Claudia Lichtenwald

Die Zeit rennt

Wenn du am Morgen aus dem Bett steigst ist es noch dunkel.
Deine Augenlider sind geschwollen und deine Haut zieht sich erschrocken zusammen, wenn du sie mit kaltem Wasser bespritzt. Deine Ohren fangen an zu surren, wenn das Lied, das aus dem Radio tönt sie erreicht. Dein Herz überschlägt sich fast, wenn du die Treppen herunterstürzt, weil die Zeit rennt.
Du schüttest lustlos Müsli in die Schale, die du mit klammen Fingern aus dem Schrank geholt hast - unter der Decke war es viel wärmer. Deine Kiefer sind noch ganz verschlafen und es will dir nicht recht schmecken. Dein Magen rebelliert weil du viel zu schnell isst, aber die Zeit rennt.
Als du aus dem Haus stürzt und die Tür hinter dir zuschlägst, klemmst du deine Jacke darin ein. Du mußt sie noch einmal aufschließen, um dich zu befreien und dein Kopf dröhnt, wenn du daran denkst zu spät zu kommen. Die Zeit rennt.
Du fällst hin, noch bevor du die halbe Strecke hinter dir hast, weil du in der Eile vergessen hast, deine Schuhbänder zu binden. In deinem Hosenbein ist ein Loch und du spürst einen brennenden Schmerz in deinem Knie. Aber du läufst weiter, denn du hast es sehr eilig. Die Zeit rennt wirklich, das sagt dir ein verstohlener Blick auf die Uhr.
Du spürst wie deine Lunge anfängt zu keuchen, als du beschleunigst. Die Tasche mit deinen Unterlagen hämmert dir in die Seite. Tick, tick, du hörst die Sekunden mit dir rennen.
Endlich siehst du den Bahnhof vor dir liegen und du holst das Letzte aus dir heraus.
Doch als du da Gleis erreichst, ist der Zug schon weg.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Claudia Lichtenwald).
Der Beitrag wurde von Claudia Lichtenwald auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.11.2001. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Paloma von Paul Riedel



Paloma ist eine geheimnisvolle Figur, die eine Faszination für Mode und ein altes Tagebuch hat. Paloma ist eine durch die dominante Mutter geprägte Frau, die sich ohne Hilfe durchkämpfen muss.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Claudia Lichtenwald

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zaungäste von Claudia Lichtenwald (Sonstige)
Anonym von Martina Wiemers (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Nur ein Stein - Lebendige Gedanken zur toten Materie von Christa Astl (Gedanken)