Claus Jordan

Gewohnheit oder die versteckten Götter

Im abgedunkelten Zimmer. Draußen schien die Sonne, sangen die Vögel, und es war warm. Durch die dünnen Spalten, des auf kipp gestellten Fensters, drückte und  drang Luft, zitternd auf den Sonnenstrahlen, zu mir hinein in den Raum und füllte die, um mich herum herrschende, nach einer gewissen Zeit alles dämpfende Ruhe mit Wärme. In dieser eingebettet und abgeschottet, so, als würde ich in ihr tauchen, im Zimmer schwitzend sitzend, ganz in mich selbst versunken wie in einer Höhle, wurde ich plötzlich aufgeschreckt, heraus gerissen aus mir, aus ihr, durch dröhnendes Getöse und einem ganz tiefen Brummen, das mich und mein Loch, in dem ich hockte, erfüllte und  vibrieren ließ. Ich fühlte mich wie in  riesige Hände genommen - und bekam natürlich Angst.
Denn in dem Moment als ich, von dem Gehörten aufgeschreckt, hoch zuckte, aufsprang und aus der Höhle lief, war das "Ich", mit seinen Namen, Rastern und Mustern, welche alles erklären, nicht sofort zur Stelle, - hatte keine Hülle -, und befand mich in der Apokalypse:
Die vermeintlich schon lange begrabenen alten Götter waren zurück. Zornig gekommen, um die begangenen Sünden zu rächen und die Welt zerbersten zu lassen. Nemesis!!!!
Doch zum Glück war es ja nur ein Hubschrauber, schraubend in der Luft, über den Dächern
und nicht die Götterdämmerung mit den vergeltenden Häschern.
"Ich" war wieder da - und mit ihm, mir alles klar. Die Welt war wieder wahr.
Und selbst unter Zwang und wenn man es mir beföhle, - da ist nichts-, ich wüsste nichts mehr von irgendeiner Höhle.
 
Allerdings, - würde der Hubschrauber über mir abstürzen und mich zerschmettern, wäre das eben Geschilderte, was und wie etwas sein kann oder könnte, zur Wahrheit geworden.)
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Claus Jordan).
Der Beitrag wurde von Claus Jordan auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.03.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • clajort-online.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Claus Jordan als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Facetten der Sehnsucht von Selma I. v. D.



Gedichte von Maria Geißler aus Deutschland und Selma van Dijk aus den Niederlanden.
"Facetten der Sehnsucht" erzählt von der Sehnsucht nach unerfüllter Liebe, erzählt aber auch von der Sehnsucht nach den Dingen im Leben, die einem Freude bereiten und Spass machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Claus Jordan

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Smarty von Karl-Heinz Fricke (Sonstige)
HEUTE MACHEN WIR ES UNS SCHÖN von Christine Wolny (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen