Felicia Rüdig

Frauenfußball im Vatikan

Wie schon an anderer Stelle berichtet, hat selbst der Vatikan eine Fußball-Nationalmannschaft der Herren. Diese ist zwar nicht international organisiert, hat noch nie an zwischenstaatlichen Großveranstaltungen teilgenommen, fast nur gegen organisierte Mannschaften von anderen Klein- und Kleiststaaten gespielt und fast immer verloren - die Frage, ob es nicht Zeit wäre, auch eine Frauenfußball-Mannschaft aufzustellen, ist wohl an der Zeit.

Und ich habe es tatsächlich geschafft, eine solche Nationalmannschaft aufzustellen. Ich bin die Köchin bei einem Kardinal, diverse Putzfrauen und Schreibkräfte sind dabei, aber auch Ehefrauen der Schweizer Garde, Krankenschwestern und Freudendamen - ja, ja, selbst einige Damen des liegenden Gewerbes aus Rom und Venedig haben die vatikanische Staatsangehörigkeit erhalten, weil sie so gute Fußballspielerinnen sind.

Geübt wird auf dem Petersplatz. Das Training ist auf diese Art und Weise immer öffentlich. Jeder kann zuschauen. Das Training ist fast immer abends - dann haben die meisten Damen Zeit.

Wir haben ein brauchbares Fußballfeld und ein Fitneßstudio in Rom gekauft und zum vatikanischen Staats- und Hoheitsgebiet erklärt. So können wir auch ungestört "Länderspiele" im eigenen Land durchführen. Das erste Spiel haben wir auch schon gewonnen - und zwar gegen San Marino.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.01.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Felicia Rüdig als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Leiden Unschuldiger im Kosovokrieg und anderswo von Heidrun Gemähling



Sie erfahren, warum es immer Kriege gibt und wer sie eines Tages beseitigen wird, wenn die Verheißungen der Bibel zur Wirklichkeit werden. Ein Trost für alle unschuldig Leidenden oder diejenigen, die gerne nach einer Alternative in den Wirren unserer Zeit suchen.
Ich habe vom Frühjahr bis Sommer 1999 und darüber hinaus das Flüchtlingselend während des Kosovokrieges in den MEDIEN verfolgt und es in dokumentarischen Gedichten festgehalten.
Ein kleines Büchlein gegen das Vergessen!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sünden - APuZ von Felicia Rüdig (Sonstige)
Pilgerweg...letzte Episode von Rüdiger Nazar (Sonstige)
Apfel „Z” – KEIN Königreich für ein Paralleluniverum ? von Egbert Schmitt (Surrealismus)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen