Felicia Rüdig

Fachkraft Speiseeis

Fachkräfte für Speiseeis bereiten Eissorten und Erzeugnisse aus Speiseeis zu. Außerdem sind sie im Verkauf, im Service und in der Beratung von Gästen tätig und erledigen kaufmännische Aufgaben.

Die Fachkräfte benutzen Grundstoffe wie Milch, Sahne, Eiern, Zuckerlösungen und z.B. Erdbeeren, Haselnüssen oder Aromen und stellen daraus verschiedene Speiseeissorten her. Für den Grundeismix bereiten sie z.B. Zuckerlösungen oder Milchmischungen vor. Um krankheitserregende Keime in der Milch abzutöten, werden Milchmischungen pasteurisiert. Fachkräfte für Speiseeis messen die einzelnen Roh- und Zusatzstoffe ab und fügen sie bei. Dabei folgen sie vorgegebenen Rezepturen oder entwickeln selbst – eigene Phantasie vorausgesetzt - neue Geschmacksvariationen.

Die Eismasse wird in der Eismaschine unter ständigem Rühren heruntergekühlt und schließlich gefroren. Ist das Eis verkaufsfähig, sorgen die Fachkräfte für eine gleichbleibende Kühlung. In der Lebensmittelverarbeitung ist hygienisches Arbeiten besonders wichtig. Fachkräfte für Speiseeis achten darauf, daß stets die lebensmittelrechtlichen Vorschriften eingehalten werden. Sie stellen das Eis jeden Tag frisch her und reinigen bzw. desinfizieren alle Arbeitsgeräte nach Gebrauch sorgfältig.

Sind sie am Tresen oder an einem Verkaufsstand tätig, nehmen Fachkräfte für Speiseeis die Bestellungen der Kunden entgegen, portionieren das Eis zu Kugeln, geben es in einen Becher und verzieren es mit einer Waffel oder Schokostreuseln. Die Fachkräfte verpacken Eisbecher und andere Produkte auch, so daß die Kunden sie mitnehmen können. Sie kassieren den Verkaufspreis und geben den Kunden das Wechselgeld heraus. In einer Eisdiele oder einer Konditorei mit Cafébetrieb beraten sie die Gäste und reichen ihnen Eis-, Speise- und Getränkekarten und nehmen die Bestellungen auf. Sie stellen Eisgetränke wie Eiskaffee her. Ihren Gästen bieten sie auch heiße Getränke und Speisen wie Suppen, Salate oder Toasts an, die sie ebenfalls selbst zubereiten. Sie servieren die Speisen und Getränke, erstellen die Rechnungen und kassieren. Im Servicebereich dekorieren sie natürlich auch die Tische und räumen sie wieder ab. Im Umgang mit den Gästen sind sie stets freundlich und zuvorkommend. Bietet das Café auch einen Cateringservice, bereiten sie nicht nur die Eisspezialitäten vor, z.B. Eistorten und Eisbomben, sondern liefern diese aus und gestalten das Eisbüfett vor Ort.

Hört sich interessant an, diese berufskundliche Beschreibung, nicht wahr? Hätte ich nicht in BerufeNet, der berufskundlichen elektronischen Datenbank im Internet, nachgeschaut, hätte ich gar nicht gewußt, daß es diesen Beruf überhaupt gibt. Ob er in den Bereich der Gastronomie, Lebensmittelherstellung oder sonstwo hingehört, sei einmal dahingestellt.

Die Fachkraft für Speiseeis muß – als Tätigkeit – für Frauen durchaus interessant sein. Behauptet zumindest mein Mann. Wir hätten es mit Lebensmitteln zu tun, könnten in einer Küche arbeiten, dort schöne, hübsche und vor allem leckere Gerichte schaffen und Leuten helfen.

Bei diesem Gedanken ist mein Mann aber auch durchaus selbstsüchtig. Er ist ein Speiseeis-Liebhaber. Er futtert es für sein Leben gern. „Mach doch mal was mit Stachelbeeren.“ - „Hast du was mit Joghurt-Geschmack auf Lager?“ - „Gibt es schon Eis mit Coca-Cola-Geschmack?“ - „Mein Freund Sven ist Altbier-Fan. Schaffe doch mal eine Kreation mit Altbier, Speiseeis, Chips und Sahne.“

Spätestens bei diesem Ausspruch bin ich ausgeflippt. Speiseeis mit Bier und Chips kombinieren? Jedes Teil getrennt würde ja noch funktionieren; aber zusammen – also nein, das geht ja nun wirklich nicht. Das hat mein Mann spätestens in dem Augenblick gemerkt, als ich mit Eiskugeln nach ihm geworfen habe und er Fußboden und Tapeten gründlichst reinigen mußte. Schade nur um das viele Marzipan-Eis – das ist nämlich schwierig herzustellen und daher teuer.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Felicia Rüdig).
Der Beitrag wurde von Felicia Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.04.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

FANG oder STIRB (Catch or die) - Erzählungen von Jaromir Knorre



Der bekannte Autor zahlreicher eBooks über verschiedene Taktiken beim Fliegenfischen ist auch ein begabter Erzähler von Anekdoten rund ums Fliegenfischen. Eine kleine Sammlung lustiger, nachdenklicher und niedlicher Geschichtchen; so recht etwas für den Angler, der zu Hause im Sessel einmal seinem Hobby frönen will oder von den Mißerfolgen und Reinfällen Anderer lesen will. Eben'mit Salmonidenwasser geschrieben'.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sonstige" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Felicia Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nathaniel der Pfarrer von Felicia Rüdig (Sonstige)
Menschen im Hotel XII von Margit Farwig (Sonstige)
Eine Überraschung von Marija Geißler (Wie das Leben so spielt)