Hans Fritz

Der Supergau

Das Volk strömt in Massen zum Marktplatz. Was gibt es dort? Eine Demonstration? Freibier? Ein Star, der Autogramme schreibt? Eine Frage jagt die andere, doch niemand weiss etwas Genaues.

Ein Übertragungswagen des Fernsehens versucht sich einen Weg durch die immer noch anschwellende Menschenmasse zu bahnen. Über dem Platz zieht ein Hubschrauber des Rettungsdienstes seine Kreise. Da fahren ein Mannschaftswagen der Landespolizei, drei Sanitätswagen und zwei Wagen der Städtischen Feuerwehr vor. Die Presse ist schon lange vor Ort. Wortfetzen Vorbeihastender lassen vermuten, dass etwas Fürchterliches geschehen sein muss, etwas was die Stadt vielleicht seit Kriegszeiten nicht mehr erlebt hat.

Langsam aber sicher sickert durch, was da nun wirklich geschehen ist: An einem Gemüsestand ist ein Sack Kartoffeln umgefallen.

Die Allgemeine Zeitung berichtet am nächsten Tag auf der Titelseite ausführlich über das Vorkommnis, mit einer Fortsetzung auf Seite drei. Als eine eifrige Reporterin ihren Bericht über den umgekippten Bagger in der Bahnhofstrasse in der Rubrik 'Mehr Lokales' gross herausbringen möchte, raunzt sie der Chefredakteur an: "Höchstens einen Fünfzeiler, was glauben Sie, wen so etwas interessiert?" Immerhin hat es bei dem Baggersturz drei Leichtverletzte gegeben. Den Supergau beim Markt haben erstaunlicherweise alle Zuschauer, von ein paar Schürfwunden und blauen Flecken abgesehen, heil überstanden.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans Fritz).
Der Beitrag wurde von Hans Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.06.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wenn Liebe bleibt: Lyrik der Zeit von Rainer Tiemann



In den letzten Jahren ist einiges passiert. Unerwartet viele Menschen flohen vor Krieg und Terror aus ihren Ländern nach Europa, um dort Schutz zu suchen. Die USA wählten nach Obama einen neuen, unberechenbaren Präsidenten. All das hat die Welt nicht sicherer gemacht.

Wohl dem, der weiß, wohin er gehört, der liebt und geliebt wird um seiner selbst willen. Denn nur der kann die Zukunft meistern, wenn Liebe bleibt. Das ist ein Credo des Leverkusener Autors Rainer Tiemann. Aktuelle Themen von heute wurden in „Wenn Liebe bleibt“ lyrisch aufbereitet. Mögen Liebe und schöne Erlebnisse Menschen Glück, Trost und Hoffnung geben in unsicheren, sich verändernden Zeiten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Hans Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Was ist was ... von Hans Fritz (Skurriles)
+ KREUZ + WEISE + von Siegfried Fischer (Satire)
… ach, – „NUR” ein alter Klavierstuhl …!? von Egbert Schmitt (Krieg & Frieden)