Roland Zulehner

Den Euro brauchste



Ein Quickie alla Carte

ich als Freund und Exfreund und als Sowieso vom Euro sage dir brauchste!

Früher dachte ich, ja klar kannst rum reisen, brauchst nichts rechnen, der Euro ist ja immer gleich und ja vor allem du sparst gigantisch an Wechselgebühren.

Also brauchste vor allem und unbedingt weil dann sparst und sparst macht dich reich.

Darum brauchste weil. Du weist schon.

Man sind wir alle in der Zeit so etwas von reich geworden, die Taschen voll gespart, so voll gespart das die Taschen platzen!

Du weist schon, darum brauchste Euro.

Alle reich nun viel Geld und es wird immer mehr.

Haste gemerkt das was nicht stimmt?

Ein klein bisschen etwas nicht stimmt?

Ich glaube die Geldscheine sind einfach nur dünner geworden, die Münzen leichter und platzsparender, weil Taschen mit Geld ja nicht dicker geworden sind.

Ja das muss es sein Platzspargeld, auch auf dem Konto spart es soviel Platz, so das es aussieht als wäre es nicht mehr geworden.

Du weißt es muss mehr sein, weil gespart. Also ist der Euro dünner als der Lire oder die Mark.

Trotzdem komisch, irgendwo ist trotzdem Geld verschwunden?

Du weist schon Gebühr die Gebühr von der Bank. Ja die ist nix verschwunden. Du hast jetzt doch nicht gespart?

Du weist ja schon ein Eis in Venedig vorher 1200 Lire war eine D-Mark und heute 5 Euro da wirst ganz schön deppert.

Trotzdem brauchste Euro. Must nix rechnen und du sparst.

Ich glaube die Scheine sind schon so dünn geworden, dass du die im Geldbeutel fast nicht mehr sehen kannst. Viele Rentner glauben ja wegen ihrer Sehschwäche kein Geld mehr zu haben.

Doch das ist gut und Umweltfreundlich brauchte weniger schleppen, ist ja leichter und braucht weniger Material.

Siehst du, der Euro ist gut, Umweltfreundlich, leicht und ja du musst ihn haben.

Außerdem der Euro ist immer gleich, nicht wie der Dollar, von dem es den US-Dollar, Kanadischer-Dollar, ... und auch der Kongo-Dollar da kannst du echt Pech haben.

Der Euro ist immer gleich und vor allem Sparsam. Die ganz neuen Euro sollen sogar bleifrei sein und ohne Tenside, schäumt nicht beim waschen.

Da sag ich dir Euro brauchste...

 Viel spaß und vergesse nicht,
 lesen macht reich!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Zulehner).
Der Beitrag wurde von Roland Zulehner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.07.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Geheimnis der Insel von Maren Frank



Der in vielen Wissenschaften gelehrte Zauberer Arktikus unternimmt mit seiner ebenfalls zauberkundigen jungen Assistentin Sina eine Reise aufs Meer. Doch schon bald geraten sie in ein schlimmes Unwetter und ihr Boot kentert. Eine Gruppe Delfine bringt sie zu einer Insel, doch der Anführer der Delfine warnt sie, dass auf dieser Insel nicht alles so paradiesisch ist, wie es auf den ersten Blick scheint.
Bei den Schwestern Ajana und Izzy finden Arktikus und Sina Unterschlupf. Sie lernen Drachen, Meermenschen und Hexen kennen, schwimmen mit Delfinen, helfen einem Riesen und entdecken, dass auf der Insel vieles ganz anders ist, als es auf den ersten Blick scheint. Es gilt das Rätsel der Insel zu lösen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Der Euro (Satire)" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Roland Zulehner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Keine Zeit - der Makler und Co von Roland Zulehner (Satire)
Wendel, das Gespenst: Im Wald von Irene Beddies (Gute Nacht Geschichten)