Felicia Rüdig

Schutzengel in Krefeld

Schutzengel passen (nicht nur in unserer Phantasie) jeden TAg auf uns auf. So ist es kein Wunder, daß mehrere katholische (Kirchen) allgemein nach ihnen benannt sind.

Die Kirche "Zu den Hl. Schutzheiligen" liegt im Krefelder Stadtteil Oppum, und zwar ganz in der Nähe des örtlichen Bahnhofes. Auch wenn es eine Bushaltestelle quasi direkt vor der Haustüre gibt, steigt der Besucher aus Duisburg (mein Mann und ich haben die Kirche im Januar 2016 besucht) oder Düsseldorf sinnvollerweise am Bahnhof aus. Die Betriebsanlage der Deutschen Bahn AG wird derzeit grunderneuert; wer zur Kirche möchte, wird ganz viele Treppen steigen müssen, um über eine Hochbrücke zur Hauptstraße zu gelangen. Ja, ja, die Straße, auf der die Kirche liegt, heißt tatsächlich so. Liebes Ex-Staats-/Bundesunternehmen, wie soll das jemand im Rollstuhl, mit Rollator, Kinderwagen, Gepäck oder sonstigen Einschränkungen schaffen?

Aber egal. Die Kirche sieht von außen ganz unauffällig aus. Ein paar, wenige Glasfenster, ein Kreuzweg aus Stein als Bildhauerkunstwerk im wahrsten Sinne des Wortes - unter künstlerischen Gesichtspunkten ist die Kirche - für katholische Verhältnisse - eher bescheiden gestaltet.

Wer Informationen über Veranstaltungen der Gemeinde wünscht, sei auf  deren Internet-Auftritt verwiesen. Dort sind auch die Öffnungszeiten des Kirchgebäudes verzeichnet.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.01.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Diese Augenblicke - Lyrische Sichtweisen von Rainer Tiemann



Aneinander gereihte Augenblicke sind es, die letztlich das ausmachen, was man Leben nennt. Es gibt die schönen und die weniger schönen Augenblicke. Alle jedoch tragen dazu bei, dass sich Menschen erinnern. An manches gern, an manches weniger gern. Oft sind es die schönen Augenblicke, die uns Mut machen und nach vorn schauen lassen. In "Diese Augenblicke" setzt Rainer Tiemann seine Gedankenspiele des Lebens facettenreich durch diverse, unterschiedliche lyrische Formen um. Neben Prosa und Reimen in deutscher Sprache sind in diesem Lyrik-Band erstmals auch einige seiner fremdsprachlichen Gedichte zu finden. "Diese Augenblicke" ist Tiemanns drittes Buch, das im Engelsdorfer Verlag erscheint.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie Reiseberichte Deutschland

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sechs-Seen-Platte von Felicia Rüdig (Reiseberichte)
Unterwegs und angekommen von Christa Astl (Reiseberichte)
mundtot gemacht von Annie Krug (Wie das Leben so spielt)