt, aber Biggy war darauf gefasst, dass er nicht unerheblich sein würde. Immerhin handelte es sich um ein technisches Wunderwerk mit vielen winzigen Kabeln und Sensoren. Doch in Anbetracht der Tatsache, dass er ihr einen Irrweg ersparen würde, eine sehr sinnvolle Investition.
Biggy suchte die Telefonnummer der Redaktion von „Meine Liebe Deine Liebe“ heraus und rief kurzentschlossen an. Sie wurde auch, nachdem sie fast eine halbe Stunde in der Warteschleife parken musste, mit einer Redakteurin verbunden, die sich freundlich entschuldigte: „ Sie rufen wegen unserer Anzeige zum True Lover Tester BH in unserer letzten Ausgabe an? Das Telefon steht seit der Veröffentlichung gar nicht mehr still. Da hat die Firma einen Volltreffer gelandet. Eine Erfindung, auf die wir Frauen schon lange gewartet haben, stimmt´s? Die Bestelladresse? Die finden Sie wegen der starken Nachfrage inzwischen auf unserer Internet-Homepage www.meineliebedeineliebe.com, von wegen der schwierigen Schreibung der japanischen Wörter. Sie können den TLT- BH auch online bestellen. Ob ich selbst schon einen habe? Und ob, ich war unter den Ersten in Deutschland, und ich kann ihn jeder Frau dringend empfehlen, wenn sie ernsthaft Ordnung schaffen möchte in ihrem Liebeshaushalt.“

Viel schneller als gedacht traf der bestellte Artikel ein, der inzwischen wegen der großen Nachfrage von einem Zentrallager in Deutschland und gar nicht mehr von Japan aus versandt wurde.
276,99 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versandkosten. Biggy packte den BH aus, begutachtete ihn von allen Seiten und war zufrieden. Trotz der verborgenen Elektronik war er leicht, geschmackvoll und bequem. Da ihr derzeit intimster Freund Arne abends vorbeikommen wollte, würde sie Gelegenheit haben, den BH auf seine Funktionsfähigkeit und Arne auf seine ehrlichen Absichten zu testen. Ihre Hormone und Körperströmungen würden ihr zweifelsfrei signalisieren, ob Arne der Richtige war oder nicht. Nur dann würde der Wonderbra sich selbsttätig öffnen, einem Heuchler blieb er verschlossen, da konnte ein Liebesgunsterschleicher noch so hartnäckig an den Verschlüssen zerren.
Voller Erwartung fieberte Biggy dem Abend und dem Liebestest entgegen.

„Ich komme gar nicht erst rein“, sagte Arne, als Biggy ihm öffnete, ohne seine Freundin wie sonst bei der Begrüßung zu umarmen, „ich hätte es schäbig gefunden, es dir am Telefon zu sagen. Ich habe dich lange genug beobachtet und über dich nachgedacht. Und ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass deine Liebe zu mir nicht ausreicht für ein langes gemeinsames Leben. Ich werde weiter nach der wahren Liebe suchen müssen. Wir hatten eine schöne Zeit zusammen, rein körperlich, meine ich, aber das ist mir nicht  genug. Trotzdem werde ich dich immer in guter Erinnerung behalten …“

Biggy war erbleicht, ihr Gesicht rötete sich vor Überraschung und Zorn, aber bevor sie schreien konnte, spürte sie, dass ihr Wonderbra sich ruckartig geöffnet hatte und unter ihrer Bluse langsam in die Tiefe rutschte.

„Warte“, wollte sie rufen, „du irrst dich, ich kann es dir beweisen, dass ich, nur ich  deine wahre Liebe bin“, aber da war Arne schon verschwunden und sie hörte nur noch seine eiligen Schritte auf den Treppenstufen.

04.02.2014

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Diethelm Reiner Kaminski).
Der Beitrag wurde von Diethelm Reiner Kaminski auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.02.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Diethelm Reiner Kaminski:

cover

Von Schindludern und Fliedermäusen: Unglaubliche Geschichten um Großvater, Ole und Irmi von Diethelm Reiner Kaminski



Erzieht Großvater seine Enkel Ole und Irmi, oder erziehen Ole und Irmi ihren Großvater?
Das ist nicht immer leicht zu entscheiden in den 48 munteren Geschichten.

Auf jeden Fall ist Großvater ebenso gut im Lügen und Erfinden von fantastischen Erlebnissen im Fahrstuhl, auf dem Mond, in Afrika oder auf dem heimischen Gemüsemarkt wie Ole und Irmi im Erfinden von Spielen oder Ausreden.
Erfolgreich wehren sie mit vereinten Kinderkräften Großvaters unermüdliche Erziehungsversuche ab.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wie das Leben so spielt" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Diethelm Reiner Kaminski

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Katastrof von Diethelm Reiner Kaminski (Wahre Geschichten)
FLORIBUNDA - ... genau so von Monika Hoesch (Wie das Leben so spielt)
....Die kleine verlorene Seele..... von Stephanie Grewer (Trauriges / Verzweiflung)