Karin Schmitz

DU und ICH Teil 11... wenn...




~~  Du und ich – Teil 11

Vorsichtig schäle ich mich aus meinem Bett. Jede Bewegung schmerzt. Vielleicht denke ich zu viel nach- vielleicht nehme ich mir auch zu viel zu Herzen… eines steht fest, ich trage meine Lasten auf meinem Rücken, welcher leider nicht stark genug ist. Der 5. Bandscheibenvorfall ist das Resultat davon. Wie wird seine Laune heute sein? Wird er wieder herumbrüllen, wegen Belanglosigkeiten toben? Ständig und gerade an diesen Tagen denke ich an Dich. Hätte ich mehr kämpfen sollen? Soll man die große Liebe festhalten, egal wie? Vielleicht… aber nicht, wenn man das Gefühl hat, dass man unterschiedlich stark liebt. Warst Du gedanklich schon bei einer anderen Frau? Wie wäre es gewesen, wenn wir beide es geschafft hätten? Wie oft habe ich seitdem an den Tod gedacht?

...

Nie wieder löse ich meine Augen von den Deinen!
Leise nimmst Du meine Hand. Wir werden darum kämpfen, zusammen bleiben bis das uns das Zeitliche segnet.  Wir warten nicht auf die Gehwägelchenzeit! Zärtlich nimmst Du meine Hand. Gemeinsam schmieden wir die Pläne. Das Haus werde ich vorerst vermieten, wenn wir den Alltag bestehen, ich bin mir sicher, dass wir das schaffen, werden wir für immer zusammen bleiben. Ich unterstütze Dich in Deiner Firma, wo immer ich es kann… ich möchte einfach nur bei Dir sein. Augen lügen nicht! Noch nie war ich mir so sicher-, noch nie hatte ich so viel Angst, einen Menschen zu verlieren- noch nie war mir ein Mensch in meinem Leben so wichtig. Wir haben Frühjahr und ich bepflanze den Garten mit Erdbeeren und frischen Kräutern. Gemeinsam bauen wir das Haus so um, dass alle Kinder- Deine und meine Ihren Platz darin bekommen. Ich liebe Kinder- und das weißt Du. Deine genauso wie meine. Wir sind uns sehr ähnlich. Wir lieben es, in Gesellschaft zu sein- ebenso lieben wir die Stille des Waldes. Wir lieben uns innig und das Herz macht jedes Mal einen Hüpfer, wenn unsere Augen sich treffen. Eines Tages binden wir uns für immer aneinander, offiziell bis zum Tod. Meine Kinder werden Dich lieben- Deinen Humor, Deine Art. Sie werden aufwachsen ohne ständig auf der Hut zu sein, nichts Falsches zu sagen. Im Sommer gehen wir gemeinsam auf Reisen, zeigen den Kids die Welt. Ich verspreche Dir, es wird niemals langweilig werden- nein wir werden gemeinsam sehr viel Spaß haben.
Wir gehören zusammen…    eigentlich

…. unwillig entrinne ich meinen Gedanken, gehe ins Wohnzimmer, wo schon um 6 Uhr morgens der Fernseher läuft. Wenigstens seine Laune scheint heute besser zu sein… ich versuche meine Gedanken zu ordnen… abzustellen… aber sie sind verwachsen mit meinem Herzen und ich fühle in mir tiefe Traurigkeit.

Te desidero*

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karin Schmitz).
Der Beitrag wurde von Karin Schmitz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.05.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Karin Schmitz:

cover

Ein Teil von mir von Karin Schmitz



Sinnlich, erotische Lyrik

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebesgeschichten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Karin Schmitz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Du und Ich Teil 10.... letztes Kapitel! von Karin Schmitz (Liebesgeschichten)
Die zwei Bäume von Dieter Hoppe (Liebesgeschichten)
Keine Antwort von Ariane Hofmann (Trauriges / Verzweiflung)