Madeleine Wolf

Eine aktuelle Weihnachtsgeschichte in 10 Sätzen

Das Boot windet sich und ächzt, als eine weitere Welle über die niedrige Bordwand schlägt. Nur kurz halten die Menschen ein, bevor sie das eindringende Wasser mit Bechern und bloßen Händen zurück ins Meer schöpfen.
Auf der kleinen Anrichte in der Kombüse des Motorschiffs Caspari brennen vier Kerzen, ihre Flammen flackern mit den Wellenstößen auf und ab. »Erstaunlich ruhig heute Nacht!«, knurrt der Steuermann mit einem misstrauischen Blick auf das Funkgerät seiner Besatzung zu.
Die Schmerzensrufe einer Frau in den Wehen durchdringen die Dunkelheit und den Wind. Verzweifelt fleht der Mann den Anführer an: »Du musst jetzt die Nummer anrufen, meine Frau und mein Kind werden sonst sterben!«.
Das Motorschiff nimmt Fahrt auf, geleitet von den Positionsdaten eines Smartphones stampft es durch die Wellenberge. Auf dem Radar erscheint ein weißer Fleck, eine Nussschale, keine zwölf Meter lang.
Die erleuchtete Brücke eines Schiffes nähert sich dem Boot, schon wollen alle aufstehen und sich bemerkbar machen, als der Schrei eines Neugeborenen sie zurückhält.
»MS Caspari an Zentrale: Wir haben sie geborgen und bringen sie an Land, fünfunddreißig Erwachsene und ein Neugeborenes, alle wohlauf.«

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Madeleine Wolf).
Der Beitrag wurde von Madeleine Wolf auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.12.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Was willst du mal werden? - Wenn's geht, Poet! von Wolfgang Luttermann



Nimm doch die Freiheit dir heraus,
gönne dir ein, zwei Flaschen Gutes,
trag den Gedichtband mit nach Haus,
gleich bist du guten Mutes.

Bebet der Vulkan, die Erde zittert,
wenn ein Asteroid herniederfällt,
bleib locker und sei nicht verbittert,
weil nur die schönste Stunde zählt.

Das Leben ist zu kurz zum Schmollen,
dafür nimm dir nicht die Zeit,
schöpfe Freude und Frohsinn aus dem Vollen,
leg die Sorgen ab unter Vergangenheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Madeleine Wolf

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein ganz besonderer Weihnachtsbaumschmuck von Irene Beddies (Weihnachten)
Schwarzwälder Kirschtorte von Norbert Wittke (Leidenschaft)