Iris Klinge

Kaschmir

Gestern habe ich eine Einladung bekommen, nach Kaschmir zu fliegen und dort Gast einer Großfamilie zu sein, so lang ich möchte. Der älteste Sohn lebt hier in unserer Stadt, wo er ein Geschäft für Seidenteppiche und Schals betreibt.

Kaschmir ist ein Bundesstaat an der Nordspitze Indiens, doch werden Teile von Pakistan und China beansprucht. Es gab in der Vergangenheit immer wieder Kriege um dieses Grenzland, das vorwiegend islamisch geprägt ist.

Der Name Kaschmir bedeutet „Bergziege“. Das Wappentier hat die  feinste Wolle, die am Ende des Winters lediglich aus seinem Unterfell gewonnen wird. Doch auch die Seiden-Herstellung und Verarbeitung ist in Kaschmir eine alte Tradition, die von den Bauern während der langen Wintermonate praktiziert wird, wenn sie keine Arbeit haben und ihre Felder nicht bestellen können.
 
Wir brauchten dringend einen leuchtenden Farbfleck auf den Fliesen, denn die Möbel hier im Haus sind vorwiegend schwarz, weil die Thais das elegant finden. Nach Abwicklung des Teppichkaufs bewirtete uns der junge Kaschmiri mit einer Teezeremonie aus seiner Heimat. Im  Samowar werden zerstampfte Kadamon-Kerne, Zimt und Safran aufgebrüht. Dieses Getränk hilft gegen Erkältungen und beugt Magen-Darm-Erkrankungen vor. Die Menschen in seiner Heimat im kalten Himalaya trinken  diesen Tee täglich in großen Mengen  - auch eine Art Ritual zur Festigung der familiären und freundschaftlichen Bindungen.
 
Wir schätzen unseren Teppich mit dem ultramodernen Design  nach einem Gemälde Picassos umso mehr, als das uralte Kunsthandwerk des Teppich-Knotens mit bis zu 900.000 Knoten pro Quadratmeter vom Aussterben bedroht ist, denn die jungen Kaschmiri  wollen nicht mehr in die Fußstapfen ihrer Väter und Vorfahren treten. Sie gehen zur Schule und studieren, um später einen guten Beruf zu haben. Viele verlassen auch ihr Heimatland und suchen in den Industrie Staaten ihr Glück.

Im Geschäft unseres jungen Freundes ist die Auswahl an verlockenden Angeboten riesig. Wer kann den handgewobenen Schals mit den exotischen Mustern aus Kashmir Wolle widerstehen? Ich nicht. Doch zum Glück brauche ich mich nie wieder in einen solch großen Schal einzuwickeln, weil mein Bedarf an Winter, Eis und Schnee, für immer gedeckt ist. Dafür bringe ich meiner Tochter in England ein solch ungewöhnliches Teil mit.

Thailand erscheint mir als das Einkaufsparadies für tropische Kleidung, während  Kashmir für die Wintergarderobe zuständig ist. Doch im Sommer sind die Temperaturen auf diesem Hochtal des Himalayas angenehm.

Ich glaube, die Einladung nach Kaschmir zu kommen, nehme ich demnächst an.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Iris Klinge).
Der Beitrag wurde von Iris Klinge auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.06.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • sirikyymail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Iris Klinge als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sommerzeit - Rosenzeit: Hommage an die Königin der Blüten von Eveline Dächer



Mit einer Hymne auf die Rose überrascht uns die Autorin Eveline Dächer in ihrem neuen Lyrikbändchen. In zarten und feurigen Bildern dichtet sie über eine dunkelrote Rose, die einen bisher unbekannten Duft ausströmt, oder von gelben Rosen, die wie Sonnenschein erstrahlen. Sie erzählt von Rosen, die auf Terrassen, Balkonen und in Gärten blühen, und von einem besonders schönen Rosenstrauß, einem Geschenk des Liebsten, der auf ihrem Lieblingstisch sie täglich erfreut und Sehnsucht schürt. Und da die Rose das Symbol der Liebe schlechthin ist, lässt sie aus deren Blätter eine Liebesstatt entstehen, die duftend weich und zart Zeit und Raum vergessen lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Iris Klinge

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fingernägel von Iris Klinge (Besinnliches)
MANCHMAL GIBT ES NOCH KLEINE WUNDER von Christine Wolny (Sonstige)
dreimal gesagt, versteht sich´s leichter ! von Egbert Schmitt (Leben mit Kindern)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen