E. Hans Bertelsen

Mein Krampf der Deutschen Seele Glut


"Mein Krampf" der Deutschen Seele Glut

Adolf von Thadden

1996 im Alter mit 75 Jahren gestorben lt. wikipedia,
lernmte ich um etwa 1963 im Anzeiger Hochhaus in Hannover,
wo sich sein "Deutsche Reichspartei" Büro befand, durch einen
seiner Vasallen kennen. Ich wurde im gebührenden Abstand dem
Herrn von Thadden vorgestellt. Ich kann mich noch schemenhaft
erinnern, daß sein Parteiknecht, ein junger Mann meines Alters
(ca. 23 Jahre), für jede im militärischen Ton übertragene
Aufgabe "Jawohl Herr von Thadden" sagte und immer einen Diener
richtung von Thadden verrichtete. Ich habe Gänsehaut bekommen
und verließ das Nazibüro von dem "Adodoptiv-Hitler".


Jedem seine Intelligenz

Intelligenz wird jedem in die Wiege gelegt.
Schlauheit muß man sich erarbeiten.
Dummheit sollte man tolerieren!
26.07.2013 © Hans Eberhard Bertelsen

Den Großmäulern nach...

Demonstranten gestikulieren
wo Neonazis sie verführen
zum Mitmarschieren
in Springerstiefeln

Desto lauter Nazis schreien
hächeln Geist´sgestörte in langen Reihen
hinter tausend Jahre her
Hitler, ach der war doch Der?

"Ich habe mich belogen", siehe: http://www.zeit.de/2014/50/rechtsextremismus-npd-ausstieg-ingmar-knop

Der Rechtsanwalt Ingmar Knop war Vizechef der DVU, später NPD.

Die Nachricht sagt aus, dass er umstieg. Was genau ihn jedoch bewog, bleibt dunkel. Überzeugungen sind Produkte, die lange brauchen, um solche zu werden.
Ich bezweifle, dass man langfristig erworbene Einstellungen aus einer plötzlich auflodernden Heureka Eingebung ändern kann. Möglich, dass ein Saulus zum Paulus mutiert.
Aber so richtig abkaufen mag ich dem Herrn seine Nummer nicht. Ich denke, die Motivation dieses Schachzuges könnte durchaus taktischer Natur sein.
Lesen Sie weiter (kopieren, dann in die Adrssleister des Internetbrowsers geben): http://www.zeit.de/2014/50/rechtsextremismus-npd-ausstieg-ingmar-knop

Hochachtungsvoll
Hans Eberhard Bertelsen | http://www.bertelsen.de/index.htm

Künstlerportal 1: https://www.e-stories.de/view-autoren.phtml?ebert
Künstlerportal 2: https://www.e-stories.de/view-autoren.phtml?hbert
Künstlerportal 3: http://meinfigaro.de/Bertelsen/inhalte
http://meinfigaro.de/inhalte/7fc570b686c8337f


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (E. Hans Bertelsen).
Der Beitrag wurde von E. Hans Bertelsen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.12.2014. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Bis zum Abschied von Stefanie Mikus



Bis zum Abschied, erzählt die Geschichte einer Neuerfindung. Eine junge Frau löst sich aus der zerbrochenen Beziehung zu dem egozentrischen Maler Iljan Sie stürzt sich in ein emotionales Wagnis, um am Ende vor sich selbst zu bestehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wahre Geschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von E. Hans Bertelsen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Winterpracht der Kinderfreuden von E. Hans Bertelsen (Kindheit)
Willkommen zurück im Leben! von Bea Busch (Wahre Geschichten)
Die Korpulente von Pit Staub (Lebensgeschichten & Schicksale)