E. Hans Bertelsen

Petri Heil

Ahnend seh´ich schattengleich
durch des Nebel´s wallend Schleier
langgestreckt, konturenweich
schwebend hin den grauen Reiher
zeitlos in den Lüften gleiten
wo sein Ruf den Morgen lockt
Unter ihm die Enten streiten
und der Angler aufgebockt
den Schwimmer läßt in´s Wasser gleiten

Lustig tanzt er vor sich hin
Fische neckend auf den Wellen
bis sie an dem Schwimmer zieh´n
und der Angler hievt im schnellen
Ruck der Anglerschnur
hoffend einer großen Beute
die sich wehrt in dem Gezurr´
das des Anglers Herz erfreute

Petri Heil auf seinen Fang
tönt es froh aus seinem Munde
Mein Gott, wie der Brocken rang
vergeblich in der Morgenstunde
Bis er ihn an Land gebracht
den Riesenhecht, sein Anglerglück
hat´s der Fisch ihm schwer gemacht
Er holt ihn ein mit viel Geschick

Frohgestimmt singt er das Lied
Petri Heil mein Glücksbereiter
Und die Möven kreischen mit
im Chorgesang als Wegbegleiter
Jünger Petri, Du mein Glück
Ich danke Dir für Deine Huld
die mich stärkte im Geschick
in langanhaltender Gedult

Refrain:

Was schert mich Wind
Was schert mich Wetter
Wo Fische sind
ist Petri Heil
ein Wegesteil
hier auf der Wetterfrösche Leiter


13.03.1992 © Hans Eberhard Bertelsen

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (E. Hans Bertelsen).
Der Beitrag wurde von E. Hans Bertelsen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.09.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

Aus der Mitte – Gedichte von Hermine Geißler von Hermine Geißler



Die Gedichte beschreiben Momentaufnahmen aus dem Alltagsleben und Traum-und Seelenstimmungen. Sie handeln von den kleinen und großen Lebenswünschen, sind unverkrampft, gegenwartsnah und manchmal voller Ironie. Sie schildern die zwischenmenschlichen Nuancen, die das Leben oft leichter oder schwerer machen und sind eine Hommage an die Natur und die kleinen Freuden des Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von E. Hans Bertelsen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mitleid von E. Hans Bertelsen (Humor)
Plagiat von Christiane Mielck-Retzdorff (Humor)
… die Geschichte vom Maffeiplatz ! von Egbert Schmitt (Autobiografisches)