Silvia Pree

Glück gehabt!

Kurt Neuner ballte.
Die Faust.
Wieder…
Die Erinnerung.
Als ihn.
Michaela.
Die Personalchefin.
Angerufen hatte.
Du wirst es.
Nicht glauben.
Nelly Sievers.
Hat eine Kündigung.
Hereingeschickt.
Eingeschrieben.
Sie verlässt.
Die Firma!


Damit hatte er.
Wirklich nicht.
Gerechnet.
Gerade jetzt.
Da sie.
Im Krankenstand.
Gewesen war.
Psychisch…
Völlig fertig.
Ein Häufchen Elend…
Da hatte er.
Geglaubt.
Jetzt würde er.
Nelly.
Klein kriegen.
Endgültig.
Er würde.
Ein Exempel.
Statuieren.
An ihr.
Nelly!
Die ihn.
Ihren Chef.
Kritisiert hatte.
Offen.
Ihm widersprochen hatte.
Immer wieder.

Die letzten Jahre.
Hatte er.
Sie immer wieder.
Vorgeführt.
Nach der Stundenkürzung.
Die notwendig.
Geworden war.
Ging es ihr.
Finanziell.
Wirklich dreckig.
Das wusste er.
Das hatte er genossen.
Was war sie auch.
So dumm.
Gewesen.
Sich von.
Ihrem Freund.
Zu trennen!
Die Firma.
War nicht.
Die Caritas!
Frauen sollten nicht.
Alleine leben.
Und er hatte.
Kein Mitleid.
Mit ihr!

Versöhn dich doch.
Mit deinem Ex!

Hatte er ihr.
Zynisch geraten.
Oder such dir.
Einen Neuen!
Gibt genug.
Portale.
Im Web!

Aber andererseits.
Wunderte es.
Ihn nicht.
Dass ihr.
Kein Mann.
Dauerhaft blieb.
Sie ließ sich.
Nichts sagen.
Stur!
Wie ein Maulesel.
Unbelehrbar!
Dumme Emanze!
Ordentlich durchgefickt.
Wären ihr.
Ihre Flausen.
Längst vergangen!

Und dann.
War Nelly.
Weg gewesen.
Von…
Einem Tag.
Auf den anderen.
Sein Paradeopfer…
Entfleucht.
Und…
Seine Erwartungshaltungen.
Nelly würde.
Gekrochen kommen.
Verzweifelt.
Und.
Um seine Hilfe.
Zu betteln.
Weil sie.
In ihrem.
Neuen Job.
Gescheitert war!
Erfüllten sich nicht.
Sie kann nichts!
Hatte er.
Den dummen Hennen.
In seiner Abteilung.
Immer wieder.
Erklärt.
Überzeugend.

Aber Nelly.
Ließ nichts.
Von sich hören.
Über eine Bekannte.
Mit der sie.
Kontakt hatte.
Wusste er.
Dass es ihr.
Gut ging.
Finanziell.
Hatte sie sich.
Saniert.
Wider…
Besseren Wissens…
Hatte er.
In der Firma.
Weiter erzählt.
Nelly wäre…
Arbeitslos.
Würde von der.
Mindestsicherung.
Leben.
Und wäre…
Dem Alkohol.
Nicht abgeneigt.
Deshalb auch.
Kein neuer Job.
In Sicht!
Er war immer.
Gut gewesen.
Im Schwadronieren!
Dumm gelaufen.
Dass ein Mitarbeiter.
Nelly.
Aus der neuen Firma.
Kommen hatte sehen.
Mit ihren Kollegen.
Seine Glaubwürdigkeit.
War…
Ins Wanken geraten…

Mittlerweile.
Waren.
Jahre vergangen.
Er hatte sich.
Auf dem.
Laufenden gehalten.
Über Nelly.
So weit es ging…
Und arbeitslos.
War sie.
Ganz bestimmt nicht!
Vergiss es!
Versuchte er sich.
Einzutrichtern.
Immer wieder.
Nicht zu ändern!
Und trotzdem.
Er ärgerte sich.
Nicht wenig.
Viel hätte.
Nicht gefehlt.
Und Nelly hätte ihm.
Aus der Hand.
Gefressen.
Davon war er.
Nach wie vor.
Überzeugt.
Nelly hatte einfach.
Glück gehabt.
Leider…

Vivienne
www.aus-den-tiefen-meiner-seele.com

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Silvia Pree).
Der Beitrag wurde von Silvia Pree auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.02.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Silvia Pree als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Vom Glück, Großvater zu sein von Fritz Rubin



Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens, / lieben und geliebt zu werden, / ist das Schönste hier auf Erden, / Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens. Ich habe das Glück, Großvater zu sein, und dieses Glück genieße ich!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einfach so zum Lesen und Nachdenken" (Kurzgeschichten)

Weitere Beiträge von Silvia Pree

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Abgründe von Silvia Pree (Lebensgeschichten & Schicksale)
Flaumis Entscheidung von Helga Edelsfeld (Einfach so zum Lesen und Nachdenken)
Eine E-Mail-Liebe von Barbara Greskamp (Liebesgeschichten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen